Riesen Jackpot im Grand Casino Baden geknackt

Nicht auszudenken wie sich das Leben verändert hätte, wenn er tatsächlich auf sein Bauchgefühl gehört hätte. Obgleich viele Menschen der Ansicht sind, dass das Bauchgefühl den Menschen niemals so richtig trügt, so kann es mitunter auch besser sein entgegen diesem Gefühl zu handeln.

Diese Erfahrung hat nunmehr ein Glücksjäger im Grand Casino Baden gemacht, der den Jackpot mit seinem letzten Spiel knackte. Eigentlich wollte der Glücksspieler seinen Besuch in dem Casino bereits beenden und sich auf den Heimweg machen, doch entschied er sich noch für ein letztes Spiel an dem Slotautomaten.

Dies war im Nachinein betrachtet wohl mit Abstand die beste Entscheidung, die der Glücksjäger in seinem ganzen Leben getroffen hat. Zumindest aus finanzieller Sicht kann dies wohl mit Sicherheit gesagt werden.

Riesenfreude im letzten Anlauf

Es ist ein Geräusch, welches so häufig nicht in einem Casino ertönt. So mancher Glücksjäger träumt zwar durchaus davon, dass dieses Geräusch einmal erklingt, doch bleiben diese Wünsche und Träume nur zu häufig unerfüllt. An einer Slotmachine signalisiert dieses Geräusch, dass der große Jackpot geknackt wurde wodurch sich das finanzielle Leben des Glücksjägers wohl für immer verändern wird.

Am Donnerstagabend saß ein Spieler an einer Slotmachine und hatte bislang kein Glück so dass er beschloss, die Jagd nach dem Jackpot zumindest für diesen Abend aufzugeben. Was auch immer den 50 jährigen Schweizer dazu bewog, noch ein letztes Mal einen Versuch zu starten, bleibt an dieser Stelle ungeklärt. Auf jeden Fall warf er noch eine letzte Münze in den Slot und startete das Spiel. Was danach geschah kann der Glückspilz noch immer nicht so Recht fassen denn das Geräusch ertönte. Der Mann aus dem Raum Zürcher Unterland, der eigentlich zu den Stammgästen des Grand Casino Baden gezählt wird, knackte den Jackpot über rund 2´7 Millionen Schweizer Franken.

Entgegen dem Bauchgefühl weitergemacht

Wie der Mann, nachdem die Casino Mitarbeiter sich zu ihm gesellten, erzählte war er eigentlich schon im Begriff, den Heimweg anzutreten. Die Gründe dafür, warum er noch dieses eine schicksalhafte letzte Spiel tätigte, konnte er nicht einmal genau benennen. Was er jedoch mit dem Gewinn anfangen wollte, darüber äußerte der Mann sehr genaue Vorstellungen.

Zunächst erst einmal wird das Elternhaus, welches der Mann bewohnt, gründlich saniert und anschliessend will er mit seiner Familie eine ausgiebige Weltreise unternehmen. Genügend Geld für dieses teure Unterfangen hat er ja nunmehr zur Verfügung. Der geknackte Jackpot über 2´7 Millionen Schweizer Franken war indes der Dritte, der in dem traditionsreichen Haus geknackt wurde.

Obgleich man denken mag, dass ein dergestaltig großer Gewinn auch immer die Neider auf den Plan rufen würde, so ist dieser Umstand mitnichten stimmig. Die Mitarbeiter des Casinos, die an diesem Abend treu und fleissig ihren Dienst in dem Haus verrichteten, durften selbst von dem geknackten Jackpot profitieren.

Der Glückspilz dachte in dem glücklichen Moment, als der Jackpot-Gewinn klar wurde, auch an andere Menschen. Die Mitarbeiter des Casinos, die laut Ansicht des Mannes an diesem Abend seine Glücksbringer waren, durften sich über ein durchaus stattliches Trinkgeld erfreuen. Die Mitarbeiter bedanken sich auch sehr artig dafür und freuten sich somit sehr ehrlich über den geknackten Jackpot.

Auch Patrick Konzack in seiner Funktion als Chief Gaming Officer des Hauses, war an diesem Abend persönlich zugegen und durfte somit direkt persönlich mit dem Glückspilz auf dessen Gewinn anstossen. Bereits zum zweiten Mal fiel der Jackpot in dem Haus, so dass die Weisheit, dass aller guten Dinge nun einmal Drei sind, auch dieses Mal bewahrheitet wurde. Dies könnte, so Detlef Brose - Chief Executive Officer im Grand Casino Baden - zwar Zufall sein, auf jeden Fall ist es jedoch immer eine gute Werbung für das Haus.

Jeder Glücksjäger, der selbst nach vielen Jahren der vergeblichen Jagd nach dem Jackpot die Hoffnung noch nicht aufgegeben hat, wird sich in diesem Fall bestätigt sehen. Die Casinos an sich drücken dabei, und auch dieser Umstand mag ein wenig verwundern, ihren Gästen alle Daumen. Ein geknackter Jackpot ist eine Win-Win-Situation, da dieser Vorfall für das Casino eine gute und günstige PR bedeutet. Es gibt zwar keine genauen Statistiken darüber, doch bringt ein glücklicher Jackpotgewinner dem Casino stets neue Gäste ein, die es dem Glückspilz gleich tun wollen.