Was für eine schöne Geschichte. Nein, heute schreiben wir mal nicht über den neuesten Casino Bonus oder wo es die besten Freispiele gibt. Das Geld bekanntlich nicht auf den Bäumen wächst wissen wir alle, aber neuerdings wachsen die Bäume mit Geld. Mehr als 600 YouTuber haben sich zusammengeschlossen um eine der größten Spenden Herausforderungen zu bewältigen, die die Plattform je gesehen hat: Bis Ende des Jahres sollen 20 Millionen US-Dollar gesammelt werden, um 20 Millionen Bäume zu pflanzen.

Die Initiative begann im Mai 2019, als Jimmy Donaldsons Fans auf YouTube, Reddit und Twitter vorschlugen, 20 Millionen Bäume zu pflanzen, um das Erreichen von 20 Millionen Abonnenten auf seinem Youtube Kanal gebührend zu feiern. Auf dieser Art von Herausforderungen hat Jimmy Donaldson seine YouTube-Karriere aufgebaut und nimmt häufig an großen Herausforderungen und gemeinnützigen Aktionen teil, die dazu führen, dass sich Millionen von Menschen seine Videos ansehen. Jimmy Donaldson sagt, er und einige Freunde hätten versucht, herauszufinden, wie viele Bäume sie alleine pflanzen könnten, und sie hätten es leider nur geschafft, 300 an einem Tag zu pflanzen. Donaldson tat sich mit der Arbor Day Foundation zusammen, einer der größten gemeinnützigen Naturschutzorganisationen, die sich dem Pflanzen und Pflegen von Bäumen widmet, um die # TeamTrees-Herausforderung zu starten. Die Arbor Day Foundation befindet sich bereits mitten in ihrer eigenen Herausforderung, Bäume zu pflanzen, mit dem Ziel, bis 2022 100 Millionen Bäume zu pflanzen.

Mehr als 5 Millionen US-Dollar bereits gesammelt

Mr Beast Jimmy Donaldson hat sich anschließend  mit anderen YouTubern zusammengetan, um das Projekt #TeamTrees mit einem Ziel von 20 Mio. USD zu erstellen. Jede Spende in Höhe von 1 USD pflanzt einen Baum. Der am 25. Oktober gestartete Crowdfund brachte in nur 48 Stunden 5 Millionen US-Dollar ein. Mehr als 600 Schöpfer und Social-Media-Influencer haben sich der Initiative angeschlossen. 

Wichtige YouTuber - darunter Mark Rober (8,7 Millionen Abonnenten), Rhett & Link (4,5 Millionen), Marshmello (40,2 Millionen), iJustine (6,1 Millionen), Marques Brownlee (9,5 Millionen), The Slow Mo Guys (13 Millionen), Ninja (22,4 Millionen) M), Simone Giertz (1,9 Mio.), Jacksepticeye (22,9 Mio.), Smarter Every Day (7,3 Mio.) und mehr - alle leihen ihre Kanäle für die Sache aus. Donaldson hat auch alle anderen YouTuber-Mitglieder eingeladen, die daran interessiert sind, mitzumachen. Er beschrieb die Bemühungen als die "größte YouTube-Kollaboration aller Zeiten". Viele setzen kreative Taktiken ein, um Spenden zu generieren. MrBeast, der 100.000 US-Dollar gespendet hat, gibt zu, dass er nicht immer der umweltfreundlichste war. In einem seiner Videos mit über 12 Millionen Zuschauer baute er eine „Villa“ aus Pappkartons, bevor er sie in Brand setzte.  

“Unsere Generation für Retweet-Aktivismus und das Nichtstun von etwas… das ist jetzt die Chance, etwas zu verändern”, so MrBeast.

In Anbetracht einiger Vorschläge, mit denen das Geld besser für den Erhalt von Bäumen ausgegeben werden könnte, sagte er: "Um es ganz klar zu sagen wissen wir alle, dass 20 m hohe Bäume den Klimawandel nicht beheben können. Aber am Ende des Tages sind 20 m mehr Bäume besser als gar keine! Wir wollen alle etwas unternehmen. YouTube wurde wegen seiner Plattform für Klima Verweigerung kritisiert, wie die Aktion Extinction Rebellion Youth während der zweiwöchigen Oktober Proteste hervorhob. Eine kürzlich durchgeführte Analyse der Website - die meistgesehene Plattform für 16- bis 24-Jährige - ergab, dass die meisten Videos zur Klimakrise dem wissenschaftlichen Konsens zu diesem Thema widersprachen.

Elon Musk spendet eine Million US-Dollar

Elon Musk hat eine Million US-Dollar für eine YouTuber-Kampagne gespendet, um 20 Millionen Bäume zu pflanzen - und dann seinen Twitter-Namen auf schelmische Weise in "Treelon" geändert. Die Kampagne, die gemeinsam mit der Arbor Day Foundation unternommen wird, hat bereits 7.937.626 USD für die Sache aufgebracht. Neben Elon Musk zählen zu den prominenten Geldgebern der Twitter-CEO Jack Dorsey, der 150.000 Bäume bezahlte, und der norwegische DJ Alan Walker, der 100.001 US-Dollar spendete. Es wurden jedoch Fragen aufgeworfen, woher Elon Musk das Geld für die Spende bezog, nachdem er kürzlich bestätigt hatte, dass er finanziell nicht liquide sei. Laut der Team Trees-Website hat Elon Musk am späten Dienstagabend eine Million Bäume gespendet (1 US-Dollar pro Baum). Damit ist der Unternehmer der bislang größte Spender der Kampagne. Dies ist nicht das erste Mal, dass Elon Musk nach einem Versprechen auf Twitter eine beträchtliche philanthropische Spende anbietet.

Im Juli 2018 versprachen beispielsweise der CEO von SpaceX und Tesla, zur Bewältigung der Wasserkrise in Flint, Michigan, beizutragen. Dies begann, als festgestellt wurde, dass die neue Wasserversorgung der Stadt mit einem erhöhten Grad an Bleiverunreinigung kontaminiert war. 'Bitte betrachten Sie dies als eine Verpflichtung, die ich finanziere, um das Wasser in jedem Haus in Flint wieder sauber zu machen, das eine Wasserverschmutzung über dem FDA-Niveau aufweist. Kein Scherz «, twitterte Mr. Musk. Die Bäume werden ab Januar 2020 gepflanzt, wie aus einer FAQ für das Projekt hervorgeht. Das Ziel ist es, dass alle 20 Millionen Bäume „spätestens bis Dezember 2022“ gepflanzt werden. Die FAQ besagt auch, dass die Arbor Day Foundation „immer darauf Wert legt, einheimische Arten zu pflanzen, wo die örtlichen Bedingungen und Waldpläne dies zulassen.“ Dies bedeutet, dass viele der  in Nationalparks in den Vereinigten Staaten gepflanzt werden.

"Wir wissen, dass 20 Millionen Bäume den Klimawandel nicht heilen werden", sagte Mark Rober, ehemaliger NASA-Ingenieur und aktueller YouTuber, der an der Veranstaltung beteiligt war, in einem privaten Video. „Aber hier geht es darum, das Jahrzehnt mit einer super starken Note zu beenden. Es ist eine konstruktive Art, den Politikern eine Botschaft zu übermitteln, etwas gegen den Klimawandel zu unternehmen. "