Den Zeitraum vom 28. Mai 2019 bis zum 16. Juli 2019 sollten sich Pokerfans im Kalender rot anstreichen, denn in diesen Tagen findet in Las Vegas, Nevada, die Jubiläumsedition der World Series of Poker (WSOP) statt. Ganz besonders dick hervorheben sollten sie sich außerdem den Zeitraum vom 03. Juli 2019 bis zum 16. Juli 2019. Hier wird nämlich das Main Event im Rio All-Suits Hotel ausgetragen, bei dem traditionsgemäß der inoffizielle Poker-Weltmeister gekürt wird.

WOSP LogoInsgesamt 89 Turniere bei der WSOP 2019

Bereits seit 1970 fasziniert die WSOP Pokerfans. Spieler aus aller Welt treffen sich zur diesjährigen 50. Austragung der WSOP in Las Vegas, um bei diesem Jubiläumsturnier in die Geschichtsbücher des Poker einzugehen und sich eines der begehrten Braceletes zu sichern. Beim Main Event vom 03. Juli bis zum 16. Juli geht es dann richtig zur Sache, schließlich möchten die Turnierteilnehmer den Titelverteidiger und amtierenden Weltmeister der WSOP John Synn vom Pokerthron stoßen. Auch der Preispool kann sich mehr als nur sehen lassen, denn die WSOP-Veranstalter rechnen mit Gewinnausschüttungen von mehr als 200.000.000 US-Dollar.

Da es sich bei der diesjährigen WSOP um eine Jubiläumsveranstaltung handelt, haben sich die Organisatoren einige Besonderheiten einfallen lassen. So wird das Big 50 Hold’em Event ohne einen Rake ausgetragen. Das bedeutet, dass die gesamten 500 US-Dollar des Buy-In in den Preispool fließen. Da es sich in diesem Jahr um die 50. WSOP handelt, rechnen sich die Veranstalter gute Chancen aus, die Rekordzahlen der WSOP 2018 sogar noch zu übertreffen. Vor einem Jahr meldeten sich 123.865 Spieler an und trugen mit ihrer Anmeldung zu einem gesamten Preispool von 266.889.193 US-Dollar bei. Insgesamt werden 89 Turniere ausgetragen und im Main Event der Pokerweltmeister ermittelt. Aber auch für Spieler mit kleinerem Portemonnaie bietet die WSOP 2019 Möglichkeiten, an einem der über 500 Pokertische Platz zu nehmen und am Pokerereignis des Jahres teilzunehmen. Das günstigste Buy-In beträgt beispielsweise 70 US-Dollar und Übernachtungen sind in einem der Caesars Las Vegas Hotels bereits ab 33 US-Dollar möglich.

Deutsche Spieler bei der WSOP 2019

Natürlich gehen auch in diesem Jahr wieder Spieler aus Deutschland an den Start bei der WSOP. In der Vergangenheit konnten deutsche Spieler bereits den ein oder anderen Erfolg feiern, was das Main Event angeht, gab es bisher aber nur einen einzigen deutschen Pokerweltmeister. Bei der WSOP im Jahre 2011 konnte sich Pius Heinz den Gesamtsieg des Main Events sichern. Dieser Erfolg brachte ihm ein unglaubliches Preisgeld in Höhe von 8.715.368 US-Dollar ein. Aber auch das ein oder andere der begehrten Bracelets ging bereits nach Deutschland. So konnten beispielsweise die beiden Deutschen Dominik Nitsche und George Danzer jeweils vier Bracelets ergattern. Zu den weiteren deutschen Bracelet-Gewinnern gehören Eddy Scharf, Michael Keiner, Katja Thater, Jan-Peter Jachtmann oder auch Martin Finger. Es war allerdings der große Coup von Pius Heinz, der dem Pokersport in Deutschland zum Durchbruch verhalf. Von den heimischen Medien wurde Heinz als Poker-Papst bezeichnet und ein wahrer Pokerboom erfasste das Land, wovon Poker Rooms von Anbietern wie 888, Unibet oder partypoker stark profitierten. Mit George Danzer gibt es übrigens auch einen deutschen Spieler, der den Titel WSOP Player of the Year gewinnen konnte.