Pünktlich zum ETP Prag, das seit dem 6. Dezember in der tschechischen Hauptstadt stattfindet, ließ Leon Tsoukernik die Bombe platzen. Der berühmte Stammgast bei den renommiertesten Poker-Wettbewerben der Welt und Chef vom King’s Resort Rozvadov (Tschechien) hat im Prager Hilton Hotel das Casino Atrium gekauft. Obwohl ihm das traditionsreiche Haus mehrfach zum Kauf angeboten wurde, hatte er stets abgelehnt. Jetzt dauerte der Deal nur einen Anruf und ein Gespräch von fünf Stunden, und schon war das Geschäft perfekt. Es währte nicht lange, bis Leon Tsoukernik die ersten Umstrukturierungen bekannt gab. Schon seit Beginn der EPT finden die Cash Games erstmals in Euro statt, und das Prager Personal wird dabei von den Kollegen aus dem King’s Resort unterstützt. Schon sehr bald wird das altehrwürdige Casino komplett saniert werden, denn es soll in Komfort und Optik dem Stammhaus im westböhmischen Rozvadov, das Leon Tsoukernik im Jahre 2003 gegründet hatte, in nichts nachstehen.

Lesen Sie hier, was den Familienvater dazu bewegt hat, die Meinung zu ändern und seinen Wohnsitz nach Prag zu verlegen.

Casino Kauf | Der richtige Zeitpunkt?

Prag Casino „Meine Kinder besuchen jetzt eine internationale Schule in Prag, daher verbringe ich einen Großteil meiner Zeit hier – Montag bis Freitag -, um mit meiner Familie zusammen zu sein,“ sagt Leon Tsoukernik und erklärt: „Ich hatte keine Geschäfte in Prag und hatte nichts zu tun. Deshalb habe ich mich entschlossen, einen Freund anzurufen, um ihn zu fragen, ob er mir das Casino Atrium im Hilton verkaufen würde. Wir haben mehr als fünf Stunden im Kings Casino in Rozvadov gesessen und einen Deal gemacht. Ich habe das Casino dann sofort gekauft.“

Zwar räumt Tsoukernik ein, dass ihm das Casino in der Vergangenheit schon einige Male angeboten worden war, doch er zögerte seinen Entschluss, es zu kaufen, noch hinaus. Er wollte es nicht betreiben, solange er nicht in der Stadt lebte. Jetzt, da seine Familie in Prag wohnt, merkte er, dass der richtige Zeitpunkt gekommen war. 

Alle Live-Spiele in Euro

"Es ist eine große Investition, sowohl finanziell als auch im Hinblick auf meine Zeit", ergänzt der King’s Resort-Boss. "Wenn meine Familie nicht hierher gezogen wäre, hätte ich keinen solchen Deal gemacht."

Jetzt, da alles „in trockenen Tüchern“ ist, hat Tsoukernik große Pläne, die für Pokerspieler sehr aufregend klingen: „Ich plane hier einen umfassenden Umbau, um es für die Spieler weitaus komfortabler zu machen, wie es das King’s Casino in Rozvadov ist. Und ich möchte das Erscheinungsbild und die Atmosphäre des King’s Casino nach Prag bringen.Für den Anfang haben wir die Währungssituation für die Spieler der kommenden EPT Prag geändert. Ich glaube, 97 Prozent der Spieler hier in Prag sind viel glücklicher, Cash Games in Euro zu spielen. Deshalb haben wir die Tschechische Krone abgesagt und in diesem Jahr werden alle Live-Spiele - sowohl Cash als auch Turniere - in Euro ausgetragen.“

Cash Games mit hohem Einsatz sind Tsoukerniks Haupt-Freizeitbeschäftigung, sofern er nicht gerade hart arbeitet. Er plant nun, die Cash Games in Prag größer und besser als je zuvor zu machen: „Ich denke, es wird den Spielern viel leichter fallen, an einem Cash Game teilzunehmen. Wir werden die Cash Games anders als die Vorbesitzer betreiben, die eher auf Spielautomaten ausgerichtet waren. Sie waren ein Casino, aber sie konzentrierten sich eher auf Slot- als auf Live-Cash-Poker-Einnahmen. Bei Stopps wie der EPT wussten sie nicht, wie sie das organisieren sollten, und holten alle Mitarbeiter von außen. Wir werden unser eigenes Team einbringen - ein unglaublich erfahrenes, geschultes Team von Cash Game-Betreibern, während die Turniere weiterhin von PokerStars durchgeführt werden. Cash Games werden viel einfacher zugänglich sein, es wird viel einfacher sein, Tische zu wechseln, es wird viel einfacher sein, Limits zu finden, es wird viel einfacher sein, Cage-Verfahren durchzuführen und so weiter.“

Prag | Eine der schönsten Städte der Welt 

Prag ist nicht nur eine der beliebtesten Stationen auf der Live-Poker-Rennstrecke, auch das Casino im Hilton erinnert sich gerne an Tsoukernik, der 2016 bei der EPT Prag den Super High Roller im Wert von 50.000 Euro gewann und später Charlie Carrel besiegte. Auch Leon Tsouternik schwärmt von der tschechischen Hauptstadt. Sie ist für ihn eine der schönsten Städte der Welt und ein Traumziel für Menschen, die Kultur lieben. „Die Stadt ist sehr kulturell, sehr elegant und sehr sicher. Prag ist wahrscheinlich eine der sichersten Städte, die ich kenne. Es ist auch im Vergleich zu anderen europäischen Großstädten nicht teuer. Es ist sehr einladend für Pokerspieler, und das Hilton ist ein großartiges Hotel mitten in der Stadt. "

Tsoukerniks Poker-Resümee bietet jetzt Live-Cashes in Höhe von 4,93 Millionen US-Dollar. Sein letzter Erfolg war die World Series of Poker Europe 2019 in seinem eigenen King's Casino, als er ein 100.000 Euro No Limit Hold'em Short Deck Event für 1,1 Millionen Euro gewann. Dummerweise war für Tsoukernik das Einladungsturnier nicht mit einem WSOP-Bracelet ausgestattet. „Leider konnte ich nicht wirklich Bracelet-Events spielen, da ich der Organisator war", sagt er. "Obwohl ich im Casino spielen darf, spiele ich normalerweise nicht an Turnieren. Wir hatten jedoch eine große Anzahl von VIPs in der Stadt und sie baten um einige große Buy-in-Privatveranstaltungen. Ich muss nur ein Bracelet in Las Vegas gewinnen. “

Die Zukunft des europäischen Live-Poker in guten Händen

Es ist erfrischend zu hören, dass Tsoukernik trotz aller Erfolge in den Bereichen Business und Poker immer noch ein WSOP-Bracelet gewinnen möchte. Ein Traum, den jeder „normale“ Pokerspieler ebenso träumt. „Ich werde mir in den kommenden Jahren definitiv ein Armband zulegen", sagt er. "Ich habe ziemlich gut Poker gespielt, wenn man bedenkt, dass ich in meinem Leben wahrscheinlich nur etwa 50 Turniere gespielt habe. Ich habe einen EPT Super High Roller gewonnen, ich habe einige andere europäische Events gewonnen, ich habe sogar einmal ein Online-Turnier gewonnen. Aber ein Armband zu gewinnen ist natürlich mein Traum. Es ist der Traum eines jeden Pokerspielers, ein Bracelet zu gewinnen.“

Leon Tsouternik liebt Poker. „Es ist das beste Spiel,“ sagt er und beteuert, dass er sehr viel Zeit damit verbringen könnte, Poker zu spielen. „Das einzige Problem als Geschäftsmann ist, dass ich ständig Anrufe bekomme, die ich beantworten muss. Das King's Casino in Rozvadov hat jetzt 700 Angestellte, so dass es schwierig sein kann, sich zu konzentrieren. Um gutes Poker zu spielen, müssen Sie in der Poker Stimmung sein. Sie können nicht alle fünf Minuten abheben! "

Ob Leon Tsoukernik auch mit dem Gedanken spielt, in Zukunft in ein seriöses Online Casino zu investieren, steht aktuell noch in den Sternen. Zuzutrauen wäre es ihm jedenfalls.