Tipico und die linken Füße der FC Bayern Spieler

tipicoWer kennt nicht diese Tage an denen alles schief zu laufen scheint. Früh morgens wird mit dem falschen Fuß aufgestanden und den ganzen Tag über scheint es einem, dass plötzlich nur noch zwei linke Hände am Körper hängen, dazu daran noch alles Daumen und am Ende gelingt einem einfach nichts. Mit einem kräftigen Augenzwinkern widmet sich der neue Werbespot von Tipico, dem Betreiber von Sportwetten und Online Casinos, diesem Thema, nur dass hier natürlich keine linken Hände zum Einsatz kommen, sondern die wichtigsten Körperteile eines Profi-Fußballers. Thomas Müller und Jerome Boateng, die noch vor kurzem mit der Deutschen Nationalmannschaft in Frankreich das Halbfinale der Fußballeuropameisterschaft erreichten und sich amtierende Weltmeister nennen dürfen, sind die tragenden Hauptfiguren in der neuen Werbekampagne von Tipico in Zusammenarbeit mit dem Rekordmeister FC Bayern München. Natürlich ist es nicht einfach mit zwei linken Füßen Fußball zu spielen und so dürfen die Zuschauer das ein oder andere mal über die skurrilen Einfälle der Werbeleute in diesem Spot schmunzeln.

Der FC Bayern München gehört zu den renommiertesten Fußballclubs auf unserem Planeten und besitzt außerdem die meisten Mitglieder in der Welt. Er gewann insgesamt 5 mal den Landesmeisterpokal, 26 mal die Deutsche Meisterschaft und 18 mal den DFB-Pokal.

Tipico ist Platin-Partner des FC Bayern München

Neben den großen deutschen Wirtschaftskonzernen Audi, Allianz, Telekom und Adidas ist Tipico ein weiterer Sponsor des FC Bayern München und somit kann der Buchmacher und Online Casino Anbieter auch auf die Zugkraft des Vereins in Sachen Werbepotential bauen. Zu Beginn der vergangenen Bundesligasaison löste das Unternehmen, dass seinen Sitz in Malta hat und zudem eine offizielle Lizenz für den Bereich der Sportwetten in Deutschland besitzt, den Konkurrenten bwin als Platin-Partner des Rekordmeisters ab und überweist nun jährlich rund 5 Millionen Euro an die Münchner. Auch vor der neuen Partnerschaft hatten die Malteser enge Kontakte zu einem ehemaligen Bayern Spieler. Oliver Kahn ist das deutsche Werbegesicht und arbeitet seit 2013 mit dem Online Casino Betreiber zusammen. Er gehört zu der sogenannten Tipico SafeHandsArmy, einer Gruppe äußerst prominenter Ex-Fußballer, die den Zuschauern in zahlreichen Werbespots eindrücklich versichert, dass eine Sportwette bei Tipico in sicheren Händen ist. Neben dem ehemaligen Welttorhüter und jetzigem Fernsehexperten gehören der SafeHandsArmy noch der österreichische Ex-Nationaltorhüter Michael Konsel, der dänische Europameister Peter Schmeichel und der ehemalige belgische Nationaltorhüter Geert de Vlieger an.

Der Online Casino Betreiber Tipico besitzt neben dem FC Bayern München noch Partnerschaften mit den Fußballvereinen Hamburger SV, SC Freiburg und RB Leipzig. Zudem ist er ebenfalls Hauptsponsor der Österreichischen Fußball-Bundesliga.

Tipico kämpft mit harten Bandagen

Der Markt für Online Casinos und Sportwetten ist bekanntlich ein raues Pflaster und Tipico gehört zu den eifrigsten Nutzern von Klagen um sich entweder Recht zu verschaffen oder Konkurrenten zu schwächen. So ist die Aufhebung zahlreicher Konzessionsbeschränkungen für das Anbieten von Sportwetten in den einzelnen Bundesländern in Deutschland auch den Maltesern zu verdanken, denn ihre Klagen brachten die Gerichte dazu endlich Klarheit in diesem Thema zu schaffen und die Beschränkungen aufzuheben und den europäischen Gesetzen anzupassen. Ebenfalls in den Schlagzeilen war Tipico mit dem Erwirken einer einstweiligen Verfügung gegen die Westdeutsche Lotterie GmbH (Westlotto). Diese verbot dem staatlichen Unternehmen Hartz IV Empfängern Sportwetten anzubieten. Die Malteser warfen Westlotto vor unlauteren Wettbewerb zu betreiben und gegen den deutschen Glücksspielstaatsvertrag zu verstoßen, in dem der Schutz von Minderjährigen und einkommensschwachen Personen oberste Priorität besitzt. Für einige Monate herrschte völlige Konfusion bei den staatlichen Wettanbietern, denn eine Zuwiderhandlung sah eine Geldbuße von bis zu 250.000 Euro vor. Erst die Aufhebung der einstweiligen Verfügung durch das Oberlandesgericht beendete das Possenspiel.

1 2 3 4 5
Tipico und die linken Füße der FC Bayern Spieler
5.00 (100%) 5 votes
Danke für lhre Wertung!

Über den Autor: Engelbert Breitner

Engelbert Breitner
Das Online Glücksspiel ist für mich die beste Erfindung seit Pac Man. So bin ich froh darüber, dass ich mein Hobby zum Beruf machen konnte. Meine bevorzugten Casinospiele sind Roulette, Black Jack und natürlich Spielautomaten. Meine Casino Erfahrungen möchte ich hier mit vielen gleichgesinnten Usern teilen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar