Das wäre es: Das neue Jahr mit einem Millionengewinn starten. Da macht man sich doch direkt andere Gedanken über die kommende Jahresplanung. Mallorca? Ach ne! Die Karibik ist angesagt im nächsten Urlaub. Das neue Auto? Hier darf es dann auch mal eine Klasse größer sein. Die Hypothek vom Haus ist in 20 Jahren getilgt? Pustekuchen! Das wird mal eben aus der Lottokasse bezahlt. Träumen wird ja wohl erlaubt sein, und zum Träumen lädt die diesjährige Lotterie Silvester-Millionen der staatlichen Lottogesellschaft Baden-Württembergs wirklich ein. Übrigens: seit neuestem nicht nur hier, sondern seit zwei Jahren auch in Rheinland-Pfalz und dieses Jahr erstmalig sogar in Nordrhein-Westfalen. Aber die Baden-Württemberger haben es 2010 vorgemacht und viele glückliche Gewinner hervorgebracht. Denn die Lotterie ist nicht mit dem normalen 6 aus 49 Lotto vergleichbar. Ein paar Besonderheiten machen das Spiel äußerst attraktiv und lukrativ, und die wollen wir uns hier einmal in Ruhe anschauen. 

Lotto | Dem Glück auf die Sprünge helfen 

Lotto DeutschlandJeder, der über 18 Jahre alt ist, kann beim staatlichen Lotto in ganz Deutschland mitmachen. Es ist ganz einfach. Entweder besucht man eine der zahlreichen Lotto-Toto Annahmestellen und füllt dort einen Spielschein aus oder man erledigt das bei einem der zahlreichen Online Anbieter. Dies ist unbegrenzt möglich, da gibt es keine Limitierung, außer dem eigenen Geldbeutel. Bei der Silvesterlotterie sieht es allerdings schon etwas anders aus. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst, ist man geneigt zu sagen. Denn die Lose sind nur begrenzt verfügbar. Ganze eine Millionen Spielscheine sind z.B. in Nordrhein-Westfalen nur erhältlich und in den beiden anderen Bundesländern sieht es nicht viel anders aus. In Baden-Württemberg gibt es etwas mehr Lose, dort sind es 1,5 Millionen. Der Verkauf hat schon begonnen und endet offiziell am 28. Dezember. Aber auch nur, wenn es so lange überhaupt noch Lose gibt. Wenn nicht, dann heißt es ausverkauft, nichts geht mehr. Es sei denn man versucht sein Glück im nächsten Jahr aufs Neue und ist dann schneller. 

Und auf was darf man hoffen? Auf einen Millionen-Gewinn natürlich. In Baden-Württemberg erwarten die glücklichen Gewinner folgendes: 6x1 Millionen Euro, 6 x 100.000 Euro, 1.500 x 1000 Euro und 90.000 x 10 Euro. Nordrhein-Westfalen hat es etwas anders aufgeteilt, dort warten auf die Spielerinnen und Spieler 4 x 1 Million Euro, 50 x 10.000 Euro, 400 x 1000 Euro und 50.000 x 10 Euro. Und was muss man dafür tun? Nichts, außer sich ein Los zu kaufen. Man muss keine Kreuzchen machen oder Felder freirubbeln oder ähnliches. Die Lose sind nämlich durchnummeriert und von 0000001 bis 999.999 bzw. 1.500.000. Die Losnummer wird nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und dem Tipper ausgehändigt. Man hat keine freie Wahl dieser Nummer. Die Ziehungen der Gewinne erfolgen am Ende des Jahres, und ob man gewonnen hat, kann man entweder in einer Lotto-Toto Annahmestelle erfahren oder online auf den Seiten der Anbieter. 

Noch nie standen die Chancen auf einen Millionengewinn so gut. Bei der Silvester-Lotterie liegen sie nämlich bei 1 : 250.000 je Los, das bedeutet, dass die Jackpot-Chance hier ganze 560 x so hoch ist, wie beim klassischen Lotto 6 aus 49. Dort liegen sie bei 1 : 139.838.160. Auch mit einer 60% Gewinnausschüttung liegt man über dem Durchschnitt, der bei 50% liegt. Davon profitiert haben seit 2010 schon 31 Baden-Württemberger, die seitdem zu den Millionären zählen. Übrigens, wie bei Lottogewinnen so üblich ist, sind die Gewinne komplett steuerfrei und werden in Gänze ausgezahlt. Bei einer Millionen Euro werden sie natürlich überwiesen, da kommt selbstverständlich kein Mann mit einem Geldkoffer vorbei. Es kann aber durchaus sein, dass ein Angestellter der Lotteriegesellschaft vorbeikommt, um den glücklichen Gewinner oder die Gewinnerin zu beraten, wie mit den Millionen umgegangen werden kann. 

Gewinn? Jetzt ganz ruhig bleiben

Wir kennen sie alle, die Geschichten von den Lottomillionären, die nicht viel von ihrem plötzlichen Reichtum hatten. Casinobonus360.de berichtete schon an anderer Stelle ausführlich darüber. Die Tipps, die die Lottogesellschaften auch weitergeben, zielen genau auf den Umstand, dass einem der Gewinn über den Kopf wachsen kann. Das Wichtigste ist: Erstmal Ruhe bewahren! Nicht sofort den Job kündigen, keine Thekenrunde schmeißen oder beim hiesigen Porschehändler vorstellig werden. In den Zeiten den Niedrigzinspolitik ist eine kluge und sichere Geldanlage mehr denn je notwendig, wenn man in der Zukunft etwas von seinem Gewinn haben möchte. Und so schade wie es ist, es werden sich nicht alle aus dem Freundes-, Familien- und Bekanntenkreis über den Gewinn freuen. Jedenfalls nicht, wenn sie nichts von dem Kuchen abbekommen. Bei Machen ist es leider so, wie der Volksmund schon sagt: Geld verdirbt den Charakter. Oder kann ihn verderben. Natürlich ist es nur zu normal, dass man sich von dem Gewinn auch etwas leisten möchte. Aber vielleicht muss es ja nicht gleich ein Porsche sein. Und vielleicht muss man den Job nicht vollständig an den Nagel hängen, sondern einfach die Stundenzahl reduzieren. Auch 1.000 Euro sind ein hübsches Geschenk, wenn man nicht damit rechnet, es müssen ja nicht unbedingt 100.000 sein. Aber wie gesagt, die freundlichen Mitarbeiter der Lotto-Gesellschaften können da fachkundige Auskünfte erteilen. Und über eine Spende freut sich jede Organisation. Falls es dennoch nicht mit dem Millionen-Gewinn zu Silvester geklappt hat, besteht ja immer noch die Möglichkeit in einem seriösen Online Casino sein Glück zu versuchen, und da finden Sie auf den Seiten von casinobonus360.de eine reichhaltige Auswahl.