YouTube hat einige Videos gesperrt, in denen Glücksspiel-Angebote beworben werden. Betroffen sind Videos der amerikanischen YouTuber Bryan „RiceGum“ und Jake Paul. Bei den beworbenen Angeboten geht es allerdings nicht um Sportwetten oder Casino-Spiele. Gesperrt wurden Videos, in denen die beiden bekannten Influencer MysteryBrand bewerben. Bei diesem Anbieter zahlen die Kunden einen vorgegebenen Preis, um anschließend eine digitale Box öffnen zu dürfen. Mit viel Glück ist es angeblich möglich, sehr hohe Sachpreise zu gewinnen.

MysteryBrand ist umstrittenes Glücksspiel-Angebot

Aktuell gibt es viel Kritik an MysteryBrand. Beispielsweise wird diskutiert, ob es überhaupt eine realistische Gewinnchance auf hohe Gewinne gibt. MysteryBrand behauptet, dass alle Gewinne, die in einer Box vorhanden sind, die gleiche Gewinnchance haben. Aber das wird von manchen Experten bezweifelt. Schon aus wirtschaftlichen Gründen ist es wahrscheinlich, dass MysteryBrand vor allem kleine Gewinne und Nieten verteilt, denn ansonsten wäre es kaum möglich, mit dem Geschäftsmodell Gewinn zu machen.

Gesperrte Videos haben vor allem junges Publikum

Ein wichtiger Grund, warum YouTube im aktuellen Fall aktiv geworden ist, dürfte das Publikum der beiden betroffenen Influencer sein. Die beiden jungen Top-Stars der Szene, die bei der über 10 Millionen Abonnenten haben, sprechen vor allem Kunden unter 18 Jahren an. Der aktuelle Fall ist vielleicht besonders auffällig, aber grundsätzlich gibt es diese Problematik bei vielen Influencer-Videos, die sich vorwiegend an ein junges Publikum richten.

YouTube eher problematisch für Glücksspiel-Angebote

Es sehr leicht, auf YouTube zahlreiche Videos zu finden, in denen es um Sportwetten oder Online Casino Spiele geht. Allerdings scheuen sich viele Casino-Anbieter und Buchmacher, sehr viel Aufwand in YouTube zu stecken, da schwer zu kalkulieren ist, ob die Inhalte langfristig online bleiben können. Bei YouTube sind die Regeln diesbezüglich nicht immer ganz klar. Das wird auch an der aktuellen Sperrung deutlich. YouTube hat viele Vorteile, aber aus Sicht eines Casino-Betreibers oder Buchmachers ist YouTube allenfalls ein Marketing-Kanal von vielen. Zudem ist klar: Alle seriösen Glücksspiel-Angebote in Deutschland und Europa richten sich ausschließlich an Erwachsene, sodass Marketing über die typischen Influencer mit ihren sehr jungen Zuschauern von vornherein kein Thema ist.