Joel Birch gilt heutzutage als international gefragter Experte für Krypto Währungen. Er ist Mitbegründer so erfolgreicher Hedgefonds wie Stacked und auch Lunar, das parallel noch als Marktforschungsunternehmen arbeitet, und macht so ganz nebenbei als produktive Twitter Persönlichkeit und als angesehener Influencer von sich Reden. Dabei war es purer Zufall, dass er zu Bitcoin kam. Schuld war allein seine Leidenschaft für das Glücksspiel. In einem Interview erklärt er: „Ich habe damals Bitcoin gekauft, um damit online eine beliebte 17 und 4 Variante spielen zu können. Bitcoin stand zu diesem Zeitpunkt bei knapp 250.000,- US Dollar, und wenn ich mit dem aktuellen Kurs rechne, habe ich 2015 durch Black Jack mehrere Hunderttausend Dollar verspielt.“ Tatsächlich hatte Bitcoin in dem Zeitraum von 2015 bis 2017 eine gigantische Kursentwicklung durchlebt. Die Krypto Währung kletterte in knapp zwei Jahren von 200,- US Dollar auf astronomische 20.000,- US Dollar an. Damit waren Joel Birchs Verluste beim Online Black Jack bereits nach sehr kurzer Zeit deutlich dramatischer, als zuvor gedacht. Wie sich Bitcoin für ihn dann doch noch zu einem Glücksfall entwickelte, lesen Sie hier.

Krypto Währungen mit Potenzial

Bitcoin CashDass seine Verluste beim Glücksspiel im Internet gleichzeitig eine Art Hauptgewinn für den heutigen Krypto Experten waren, lässt sich relativ einfach erklären. Durch den Kauf von Krypto Währung und der enormen Kursentwicklung derselben war sein Gewinn letztlich deutlich höher, als er durch das Glücksspiel im Netz hätte erzielen können. „Einer der Gründe, warum ich mich für Bitcoin als Investitionsprodukt begeistert habe, war, dass ich gesehen habe, wie viel Geld ich machen kann, wenn ich die Bitcoin, die ich von Coinbase gekauft hatte, nicht für Glücksspiel nutze, sondern einfach liegenlasse“, sagt Birch. Bei einem Blick auf sein Bitcoin Depot stellte er eines Tages plötzlich fest, dass der Wert seiner Krypto Währung, die ihm lediglich als Einsatz bei der von ihm favorisierten 17 und 4-Version dienen sollte, auf einmal um satte 30 Prozent in die Höhe geschnellt war. „Das war das erste Mal, dass es bei mir so richtig klick gemacht hat“, erklärt der Experte. Und es war auch der Moment, an dem es ihm nach eigener Aussage ganz deutlich bewusst wurde, dass Krypto Währungen über ein enormes Potenzial verfügen. Joel Birch ist nicht der einzige Krypto Spezialist, der eher auf Umwegen zu seinem heutigen Beruf kam. Auch Chris Maurice hat einen ähnlich ungewöhnlichen Weg in diesen Geschäftszweig hinter sich. Der heutige CEO der Yellow Card Krypto Börse verkaufte beispielsweise früher Bitcoin auf eBay.

Bitcoin - Das Flaggschiff unter den Krypto Währungen

Was die Zukunft des Bitcoin Preises bringt, ist aktuell schwer einzuschätzen. Joel Birch ist nicht davon überzeugt, dass das Jahr 2020 für Bitcoin ähnlich durchschlagende Erfolge bringen wird, wie die Jahre zuvor, auch wenn Plan B, der als ausgesprochen umstrittener Krypto Analyst gilt, prognostiziert, dass der Bitcoin bald die Marke von 100.000,- US Dollar erreichen wird. Joel Birch ist da eher skeptisch. Zwar sieht auch er die Entwicklung der Branche als positiv, denkt ebenfalls, dass der Preis für die Krypto Währung nicht abfallen wird, glaubt allerdings nicht an eine solche Preis-Explosion. Nach seiner Einschätzung könnte der Preis auf 14.000,- bis 15.000,- US Dollar steigen. Als Grund für diesen mehr oder weniger geringen Anstieg nennt er die international anhaltende Gesundheitskrise, die einen großen Einfluss auf die Weltwirtschaft und auf sämtliche Finanzmärkte hat – eine Tatsache, die auch vor dem Bitcoin nicht Halt macht.

Bitcoin hatte im Juni vergangenen Jahres den Wert von 13.900,- US Dollar überschritten. Danach war allerdings eine Konsolidierung des Vermögenswerts zu verzeichnen, der über mehrere Monate anhielt. Der Trend geriet quasi ins Stocken und sorgte für eine verringerte Volatilität und niedrigere Höchststände. Bitcoin gilt als das Flaggschiff unter den Krypto Währungen, doch es fiel Ende September 2019 um 1.700,- US Dollar an nur einem einzigen Tag. Seither schwankt der Preis von Bitcoin zwischen 8.000,- US Dollar und gut 10.000,- US Dollar hin und her. Aktuell liegt er bei rund 9.150,- Euro. Im Vergleich dazu sieht es bei den anderen Krypto Währungen eher mau aus. Etherum (ETH) liegt beispielsweise bei rund 300,- Euro, Bitcoin Cash bei rund 190,- Euro und Binance Coin (BNB) bei rund 24,- Euro.  

Es werden „nur“ 21 Millionen Bitcoin jemals existieren, wovon aber nicht alle auch tatsächlich auf dem Markt erhältlich sind. Bitcoin sowie die anderen Krypto Währungen stecken noch immer in den Kinderschuhen und sind zum großen Teil rein spekulativ. Insgesamt wurde Bitcoin schon 377 Mal für tot erklärt, aber es funktioniert weiterhin. Ein finaler Misserfolg wird zwar in der Branche nicht erwartet, dennoch ist er möglich.