Spiel: Ungarn – Portugal
Spielplan: 1. Spieltag der Gruppe F
Datum: 15. Juni 2021
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Spielort: Ferenc-Puskás-Stadion in Budapest

Das Spiel Ungarn gegen Portugal bei der EM 2021 ist ein interessantes Spiel für deutsche Fußballfans. Gegen beide Mannschaften muss Deutschland in der Gruppe F spielen. Auch für Sportwetten-Fans ist die Partie interessant.

Ungarn: biederes Team ohne große Stars

EM2020_Ungarn

Ungarn ist kein besonders starkes Team. Aber auf einigen Positionen ist die ungarische Nationalelf gut besetzt. Mit Peter Gulasci von RB Leipzig hat Ungarn einen starken Torhüter, der mitunter auch Spiele allein gewinnen kann. Auch bei RB Leipzig spielt der Innenverteidiger Willi Orban. Nicht nur aus deutscher Perspektive sind diese beiden Spieler schon die bekanntesten Akteure in der ungarischen Nationalmannschaft. Ungarn hat keine großen Stars. Auch taktisch ist Ungarn nicht besonders innovativ unterwegs. Das Team tritt meist sehr defensiv auf. Gegen die starke portugiesische Offensivkraft wird es ohnehin keine andere Möglichkeit geben, als aus einer tief stehenden Abwehr auf Konter zu spielen. Für mehr reicht es bei Ungarn nicht. Es ist ein großer Erfolg, dass sich Ungarn wieder einmal für eine Europameisterschaft qualifiziert hat. Aber leider hat Ungarn das Pech gehabt, in die stärkste Vorrundengruppe des Turniers zu kommen. An guten Tagen versucht Ungarn mit einem hohen Pressing den Gegner unter Druck zu setzen.

Ob es allerdings eine gute Idee ist, gegen die spielstarken Portugiesen offensiv zu verteidigen, darf doch bezweifelt werden. Zudem hat sich in den Vorbereitungsspielen gezeigt, dass es auch schwächeren Mannschaften als Portugal regelmäßig gelingt, das ungarische Pressing zu umspielen. Umgekehrt hat Portugal immer wieder Schwierigkeiten gegen Mannschaften, die sehr tief stehen. Da Ungarn insgesamt auf einem deutlich niedrigeren Niveau unterwegs ist als Portugal, wird wohl nichts anderes übrigbleiben, als auf Konter zu lauern. Wenn dann Peter Gulasci im Tor noch einen herausragenden Tag hat, ist vielleicht sogar gegen Portugal etwas möglich. Vor allem im ersten Spiel kommt es doch mitunter zu Überraschungen.

Portugal: Titelverteidiger ist dieses Mal Geheimfavorit

Portugal hat Cristiano Ronaldo. Das ist für sich genommen schon einmal eine gute Sache, auch wenn Ronaldo im fortgeschrittenen Fußballeralter ist. Aber der Superstar ist gerade erst in Italien Torschützenkönig geworden. Ganz so schlecht kann der Weltstar somit nicht sein. Aber Portugal hat noch andere Top-Spieler, die bei der EM für Furore sorgen können. In der Abwehr gibt es mit Rúben Dias von Manchester City eine der besten Abwehrspieler weltweit. Trotzdem könnte die Abwehrstelle die Achillesferse von Portugal werden, denn der 38-Jahre alte Pepe vom FC Porto ist nach wie vor gesetzt. Das bedeutet auch, dass Portugal keine guten jungen Abwehrspieler hat, denn sonst könnte Pepe in diesem Alter nicht mehr in der Nationalmannschaft spielen. Von der Klasse vergangener Zeiten ist der ehemalige Innenverteidiger von Real Madrid mittlerweile weit entfernt.

Portugal hat viele großartige Spieler im Kader, zum Beispiel auch Bruno Fernandes von Manchester United, João Félix von Atlético Madrid, Bernardo Silva von Manchester City und André Silva von Eintracht Frankfurt. Dass André Silva nach einer überragenden Saison wahrscheinlich nur von der Bank kommen wird, zeigt schon, dass Portugal im Offensivbereich herausragend aufgestellt ist. Gegen gute Mannschaften tendiert Portugal dazu mit, mit einem ultra-defensiven 6-3-1 auf Konter zu spielen. Gegen Ungarn wird sich Fernando Santos, der Trainer des amtierenden Europameisters allerdings ein bisschen mehr einfallen lassen müssen. Die Ungarn werden den Portugiesen kaum den Gefallen tun, selbst die Initiative zu übernehmen. Portugal hatte eine sehr schwierige Vorbereitungsphase auf das Spiel gegen Ungarn. Zudem waren einige Spieler noch sehr lange in den europäischen Wettbewerben aktiv. All das könnte dazu führen, dass Portugal einen holprigen Start bei der Europameisterschaft 2020 erlebt. Vielleicht wird Ungarn davon profitieren, dass Portugal im ersten Spiel noch nicht auf Top-Niveau ist.

Mein Wett-Tipp: Ungarn profitiert von Schwierigkeiten bei Portugal

Unter normalen Umständen würde ich auf einen Sieg von Portugal tippen, und zwar mit einigen Toren Vorsprung. Aber was ist schon normal im Moment? Portugal hat eine schlechte Vorbereitung erlebt auf die EM 2021 durch die aktuelle Gesundheitskrise. Es ist schwer abzuschätzen, wie heftig die Auswirkungen sind. Aber mit einer normalen Vorbereitung wäre Portugal deutlich besser aufgestellt. Auf der anderen Seite haben die Ungarn nichts zu verlieren. Der Druck ist für Portugal deutlich höher, denn alles andere als ein Sieg gegen Ungarn würde zu Schwierigkeiten in den nächsten beiden Partien führen. Trotzdem glaube ich, dass Ungarn die Gunst der Stunde nutzt und mit Mühe und Not Portugal ein Unentschieden abtrotzt.

Hier ist mein Wett-Tipp: Portugal – Ungarn: 1:1

Mit meinem Wett-Tipp ist es möglich, einen lukrativen Gewinn zu erzielen. Das setzt natürlich voraus, dass der Tipp richtig ist und eine attraktive Wettquote bei einem Top-Buchmacher genutzt wird. Ich empfehle für alle EM-Wetten die seriösen Wettanbieter BetAndYou, Betinia und Netbet. Wer noch kein Kundenkonto bei diesen Buchmachern hat, sollte sich die lukrativen Bonusangebote für Neukunden nicht entgehen lassen.

Herzlichst Ihr
Engelbert Breitner