Spiel: Türkei – Wales
Spielplan: 2. Spieltag der Gruppe A
Datum: 16. Juni 2021
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Spielort: Olympiastadion Baku

Das Spiel Türkei gegen Wales im Olympiastadion in Baku ist kein großer Publikumsmagnet. Aber die Partie könnte interessant werden, denn die Türkei will nach der Auftaktniederlage gegen Italien durchstarten. Wales könnte zum Favoritenschreck werden bei der EM.

Türkei: nach Niederlage gegen Italien Druck auf dem Kessel

Türkei | EM 2021

Für Trainer Şenol Güneş und sein Team war das Eröffnungsspiel eine große Enttäuschung. Auch gegen Italien hatte sich die Türkei einiges ausgerechnet. Nun geht es gegen Wales darum, mit einem überzeugenden Sieg die Stimmung im Kader und in der Türkei zu drehen. Die türkische Presse ist nicht zimperlich, wenn das Nationalteam keine guten Leistungen bringt. Im ersten Spiel fehlte es bei der Türkei in allen Bereichen an der nötigen Seriosität. Es gab zu viele Fehler und auch noch ein vermeidbares Eigentor. Grundsätzlich ist die Türkei allerdings nicht schlecht aufgestellt. Şenol Güneş hat ein flexibles Team entwickelt, das nicht nur durch Leidenschaft und Lautstärke, sondern auch durch taktische Qualitäten überzeugt. Im Spiel gegen Italien war davon nicht viel zu sehen. Aber Wales ist vielleicht genau der richtige Gegner, um wieder in Schwung zu kommen. Hakan Calhanoğlu vom AC Mailand hat im Spiel gegen Italien nur selten zeigen können, warum er zu den hoch gehandelten Mittelfeldspielern in Europa zählt. Burak Yılmaz sah im Sturm noch älter aus als er ohnehin schon ist.

Die Abwehr um Cağlar Soyuncu und Ozan Kabak war in vielen Situationen ungeordnet. Auch nach vorne lief nicht viel, wobei die Einwechslung von Kaan Ayhan zumindest spielerisch noch einmal etwas bewegte. Aber unter dem Strich war die Türkei gegen Italien das deutlich schlechtere Team. Gegen Wales ist eine Steigerung in jeder Hinsicht erforderlich. Sonst könnte das EM-Turnier für die Türkei schon in der Vorrunde enden. Das wäre dann eine große Schmach, die von der türkischen Presse ausgeschlachtet würde. Aber so weit ist es noch nicht. Die Türkei hat immer noch die Möglichkeit, ein gutes EM-Turnier zu spielen. Dafür ist es aber erforderlich, gegen die biederen Waliser deutlich besser zu spielen als gegen Italien.

Wales: Außenseiter mit Überraschungspotenzial

Wales hatte auf dem Papier kaum eine Chance gegen die Schweiz. Auch auf dem Platz sah es lange nicht so aus, als ob Wales einen Blumentopf gewinnen würde. Doch kurz vor Schluss ist es Wales gelungen, mit einer halbwegs kreativ ausgespielten Standardsituation einen Treffer zu erzielen. Die Schweizer haben wahrscheinlich immer noch nicht verstanden, wie sie das Spiel gegen Wales nicht gewinnen könnten. Aber ein Stück weit ist das auch das Programm von Wales. Das Team spielt selten aufregenden Fußball. Aber bei Standardsituationen ist Wales meist sehr gut aufgestellt. Darüber hinaus gibt es mit Gareth Bale und Aaron Ramsey zwei starke Einzelspieler, die schon auf höchstem Niveau unterwegs waren. Im Auftaktspiel waren die beiden Stars der Waliser eher unauffällig. Aber gegen die Türkei könnte die Situation schon ganz anders sein.

Das walisische Nationalteam hat mit der Qualifikation für die Europameisterschaft schon mehr erreicht, als viele Fußballexperten erwartet haben. Jeder Punktgewinn ist ein Erfolg. Sollte Wales gegen die Türkei verlieren, würde das niemanden überraschen. Aber genau das könnte dazu führen, dass Wales gegen die Türkei, die mächtig unter Druck steht, ein gutes Spiel macht. Ein bisschen Glück wird Wales brauchen, um gegen die Türkei bestehen. Aber im Spiel gegen Italien ist deutlich geworden, dass die türkische Nationalmannschaft doch relativ viele Fehler macht, wenn sie unter Druck gerät. Genau das könnte eine Chance für Wales sein. Mit einem schnellen Konter über Gareth Bale wäre es durchaus möglich, die nicht ganz sattelfeste türkische Abwehr auszuspielen. Das größte Problem der walisischen Nationalelf ist, dass die Abwehr nur mäßig funktioniert. Das wurde gegen die Schweiz immer wieder deutlich, denn an Chancen für die Eidgenossen mangelte es nicht.

Mein Wett-Tipp: Wales schockt auch die Türkei

Wales hat keine großartige Mannschaft. Aber die Waliser haben einen guten Teamgeist und mit Gareth Bale einen Spieler, der jederzeit mit einer Einzelaktion ein Spiel entscheiden kann. Im ersten Spiel gegen die Schweiz war Bale noch nicht besonders auffällig. Aber das wird sich gegen die Türkei ändern. Gareth Bale hat den Ehrgeiz, bei der Europameisterschaft 2021 auf sich aufmerksam zu machen nach Dürrejahren bei Real Madrid. Gegen die Türkei bietet sich eine gute Gelegenheit, mit einem Tor oder einer guten Vorlage zu begeistern. Für einen Sieg reicht es aber trotzdem nicht gegen die Türkei, denn dafür ist Wales vor allem defensiv nicht stark genug.

Hier ist mein Wett-Tipp: Türkei – Wales: 1:1

Für einen lukrativen Wett-Tipp ist in jedem Fall auch der passende Buchmacher erforderlich. Bei Netbet, Betinia und Betsson gibt es rechtzeitig zur Europameisterschaft lukrative Bonusofferten für Neukunden. Sportwetten-Fans können den Willkommensbonus darüber hinaus mit erstklassigen Quoten verknüpfen, nicht nur beim Spiel Türkei gegen Wales.

Herzlichst Ihr
Engelbert Breitner