Yggdrasil ist nun auch im Retail-Geschäft unterwegs. Das ist ein wichtiger Meilenstein für den Spielehersteller, der in den letzten Jahren mit vielen herausragenden Spielautomaten immer wieder für Aufsehen gesorgt hat. Durch einen Deal mit dem finnischen Glücksspielanbieter Veikkaus wird es nun zum ersten Mal auch Offline-Slots von Yggdrasil geben. Das Retail-Geschäft ist nach wie vor das Rückgrat der Glücksspielbranche. Im Jahr 2020 ist dieses Rückgrat durch die weltweite Gesundheitskrise arg in Mitleidenschaft gezogen worden. Aber auch in Zukunft wird gelten, dass die größten Umsätze in Spielbanken und Spielhallen gemacht werden und nicht in Online Casinos. Die Online-Spielbanken holen auf, aber es spricht vieles dafür, dass es noch lange dauern wird, bis das Online-Glücksspiel in Europa das Offline-Glücksspiel beim Umsatz überholen wird. Insofern ist es durchaus nachvollziehbar, dass Yggdrasil nun versucht, das Retail-Geschäft zum Portfolio hinzuzufügen.

Yggdrasil eröffnet völlig neues Geschäftsfeld in Finnland

Yggdrasil Gaming Online CasinoDurch einen neuen Deal in Finnland wird es Yggdrasil sehr schnell gelingen, die Spiele in Spielhallen und Spielbanken zu bringen. Finnland ist das einzige Land in Europa, in dem das staatliche Glücksspielmonopol noch ungebrochen ist. Deswegen dürfte es leicht sein, in Kooperation mit dem staatlichen Glücksspielanbieter Veikkaus in Finnland sehr schnell einen hohen Verbreitungsgrad zu haben. Yggdrasil wird die Slots aus dem eigenen Portfolio so anpassen, dass sie zur finnischen Glücksspielregulierung passen. Das sollte nicht schwierig sein, da nur einige Änderungen nötig sind, zum Beispiel bei den Mindesteinsätzen und den Höchsteinsätzen. Schon in Kürze dürften die ersten finnischen Glücksspiel-Fans in Spielbanken und Spielhallen die Games von Yggdrasil zur Verfügung haben.

Für Yggdrasil ist das Retail-Geschäft ein zusätzliches Standbein. Finnland ist ein relativ kleiner Glücksspielmarkt, aber es spricht vieles dafür, dass demnächst auch in anderen Ländern die Spiele von Yggdrasil nicht mehr nur noch online verfügbar sein werden. Es ist bemerkenswert, dass ein Spielehersteller wie Yggdrasil den Weg vom Online-Glücksspiel zum Offline-Glücksspiel wählt. In den letzten Jahren gab es eher die umgekehrte Bewegung. Viele Spielehersteller, die aus dem klassischen Retail-Geschäft kommen, haben auch eine Online-Sparte zum Geschäftsmodell hinzugefügt. Aber vielleicht werden wir in Zukunft noch viele andere Spielehersteller im Offline-Bereich sehen, die bislang nur in Online-Spielbanken unterwegs waren. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist, dass es immer mehr nationale Regulierungen für Online-Glücksspiele gibt. Dadurch ist es für einen Spielehersteller wie Yggdrasil in Zukunft einfacher als bisher, in einem Land sowohl offline als auch online Spiele anzubieten. In Deutschland war das aufgrund der nicht immer klaren Gesetzeslage in den letzten Jahren beispielsweise schwierig bis unmöglich. Aber auch Deutschland hat eine neue Glücksspielregulierung, die endgültig ab dem 1. Juli 2021 gelten wird. Dann wäre es zum Beispiel rechtlich völlig unproblematisch für Yggdrasil, auch in Deutschland Offline-Glücksspiele anzubieten. Die Voraussetzung dafür wäre, dass Yggdrasil eine entsprechende Konzession bekäme. Das sollte für einen seriösen Spielehersteller wie Yggdrasil aber kein Problem sein.

Hersteller
RTP
Bonus Features

Offline und online verschmelzen: Glücksspielbranche im Wandel

Die europäische Glücksspielbranche ist im Wandel und es spricht vieles dafür, dass es demnächst deutlich mehr Unternehmen und Konzerne geben wird, die online und offline sehr stark vertreten sind. In den letzten 20 Jahren hat sich die Online-Sparte in Glücksspielbereich mehr oder weniger eigenständig entwickelt. Viele prägende Unternehmen sind in Großbritannien, Skandinavien und Malta gegründet worden. Aber die rechtlichen Voraussetzungen haben sich in vielen Ländern in den letzten Jahren erheblich verändert, sodass demnächst zum Beispiel auch in Deutschland Online-Glücksspielanbieter entstehen können. Die Offline-Glücksspielanbieter haben in vielen Ländern das Online-Geschäft lange Zeit verschlafen. Zudem gab es diverse rechtliche Hürden, zum Beispiel für einen Glücksspielkonzern wie die Gauselmann AG. Bislang war es schwierig für Glücksspielanbieter in Deutschland, im Online-Bereich genauso aktiv zu sein wie im Offline-Bereich. Doch da es immer mehr nationale Regulierungen des Glücksspiels gibt, sind vielleicht die Regeln etwas strenger geworden, aber dafür ist mehr Verlässlichkeit vorhanden. Das wird dazu führen, dass die alten Offline-Anbieter deutlich mehr Aktivitäten im Online-Bereich zeigen werden.

Auf der anderen Seite gibt es viele relativ junge Online-Glücksspielanbieter, die ausschließlich in der Online-Sparte in den letzten Jahren und Jahrzehnten gewachsen sind. Aber diese Unternehmen haben mittlerweile nur noch dann große Wachstumschancen, wenn sie auch die Offline-Sparte bedienen. Das Beispiel von Yggdrasil könnte sehr schnell Schule machen. Das Retail-Geschäft ist nach wie vor sehr attraktiv und zudem ist es technisch nicht schwierig, für einen Spielehersteller aus der Online-Welt in die Offline-Welt zu wechseln. Die modernen Slots sind letztlich nichts anderes als Computer, sodass keine aufwendigen Anpassungen erforderlich sind. Es sollte niemanden überraschen, wenn viele Online-Marken aus der Glücksspielbranche demnächst in Spielbanken und Spielhallen auftauchen. Auch der umgekehrte Weg dürfte deutlich populärer werden, nicht zuletzt auch in Deutschland. Nach 2020 sollte aber eines klar sein: Jeder Glücksspielanbieter ist gut beraten, für Krisenzeiten eine Online-Sparte im Portfolio zu haben. Wenn alle Spielbanken und Spielhallen geschlossen sind, funktionieren die Online-Spielbanken immer noch gut.