Entwickler stellen erste VR-Casino-Spiele vor

Mit Einführung von VR-Brillen wie HTC Vive und Oculus Rift zog die Virtual Reality in vielen Haushalten auf internationaler Ebene ein. Mittlerweile gibt es für die hochmodernen Brillen, mit denen Gamer in 3D in Spielwelten eintauchen können, zahlreiche Angebote.

Auch die Online Casinos haben den Trend zur Virtual Reality erkannt und versuchen seit Jahren die Entwicklung von Casino Spielen mit Virtual Reality Software voranzutreiben. Die Bemühungen haben sich gelohnt.

Im Rahmen einer Gaming-Messe stellte nun der weltweit beliebte Spielehersteller NetEnt, , die erste VR-Demo vor. Auch für deutsche Online Casinos war die Vorstellung des ersten Virtual Reality Glücksspiels in der Demo-Version ein Meilenstein.

NetEnt bediente sich für seine Entwicklung mit Gonzo’s Quest an einem der beliebtesten Automatenspiele, das es derzeit gibt. Allein ist der Spielehersteller allerdings nicht. Auch Microgaming wagt den Schritt in Richtung VR und setzt auf eine online Roulette-Lösung. Experten gehen derzeit davon aus, dass insbesondere die eigentlich klassischen Tischspiele von der Entwicklung zur VR profitieren können.

NetEnt bringt mit VR 3D-Qualität ins AutomatenspielWie bei anderen Games profitieren auch die Online Casinos bei der VR-Technik von einem neuen, innovativen Spielempfinden. NetEnt hat Gonzo’s Quest als VR-Version mit attraktiven 3D-Effekten versehen.

Die 360 Grad Ansicht verspricht beste Unterhaltung für die Spieler, die sich seitwärts orientieren. Die Bedienung erfolgt über das Slot-Spiel. Damit der VR-Effekt beim Automatenspiel optimal zur Geltung kommt, sind die Spielfiguren für das Live Casino aufwendig in 3D designt und werden durch moderne Technik animiert.

Positiv fällt bei Gonzo’s Quest von NetEnt die Gestaltung des Spielfelds auf. Die Entwickler stellen den Bereich ansprechend dar, sodass die Anforderungen, die an Gonzo’s Quest als Automatenspiel gestellt werden, erfüllt sind.

Automatenspiele in VR-Qualität profitieren von einer besseren Immersion. Durch die neue, innovative Technik erleben die Spieler ein weitaus authentischeres Casinoerlebnis, als es bislang bei den Onlineanbietern der Fall ist. Sie können in die Automatenspiele eintauchen. Hierbei handelt es sich um das Kernziel der Entwickler.

In Zukunft soll den Anwendern, die Casino online spielen, durch die neue VR-Technik das Gefühl vermittelt werden, dass sie sich tatsächlich in einer Spielhalle aufzuhalten.

VR-Trend beschränkt sich nicht auf Automatenspiele

Offenbar sieht die Branche der Online Casinos in dem VR-Standard ein enormes Potenzial. Bemühungen führender Spielentwickler gehen über die Automatenspiele hinaus und konzentrieren sich zusehends auf erste VR Tischspiele. Mit der Virtual Reality wird es für die Anbieter erstmals möglich, Schwächen, die bislang im Vergleich mit realen Spielbanken bestanden, auszugleichen.

Gerade im Bereich der Tischspiele könnte die neue Technik die erhoffte Atmosphäre bieten. Den Spielern ermöglichen die VR-Glücksspiele beispielsweise beim Roulette, sowohl mit dem Dealer als auch mit den anderen Spielern zu interagieren.

Sie können also nicht nur per Tastatur oder Touchscreen ihren Einsatz tätigen, sondern bekommen zusätzlich das Gefühl vermittelt, dass sie die Hände tatsächlich auf den Roulettetisch legen können. Microgaming ist hier mit seinem VR Roulette der erste große Erfolg gelungen, für den der Entwickler auch eine Auszeichnung erhalten hat.

Wie bei NetEnt gilt auch bei Microgaming, dass es sich bei dem VR Roulette nur um den ersten Schritt handelt. Der große Erfolg und das positive Feedback sind genug Gründe zur Annahme, dass weitere Tischspiele für das Online Casino VR-tauglich weiterentwickelt werden. Der Fokus wird dann zunächst auf Favoriten wie Blackjack oder auch Poker liegen.