+ Jetzt anmelden und über 250 Freispiele erhalten! 250 FREISPIELE HOLEN!
Jetzt anmelden und über 250 Freispiele erhalten!

Virtuelle und erweiterte Realität mischt Online Casinos auf

Roulette

Online Casinos erfreuen sich vor allem aufgrund ihres Komforts so großer und immer weiter steigender Beliebtheit. Es herrscht keine Kleiderordnung und man kann von der Couch aus oder sogar unterwegs auf die Casino-Spiele zugreifen. Außerdem sind die größten Fallen der landbasierten Casinos hier nicht präsent, wie etwa die stets in der Nähe verfügbaren Geldautomaten und die anderen Spieler und die Groupiers, die einen zum Weiterspielen anstacheln könnten.

Viele Online Casinos schreiben sich heutzutage verantwortungsvolles Spielen auf die Fahne und gestatten es ihren Spielern, sich tägliche, wöchentliche und monatliche Einsatzlimits zu setzen oder sich sogar für verschiedene Zeiträume selbst vom Spiel auszuschließen. Bei den Marktführern hat sogar der Kundendienst ein Auge auf das Spielverhalten und greift eventuell bei ungewöhnlichen Geschehnissen vorsichtig ein, um Spieler vor sich selbst zu schützen.

Etwas fehlt aber in den Online Casinos und das ist die echte Interaktion, die komplette Immersion und manchmal auch das ganz echte Casino-Gefühl. An dieser Stelle setzen verschiedene neue Technologien an, die versuchen das Online Casino zum kompletten Ersatz für landbasierte Casinos zu machen.

Das reicht von verschiedenen Spielereien im Bereich der Gamification, über erweiterte Realität (augmented reality), bis hin zur völligen Immersion per virtueller Realität. Gamification ist inzwischen schon in vielen Online Casinos ein fester Bestandteil des täglichen Spielens, während die erweiterte und virtuelle Realität zwar weiter auf dem Vormarsch ist, aber in Online Casinos noch nicht unbedingt Einzug gehalten hat. Wie diese Technologien den Markt in Zukunft aufmischen werden, erfahren Sie bei uns.

Mit Gamification werden Spieler an ein Online Casino gebunden

Unter Gamification versteht man laut Wikipedia die Anwendung von spieltypischen Elementen in einem spielfremden Kontext. Das klingt im Bereich Online Casinos eventuell etwas befremdlich, da dort ja hauptsächlich gespielt wird, funktioniert aber zur Kundenbindung und Motivation der Spieler trotzdem ausgezeichnet.

In vielen Online Casinos wird heutzutage zum Beispiel mit einer Hintergrundgeschichte gearbeitet, die den angemeldeten Spieler zum Geheimagenten oder Superhelden im Dienste des Casinos macht. Wenn man dann regelmäßig spielt und Geld umsetzt, kann man sich Erfahrungspunkte und Levelaufstiege sichern, die den Spielern dann verschiedene Boni oder zusätzliche Freispiele bescheren, welche dann wiederum in den Online-Spielen selbst umgesetzt werden können.

Beispiele für eine geschickte Anwendung dieses Prinzips finden sich zum Beispiel bei Casumo, Rizk oder VegasHero. Gamification wird also beinahe im Sinne eines Treueprogramms genutzt und belohnt Spieler, die besonders viel Spielen und regelmäßig Beträge umsetzen. Das steigert die Motivation für den Spieler und ist nicht ganz so plump, wie die typischen Einzahlungsboni, die regelmäßig weiterhin über Newsletter oder verschiedene Aktionen beworben werden.

Erweiterte Realität steigert den sozialen Aspekt in Online Casinos

Der wohl bekannteste Vertreter von erweiterter Realität in den letzten Jahren war Pokémon Go. Hier konnte jeder mit seinem Smartphone bewaffnet in die Welt hinausziehen und die niedlichen Taschenmonster in der realen Welt einfangen. Besonders kurz nach dem Erscheinen des Spiels wurde Pokémon Go entweder die Rettung der Fitness bescheinigt, weil Spieler plötzlich Spaziergänge machten, um auf die Jagd zu gehen, oder aber das Spiel wurde als Todesfalle verschrien, weil Spieler die Augen nur noch auf dem Smartphone hatten und in Flüsse fielen oder vor Autos liefen.

Bei erweiterter Realität werden virtuelle Auflagen über die aktuelle Realität gelegt. Das ist einfacher, als bei virtueller Realität und man braucht dafür meist nur ein Smartphone und keine weiteren Gerätschaften. So kann man nun zum Beispiel, statt allein am eigenen Küchentisch zu sitzen, verschiedenen anderen echten Spielern gegenüber sitzen. Das kann man jetzt schon über Smartphone- oder Tablettechnik erreichen, aber besonders immersiv ist es nicht.

Um diese Technologie wirklich effizient zu nutzen, sind dann doch zusätzliche Geräte, wie Brillen nötig. Diese sind zwar nicht ganz so massiv, wie die Headsets für virtuelle Realität, aber trotzdem eine Extra-Anschaffung, die man sich sicher nicht leichtfertig gönnt. Das ist auch der Grund, warum die Anwendung von erweiterter Realität in Online Casinos noch in den Kinderschuhen steckt und sicher noch einige Jahre von breiter Verwendung entfernt ist.

Wenn die Zusatzgeräte in Zukunft aber preislich günstiger werden und die Spielentwickler auf den Zug aufspringen, könnte man aber das eigene Wohnzimmer in ein echtes Online Casino verwandeln und mit echten anderen Spielern an einem Tisch sitzen und sich austauschen und gemeinsam spielen.

Über virtuelle Realität das echte Las Vegas-Gefühl erreichen

Virtuelle Realität erobert seit einigen Jahren den Videospielmarkt immer mehr. Verschiedene Hersteller bieten VR-Headsets an, mit denen man bekannte und neue Spiele in virtueller Realität genießen kann. So ist es mit dieser Technik möglich, in epischen Rollenspielen wie Skyrim selbst das Schwert zu schwingen und in der Ich-Perspektive die fantastische Welt zu erkunden.

Genauso könnte das nun auch in Online Casinos funktionieren. Man stülpt sich das Headset über und schon kann man wie in der Realität in ein Casino laufen, sich im 360-Grad-Modus zwischen den verschiedenen Slots und Tischen umschauen, Platz nehmen und losspielen. So als wäre man tatsächlich in Las Vegas. Besonders interessant wird diese Technik sicher für Tischspiele, wie Roulette und Blackjack, aber auch für Slot Spiele kann virtuelle Realität zur Anwendung kommen.

So hat zum Beispiel NetEnt auf einer Gaming Messe bereits eine VR-Version seines beliebten Slots Gonzo’s Quest vorgestellt, bei der man sich selbst seitwärts über das Spiel bewegen, mit den in 3D gestalteten Figuren interagieren und so El Dorado selbst erkunden kann.

Das ist sicher eine schöne Sache, aber eher unter der Rubrik spielerischer Schnick-Schnack zu verbuchen. Seine richtigen Stärken wird die virtuelle Realität in Zukunft wohl eher im Bereich der Tischspiele ausspielen, bei denen der Spieler dann, wie im echten Casino an den Tischen platznehmen, mit anderen Spielern und den Groupiers interagieren und selbst seine Chips platzieren kann.

So hat Microgaming bereits auf der internationalen Messe ICE 2016 eine erste Version seines VR Roulettes vorgestellt, wie man sich auf Microgamings Youtube-Kanal anschauen kann. Die Grafik ist zwar noch sehr comicartig gehalten und die Immersion leidet dadurch etwas, aber ein erster wichtiger Schritt scheint hier gemacht, der den größten Nachteil von Online Casinos, die manchmal fehlende Atmosphäre in Zukunft ausmerzen könnte.

Derzeit bestehen sowohl auf Hardware- als auch auf Software-Seite noch verschiedene Hürden, die übersprungen werden müssen, aber wenn man sich anschaut, wie weit virtuelle Realität in der Welt der Videospiele in den letzten Jahren gekommen ist, kann man sich unschwer vorstellen, wie diese Technik auch in Online Casinos ihren Siegeszug antreten kann.

Virtuelle und erweiterte Realität mischt Online Casinos auf
5 (100%) 2 votes

Von | 2018-05-25T09:39:51+00:00 21. Mai 2018|Kategorien: Nachrichten, Vermischtes|Tags: , , |

Über den Autor:

Nein, Frauen spielen in Online Casinos nicht nur Rubbellose oder Bingo. Und auch ansonsten bin ich alles andere als politisch korrekt. Ich sage was Sache ist in den Online Casinos, bei den Herstellern der Casinospiele und bei der Politik, welche den Spielerschutz vorschiebt, um doppelt abkassieren zu können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schauen Sie bitte in Ihren Posteingang, um Ihre Newsletter-Anmeldung zu bestätigen. Vergessen Sie nicht, auch im SPAM-Ordner zu schauen, falls Sie die E-Mail nicht finden.