Nicht-regulierter Glücksspielmarkt wächst im mobilen Sektor weiter an

Nicht-regulierter GlücksspielmarktIm Deutschen Spielbankenverband wächst die Sorge darüber, dass sich der nicht-regulierte und damit, aus deutscher Sicht, illegale Glücksspielmarkt im Internet immer weiter ausbreitet. Denn mittlerweile wird im Internet sehr viel Glücksspiel, nicht-reguliert, betrieben. Und der Markt gewinnt immer mehr an Aufwind, da nun auch viele Smartphone-Nutzer dazu kommen.

Deutscher Glücksspielverband: Jahresreport 2014 besorgniserregend

Otto Wulferding, der Vorsitzende des Deutschen Glücksspielverbandes sieht den rasanten Anstieg des nicht-regulierten Glücksspielmarktes im Internet als besorgniserregend. Er bezieht zwar damit auf einen Jahresreport von 2014. Doch dürften 2015 die Zahlen wahrscheinlich noch größere Ausmaße angenommen haben. Schließlich, so Wulferding, müsse man dabei auch besonders das gestiegene Nutzerverhalten der Smartphone-Besitzer berücksichtigen und im Auge behalten. Wulferding sieht nämlich besonders auch die Smartphone-Nutzer als wichtiger Indikator für die gestiegenen nicht-regulierten Glücksspielanbieter im Internet.

Eine erst vor Kurzem in Las Vegas vorgestellte Studie der Deloitte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zeigte bei der Consumer Electronics Show auf, das sogar in Deutschland mittlerweile mehr als drei viertel der Bevölkerung Smartphones nutzt. Und das auch noch querbeet durch alle Altersstufen von jung bis alt. Allein diese Studie zeigt damit auf, dass der „Smartphone-Konsum“ in einem Jahr um sieben Prozent gestiegen ist. Und das allein in Deutschland. Zudem besagt die Studie an sich auch, dass die Nutzungsdauer an Smartphones und Tablets auch steigen wird. Schließlich sind die meisten Smartphone- und Tablet-Nutzer immer und überall im Internet unterwegs.

Etwa 20 Millionen Smartphones an Weihnachten verschenkt

Dass der Markt an mobilem Internet immer weiter zunimmt und zunehmen wird, zeigt sich auch in den Schätzungen, die der Mobilfunkanbieter Vodafone zusammen mit dem Branchenverband Bitcom aufgestellt haben. Denn demnach sollen an Weihnachten 2015 etwa 20 Millionen Smartphones deutschlandweit verschenkt worden sein. Natürlich hatten wahrscheinlich bereits viele Beschenkte schon vorher ein Smartphone besessen. Allerdings werden sicherlich auch einige neue Smartphone-Nutzer dadurch dazu gekommen sein. Wie es jedoch mit den Tablets aussieht, ist nicht bekannt. Jedoch dürften wohl auch viele Tablets an Weihnachten einen neuen Besitzer bekommen haben.

Mobil im Internet unterwegs sein immer wichtiger

Viele (ältere Menschen) können sich wahrscheinlich noch an die Zeit erinnern, in der die Mobiltelefone nur zum Telefonieren und zum Schreiben von SMS genutzt wurden und ansonsten meist in der Jacken- oder Hosentasche verschwanden. Diese Zeiten sind längst überholt. Denn die konventionelle und ursprüngliche Nutzung der Mobiltelefone spielt heutzutage kaum beziehungsweise nur noch eine untergeordnete Rolle. So ist das Mobiltelefon in der heutigen Gestalt eines Smartphones vielmehr ein Medienzentrum, bei dem es immer wichtiger wird, die ganze Zeit über mit dem Internet verbunden zu sein. Und diese Tatsache sorgt dann auch dafür, dass sich die Smartphone-Nutzer immer häufiger auf ihrem mobilen Telefon im Internet bewegen. Die meisten nutzen dann beispielsweise in Wartesituationen nicht nur die Kommunikationsmöglichkeiten mit dem Smartphone, sondern insbesondere auch die Entertainmentmöglichkeiten. Mobile Casinos gehören dabei nunmehr auch schon bei vielen einfach dazu. Was jedoch die meisten Spieler nicht wissen ist, dass oft mobile Casinos nicht reguliert sind. Dennoch wird es wohl auch im legalen Bereich in den nächsten Jahren zu einem drastischen Anstieg der Glücksspielnutzer kommen. Denn der mobile Markt wird weiter stark ansteigen.

1 2 3 4 5
Nicht-regulierter Glücksspielmarkt wächst im mobilen Sektor weiter an
4.67 (93.33%) 3 votes
Danke für lhre Wertung!

Über den Autor: Gerda Hartig

Gerda Hartig
Nein, Frauen spielen in Online Casinos nicht nur Rubbellose oder Bingo. Und auch ansonsten bin ich alles andere als politisch korrekt. Ich sage was Sache ist in den Online Casinos, bei den Herstellern der Casinospiele und bei der Politik, welche den Spielerschutz vorschiebt, um doppelt abkassieren zu können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar