Die UK Gambling Commission ist sehr zufrieden mit dem neuen Digital-Portal, das seit November 2019 verfügbar ist. Die Lizenznehmer der UK Gambling Commission können über dieses Portal ihren Account und ihre Lizenz managen. Die Bearbeitungsdauer bei den typischen Lizenzprüfungen und Lizenzfragen ist dadurch um 77 Prozent verkürzt worden. Davon profitiert nicht nur die UK Gambling Commission. Auch für die Lizenznehmer ist das neue Portal sehr nützlich. Für die UK Gambling Commission hat sich das neue Digital-Portal, das seit November 2019 verfügbar ist, als großer Erfolg erwiesen. Über dieses Digital-Portal haben die Lizenznehmer nicht nur Zugriff auf ihre kompletten Kundendaten. Es ist auch möglich, die gesamte Korrespondenz mit der UK Gambling Commission direkt über diesen Zugang zu erledigen. Darüber hinaus werden viele kleine und große Tasks, die nötig sind für die kontinuierliche Lizenzprüfung, über das Digital-Portal abgewickelt.

Mehr Effizienz durch Digital-Portal

UK GamblingFür die UK Gambling Commission hat sich das neue Digital-Portal, das seit November 2019 verfügbar ist, als großer Erfolg erwiesen. Über dieses Digital-Portal haben die Lizenznehmer nicht nur Zugriff auf ihre kompletten Kundendaten. Es ist auch möglich, die gesamte Korrespondenz mit der UK Gambling Commission direkt über diesen Zugang zu erledigen. Darüber hinaus werden viele kleine und große Tasks, die nötig sind für die kontinuierliche Lizenzprüfung, über das Digital-Portal abgewickelt. Sämtliche Anforderungen an die Unternehmen laufen über dieses Portal. Das ist ein großer Fortschritt, denn dadurch gibt es eine zentrale Stelle, die sowohl für die UK Gambling Commission als auch für die Lizenznehmer gilt. Dadurch wird ein erheblicher Verwaltungsaufwand seitens der UK Gambling Commission eingespart. Auf deiner Seite können die Unternehmer jederzeit den aktuellen Stand in ihrem Kundenkonto überprüfen. Das betrifft zum Beispiel auch die Zahlungen, die für die Lizenzen anfallen. Im Digital-Portal können die Lizenznehmer zum Beispiel sehen, ob eine überwiesene Zahlung bereits gutgeschrieben worden ist. Es gibt viele kleine und große Details, die über das Digital-Portal wesentlich effizienter abgewickelt werden können als früher. Zum Vergleich: Bevor es dieses Portal gab, musste jeder Lizenznehmer mit seinem Berater von der UK Gambling Commission über jedes einzelne Detail korrespondieren. Das ist seit der Einführung des Digital-Portals nicht mehr erforderlich. Auch viele andere Branchen haben längst Digital-Portale eingeführt, um die Kommunikation mit den Kunden zu vereinfachen.

Die Lizenzprüfungen haben vor der Einführung des Digital-Portals im Durchschnitt 53 Tage in Anspruch genommen. Mittlerweile liegt der Wert bei zwölf Tagen. An diesem simplen Beispiel wird deutlich, wie hoch der Effizienzgewinn für die UK Gambling Commission und die Lizenznehmer ist. Ein weiteres Beispiel betrifft die Verfügbarkeit von Dokumenten rund um die Lizenzierung. Für ein Unternehmen ist es wichtig, alle Dokumente zur Lizenz zeitnah zu bekommen. Früher war es üblich, dass der Ansprechpartner bei der UK Gambling Commission dem Lizenznehmer jedes Dokument händisch per E-Mail oder Post zukommen ließ. Mittlerweile werden die Dokumente in das Digital-Portal eingestellt, sodass jeder Lizenznehmer über sein eigenes Konto die Dokumente jederzeit abrufen kann. Dadurch ist es in vielen Situationen nicht mehr notwendig, den direkten Ansprechpartner zu kontaktieren. Für die UK Gambling Commission ist der personelle Aufwand durch das Digital-Portal deutlich gesunken. Das sorgt wiederum dafür, dass mehr Zeit für andere Aufgaben innerhalb der Glücksspielkommission übrig bleibt. Auf lange Sicht könnte das Digital-Portal deswegen auch dafür sorgen, dass die Qualität der Glücksspiel-Regulierung noch besser wird. Es gibt viele kleine und große Verwaltungsaufgaben bei einer Lizenzbehörde, die mehr oder weniger automatisiert abgewickelt werden können. Mit dem Digital-Portal hat die UK Gambling Commission einen wichtigen Meilenstein bei der Modernisierung gesetzt. Kritiker mögen einwenden, dass das schon viel früher hätte passieren können. Aber bei staatlichen Behörden ist das Tempo nicht immer ganz so hoch wie bei privaten Unternehmen. Doch wichtig ist, dass die UK Gambling Commission nun die Möglichkeit hat, sämtliche Angelegenheiten rund um die Lizenzen flott und unkompliziert abzuwickeln.

Digital-Portal auch wichtig für Glücksspielanbieter

Die zahlreichen Glücksspielanbieter, die eine Lizenz der UK Gambling Commission haben, müssen nicht nur beim Lizenzantrag zahlreiche Dokumente und Belege einreichen. Auch für die regelmäßigen Prüfungen ist es nötig, immer wieder Dokumente vorzulegen. Vor der Einführung des Digital-Portals war das eine mühsame Sache, denn jede Dokumentenübergabe musste per E-Mail erfolgen. Anschließend musste dann der Ansprechpartner den Erhalt bestätigen. Das Digital-Portal ermöglicht es den Lizenznehmern, sämtliche Dokumente rund um die Uhr hochzuladen. Damit ist auch gewährleistet, dass die Dokumente angekommen sind. Zudem wird genau dokumentiert, wann die Dokumente hochgeladen worden sind, sodass auch an dieser Stelle keine Diskussion entstehen können. Für die Lizenznehmer ist das Digital-Portal mindestens genauso wichtig wie für die UK Gambling Commission. Für einen Glücksspielanbieter ist eine Lizenz nicht zuletzt auch ein Kostenfaktor. Wenn die Kosten für die Lizenz reduziert werden durch weniger personellen Aufwand, ist das ein klarer Vorteil. Somit ergeben sich ähnliche Vorteile bei den Lizenznehmern wie bei der UK Gambling Commission. Auf lange Sicht werden die Glücksspielanbieter viel Geld einsparen. Zudem gilt auch für die Firmen, die eine Lizenz der UK Gambling Commission haben, dass es möglich ist, die Arbeitsstunden, die eingespart werden in diesem Bereich, anderweitig sinnvoll zu nutzen. Bei einem ambitionierten Glücksspielanbieter gibt es immer viel zu tun und alle Unternehmen haben den Anspruch, möglichst effizient zu arbeiten. Das gilt selbstverständlich besonders für die Bereiche, die keine Gewinne, aber viel Arbeitsaufwand produzieren.

Das Digital-Portal soll weiter verbessert werden, damit langfristig die Vorteile vielleicht sogar noch höher werden. In Zukunft werden auch die neuen Lizenznehmer der UK Gambling Commission vom Digital-Portal sofort profitieren können. Es ist vorgesehen, dass alle Lizenzanträge direkt über das Digital-Portal abgewickelt werden, nachdem die erste Prüfung erfolgt ist. Das macht es auch den Antragstellern leichter, den Lizenzierungsprozess zu verfolgen. Das Digital-Portal der UK Gambling Commission kann mit Sicherheit noch besser werden, aber dieses besondere Kundenportal ist ein Schritt in die richtige Richtung. Auch andere Lizenzbehörden gehen mittlerweile diesen Weg. Beispielsweise hat die Malta Gaming Authority auch ein Kundenportal, über das die Lizenznehmer Dokumente einreichen können. Grundsätzlich haben alle Glücksspielbehörden in Europa das Problem, dass immer mehr Lizenznehmer verwaltet werden müssen, während gleichzeitig aber die Lizenzbehörden nicht in einem angemessenen Maße wachsen. Das hat vor allem mit Kosten zu tun. Glücksspielbehörden haben ein bestimmtes Budget, das sie einhalten müssen. Deswegen ist es letztlich auch für den Steuerzahler eine gute Sache, dass die UK Gambling Commission eine effizientere Methode gefunden hat, den gesamten Prozess rund um die Glücksspiel-Lizenzen zu verbessern. Besonders wichtig: Das neue Digital-Portal verändert nur die Effizienz, nicht aber die inhaltliche Qualität der Lizenzierung. Es ist sogar eher so, dass durch die zusätzliche Effizienz mehr Ressourcen frei werden für die inhaltliche Überprüfung der Lizenznehmer.

Bekommt deutsche Glücksspielbehörde auch ein Digital-Portal?

Demnächst soll es eine deutsche Glücksspielbehörde in Magdeburg geben, die sämtliche Online-Anbieter Glücksspielbereich lizenziert und reguliert. Eine spannende Frage ist, ob auch die deutsche Glücksspielbehörde ein Digital-Portal bekommt? Nach den Erfahrungen der letzten Monate mit der Gesundheitskrise ist eher anzunehmen, dass die deutsche Glücksspielbehörde ein paar große Faxgeräte für den Dokumentenversand bekommt. Aber Spaß beiseite: Es wäre eine sinnvolle Sache, wenn die deutsche Glücksspielbehörde gleich ein Digital-Portal wie die UK Gambling Commission zur Verfügung hätte. Dadurch könnte die Effizienz von Anfang an auf einem hohen Niveau etabliert werden. Es ist nur fraglich, ob ein Digital-Portal wirklich von Anfang an verfügbar sein wird. Derzeit ist nicht einmal klar, wie die neue Glücksspielbehörde überhaupt ausgestattet sein wird. Die deutschen Bundesländer müssen zunächst noch den Glücksspielstaatsvertrag ratifizieren, damit die Glücksspielbehörde überhaupt aufgebaut werden kann. Ob es dann wirklich gelingt, bis Mitte 2021 ein Digital-Portal aufzubauen, darf zumindest bezweifelt werden. Aber auch die deutsche Glücksspielbehörde hat das Recht, für Überraschungen zu sorgen. Vielleicht läuft alles viel besser, als viele Glücksspielexperten befürchten. Für die künftigen Lizenznehmer wäre es in jedem Fall ein Vorteil, wenn Deutschland gleich mit moderner Technik arbeiten würde. Das würde auch dabei helfen, den Lizenzierungsprozess schon zu Beginn in einem hohen Tempo abzuwickeln. Da die Zeit bis zur neuen Glücksspiel-Regulierung, die am 1. Juli 2021 in Kraft treten soll, ohnehin knapp ist, wäre es keine schlechte Idee, ein Digital-Portal zu nutzen.

Ganz verwegene Enthusiasten würden vielleicht sogar vorschlagen, dass die deutsche Glücksspielbehörde sich mit der UK Gambling Commission in Verbindung setzt, um von den Erfahrungen mit dem neuen Digital-Portal vom ersten Tag an zu profitieren. Aber vermutlich wird Deutschland eine ganz eigene Lösung produzieren, die dann viel besser funktioniert als alles, was jemals vorher zu sehen war. Oder auch nicht. Fakt ist, dass die deutsche Glücksspielbehörde eine riesige Aufgabe vor sich hat. Die neue deutsche Glücksspiel-Regulierung ist mit vielen strengen Vorgaben ausgestattet. Die wichtigste Aufgabe der deutschen Glücksspielbehörde wird darin bestehen, seriöse Glücksspielanbieter zu lizenzieren und anschließend dann zu überprüfen, ob die Regeln eingehalten werden. Dazu ist nicht nur ein hoher personeller Aufwand erforderlich. Es ist auch wichtig, dass von Anfang an die Kommunikation mit den Lizenznehmern gut funktioniert. Ob das wirklich gelingt, lässt sich im Moment nicht seriös abschätzen. Vieles wird davon abhängen, wie die neue Glücksspielbehörde ausgestattet sein wird. Da es aber schwierig wird, in Deutschland Fachleute zu finden, die sich mit der Regulierung des Online-Glücksspiels auskennen, ist es wohl nicht verkehrt zu vermuten, dass es einen längeren Lernprozess geben wird. Es bleibt zu hoffen, dass dieser Lernprozess nicht auf Kosten der Glücksspiel-Fans geht. Viele Menschen in Deutschland spielen gerne in Online Casinos, platzieren ab und zu ein paar Wetten und spielen mitunter sogar Online-Poker. Es wäre schön, wenn die neue Glücksspiel-Regulierung diesen Menschen nicht den Spaß verderben würde.