Rettet Esport die Welt? Vermutlich nicht, aber vielleicht doch den ein oder anderen Online-Buchmacher. Der Esport bietet aktuell immerhin noch einige Möglichkeiten, Online-Sportwetten anzubieten. Die Fußball-Bundesliga, die Premier League, die NBA, die NHL und alle anderen großen Sportveranstaltungen sind hingegen längst abgesagt.

Esport funktioniert auch online prächtig

E Sport SportwettenWas unterscheidet Esport von herkömmlichen Sportarten? In der aktuellen Krise zeigt sich: Einer der wichtigsten Unterschiede ist, dass Esport auch online stattfinden kann. Die Spieler können an völlig unterschiedlichen Orten sein und trotzdem einen Wettkampf ausrichten. Beim Esport gibt es normalerweise auch Events, die üblicherweise in großen Hallen stattfinden. Die Spieler treffen sich und interagieren mit den Zuschauern vor Ort. Aktuell ist das aber nicht möglich, da nahezu überall Großveranstaltungen verboten sind. Deswegen gehen Anbieter von Esport-Turnieren schon seit Ende Januar dazu über, Online-Veranstaltungen auszurichten. China war der Vorreiter bei dieser Entwicklung, denn China war als erstes betroffen von der aktuellen Gesundheitskrise. Aufmerksame Esport-Fans durften sich schon Ende Januar darüber wundern, dass League-of-Legends-Turniere plötzlich online stattfanden. Der Vorteil ist klar: Wenn sich die Spieler an unterschiedlichen Orten aufhalten, kann keine Infektion stattfinden. Auch das fehlende Publikum ist in dieser Hinsicht ein gigantischer Vorteil. Während die Fußball-Veranstalter darüber diskutieren, ob Geisterspiele sinnvoll sind, konnten die Esport-Anbieter mehr oder weniger nahtlos ihre Turniere ausrichten, auch nachdem überall Großveranstaltungen verboten wurden. Die Esport-Anbieter profitieren davon, dass die grundlegende Technik für die Online-Turniere in den Spielen ohnehin schon vorhanden ist. Zahlreiche Videospiel-Fans spielen regelmäßig online. Warum also nicht auch Turniere einfach online ausrichten?

In normalen Zeiten profitiert der Esport davon, dass die Veranstaltungen auf klassische Weise in mehr oder weniger großen Veranstaltungshallen ausgerichtet werden. Der Kontakt zum Publikum ist auch beim Esport wichtig, schon um eine Bindung zwischen Fans und Spielern zu erzeugen. Aber wenn es nicht möglich ist, vor einem Publikum zu spielen, bietet der Esport zumindest die Möglichkeit, einen ganz anderen Weg zu gehen. Derzeit wäre es wahrscheinlich auch nicht möglich, Esport-Turniere ohne Publikum zu veranstalten. Zwar wäre es beim Esport theoretisch machbar, beliebig große Abstände zwischen den Spielern einzuhalten. Aber warum den ganzen Aufwand betreiben, wenn ohnehin kein Publikum anwesend ist? Die Technik erlaubt es, auch über große Distanzen Esport-Turniere auf höchstem Niveau auszurichten. Ohnehin gibt es mittlerweile sehr viele Zuschauer, die gar nicht mehr in die Hallen kommen, sondern auf Twitch oder YouTube die Turniere verfolgen. Insofern hatte Esport derzeit eine gigantische Chance, neue Fans zu gewinnen. Viele Menschen sind im Moment in der heimischen Quarantäne gefangen und suchen nach Unterhaltung. Warum also nicht einmal ein Esport-Turnier verfolgen. Für die Sportwettenanbieter ergibt sich daraus eine aufregende Chance, die vielleicht dazu führt, dass der Esport demnächst eine deutlich größere Rolle bei den Buchmachern spielen wird.

Gewinnt Esport dauerhaft an Bedeutung?

Viele Sport-Fans belächeln nach wie vor den Esport. Das hat nicht zuletzt auch Altersgründe. Die älteren Sport-Fans interessieren sich in erster Linie für die herkömmlichen Sportarten wie Fußball, Tennis, Basketball oder Eishockey. Aber bei vielen jüngeren Sport-Fans hat der Esport einen ähnlich hohen Stellenwert wie viele andere Sportarten. Das hängt vor allem damit zusammen, dass viele junge Menschen selbst Erfahrungen mit Videospielen in unterschiedlichen Varianten gemacht haben. Spiele wie CS:GO, League of Legends oder FIFA haben einen enorm hohen Verbreitungsgrad. Deswegen können sich die jungen Sportwetten-Fans meistens sehr gut vorstellen, wie es ist, mit Esport auf professionellem Niveau unterwegs zu sein. Genauso wie die zahlreichen Hobby-Fußballer ein Gefühl dafür haben, was es bedeutet, als Fußballprofi durch die Welt zu gehen, haben auch die Esport-Fans einen echten Bezug zu ihrer Sportart. Grundsätzlich ist es deswegen sehr wahrscheinlich, dass der Trend zum Esport in den nächsten Jahren weiter ausgebaut wird. Die aktuelle Situation könnte allerdings dazu führen, dass der Trend zum Esport deutlich beschleunigt wird. Das gilt nicht nur für die Sport-Fans, die auf der Suche sind nach attraktiven Wettbewerben. Auch die Sportwetten-Fans entdecken aktuell, dass der Esport eine interessante Alternative zu herkömmlichen Sportarten sein kann.

Beim Esport findet ein echter Wettbewerb zwischen Sportlern statt. Mal treten einzelne Sportler gegeneinander an, mal geht es um einen Team-Wettkampf. Aber auch wenn die physische Belastung anders ist als beim Fußball oder beim Eishockey, ist doch völlig klar, dass es sich um einen sportlichen Wettkampf handelt. Esport ist genauso eine Sportart wie Schach oder Darts. Es kommt nicht immer darauf an, dass der gesamte Körper gefordert ist. Beim Esport spielen aber auch körperliche Faktoren eine Rolle. Beispielsweise ist es bei vielen Spielen enorm wichtig, dass die Reaktionsfähigkeit auf Top-Niveau ist. Deswegen gibt es beim Esport viele relativ junge Spieler. Die Reaktionsfähigkeit lässt mit zunehmendem Alter nach, sodass es auch in Zukunft wohl nicht viele Esport-Profis geben wird, die im mittleren oder fortgesetzten Alter sind. Vielleicht wird es aber irgendwann so etwas wie eine Senioren-Liga für alternde Esport-Profis geben. Beim Golf gibt es zum Beispiel eine Turnierserie für Spieler, die eine gewisse Altersgrenze überschritten haben. Warum sollte etwas in dieser Form nicht auch beim Esport möglich sein? Aber unabhängig von der langfristigen Entwicklung ist völlig klar, dass im Moment sehr viele Sport-Fans und Sportwetten-Fans mit Esport in Berührung kommen, die bislang vielleicht nicht die ganz großen Erfahrungen mit dieser jungen Sportart gemacht haben.

Sportwetten auf Esport schon jetzt populär

In den letzten Jahren hat fast jeder Online-Buchmacher den Esport für sich entdeckt. Die Umsätze sind nicht immer riesig mit dem Esport, aber auch andere Sportarten bedienen oft Nischen. Beispielsweise gibt es nicht besonders viele Sportwetten-Fans, die auf Schach wetten. Trotzdem bieten sehr viele Wettanbieter Schachwetten an. Für Sportwettenanbieter im Internet ist es relativ leicht, viele verschiedene Sportarten zur Verfügung zu stellen. Deswegen gibt es nahe, auch den Esport im Portfolio zu haben. Zudem lässt sich auch feststellen, dass die Sportwetten-Umsätze mit Esport seit Jahren steigen. Das spricht dafür, dass immer mehr Esport-Fans Spaß daran haben, auf die diversen Events zu tippen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass es mittlerweile sehr viele Events beim Esport gibt. Nahezu täglich findet irgendwo auf der Welt ein spannender Wettkampf statt. Die großen Turniere begeistern Millionen Zuschauer weltweit.

Letztes Update am 29.10.2020
Online CasinoCasino BonusCasino Spiele vonLizenz
10 FS bei Anmeldung
bis zu 1.000€ Bonus + 55 Freispiele
  • Playtech
  • Netent
  • Microgaming
  • Evolution Gaming
  • Großbritannien
  • MGA
JETZT SPIELEN
casino akzeptiertCasino akzeptiert Paypal

Auch die herkömmlichen Sportvereine entdecken den Esport für sich. Viele Clubs der Fußball-Bundesliga haben zum Beispiel auch ein Esport-Team. Zuletzt hat der FIFA-Schiedsrichter Deniz Aytekin Schlagzeilen gemacht bei einem FIFA-Turnier gegen diverse Bundesliga-Profis. Damit kein Missverständnis aufkommt: Bei diesem Turnier ging es tatsächlich um Esport. Gespielt wurde der Fußball-Klassiker FIFA in der neuesten Version. Am Ende durfte sich Deniz Aytekin über den Sieg freuen. Für die Medien ist so etwas eine großartige Sache, denn wer möchte nicht gerne eine Geschichte schreiben, in der es darum geht, dass ein Schiedsrichter gegen die Spieler gewinnt, deren Spiele er normalerweise am Wochenende pfeifen muss? An dieser Stelle ist es vielleicht auch noch sinnvoll darauf hinzuweisen, dass es auch viele Profi-Sportler gibt, deren liebstes Hobby Videospiele sind. Es ist ein offenes Geheimnis, dass im Trainingslager häufig Turniere stattfinden, die im Grunde genommen nichts anderes als Esport im privaten Rahmen sind. Wahrscheinlich gibt es derzeit viele Profi-Fußballer, die sich die Zeit mit Online-Spielen gegen andere Profi-Fußballer vertreiben. Es gibt viele starke Indizien dafür, dass der Esport in den nächsten Jahren an Fahrt gewinnen wird. Durch die aktuelle Situation haben zudem viele Sportwetten-Fans die Gelegenheit, die Esport-Wetten mangels Alternativen ganz neu für sich zu entdecken. Nach unseren Erkenntnissen gibt es erstaunlich viele Buchmacher-Kunden, die diese Gelegenheit derzeit nutzen.