Spielautomaten-BetrügerEs ist beileibe kein „isolierter Fall“ – denn Betrüger sollen in Deutschland über Jahre hinweg die Spieler von Spielautomaten in Spielhallen betrogen haben, wie nun nach einer Razzia der Polizei in insgesamt 9 Bundesländern hervorbrachte. Bei der Razzia an welcher 650 Polizisten teilnahmen wurden heute insgesamt 114 Wohn- und Geschäftsräume durchsucht, ein Hauptverdächtiger wurde in Schleswig-Holstein festgenommen und mindestens 2 Schusswaffen beschlagnahmt.

LKA-Sprecher verheimlicht Hersteller

Die Betrüger sollen die Geldspielgeräte derart manipuliert haben, dass diese weniger Gewinne ausbezahlt haben (was natürlich eine Frechheit ist, bei den mageren 60 %, welche landbasierte Spielautomaten auszahlen). Leider hat der LKA-Sprecher keine Angaben darüber gemacht, von welchem Hersteller die Spielautomaten stammen – namhaft kann hier von Merkur bis Novomatic vieles bedeuten. Klar ist aber schon, dass es sich keinesfalls um neue Geldspielautomaten des Herstellers Löwen Entertainment aus Bingen handelt – hier schließt die Firma eine Manipulation aus, ohne darauf einzugehen, ob es sich bei den manipulierten Geldspielgeräten womöglich um ältere Modelle von Löwen Entertainment handelt. Dies spielt am Ende aber keine wirkliche Rolle, da Löwen Entertainment selbst natürlich weder im Betrug verwickelt ist und es egal ist, ob die Spieler am Book of Ra (Novoline) oder am Eye of Horus (Merkur) Spielautomaten betrogen worden sind.

Spielautomaten-Betrüger: Betreiber selbst verwickelt?

Der Hauptverdächtige steht im Verdacht, die Software für die Manipulation, welche international verfügbar ist, gekauft, verändert und dann an die Betreiber von Spielhallen und Aufsteller von Geldspielautomaten verkauft haben. Sollte sich dieser Verdacht bestätigen, bedeutet dies nichts anderes, als das die Eigentümer von den betroffenen Spielhallen direkt Betrug am eigenen Kunden begangen haben!

Die Lehre aus der Geschichte: Seriöse Online Casinos verfügen über gültige Lizenzen und unterstehen strengen regelmäßigen Kontrollen. Die Auszahlungsquoten sind sowieso höher und kein Online Casino würde es riskieren für ein paar müde Euros die Lizenz zu verlieren!