Für viele Spieler ist Roulette die absolute Königsdisziplin unter den Casinospielen. Das ist nicht nur in den landbasierten Spielbanken zu beobachten, sondern auch in den zahlreichen seriösen Online Casinos sowie seit kurzem auch in den populären Live Casinos. Dass der Ursprung dieses Tischspiels in Frankreich liegt, weiß beinah jedes Kind. Für Black Jack gilt das gleiche. Allerdings scheiden sich hier die Geister, was die Ursprünge betrifft. Die einen sind der Ansicht, es kommt aus Italien, die anderen schwören darauf, dass unsere französischen Nachbarn die ersten waren, die die Karten verteilten. Offiziell gilt Black Jack jedenfalls als ein „Nachfahre“ des französischen Vingt, bzw. als eine besondere Kategorie des deutschen Siebzehn und Vier. Black Jack und Roulette gehören zu den populärsten Casino Tischspielen überhaupt. Reisefreudige Zocker zieht es nach Monte Carlo oder ins ferne Las Vegas um ihren Spieltrieb so richtig auszuleben.

Diejenigen, die es lieber gemütlich haben, oder denen ganz einfach die Zeit für weite Reisen fehlt, schwören auf das immer beliebter werdende Online Glücksspiel, das man daheim auf dem Sofa genießen kann. Doch wer nach einer gelegentlichen Abwechslung vom online Zocken sucht, steht oft vor der Frage: Wo gibt es in Deutschland eigentlich die besten Spielbanken? Wir haben uns umgehört und stellen Ihnen hier eine vor, die zu den traditionsreichsten Häusern der BRD gehört.

Glücksspiel mit Tradition

GlücksspielWer der Meinung, ist, dass Deutschland mit den großen internationalen Glücksspiel-Destinationen nicht mithalten kann, der irrt sich gewaltig. Nur wenige Kilometer von Frankfurt am Main entfernt ist beispielsweise der Standtort des Spielcasinos Bad Homburg vor der Höhe. Eine traditionsreiche Spielbank, die stolz auf eine mehr als 170-jährige Geschichte zurückblickt. Eröffnet wurde es im Jahre 1841 und promotet sich inzwischen selbst als die „Mutter von Monte Carlo“. Dass es auch einen Grund für diesen Titel gibt, ist nicht von der Hand zu weisen. Zum Beispiel spielt man in der monegassischen Metropole französisches Roulette. Das bedeutet: es gibt nur eine Null. Der Ursprung dieser Regel wird Bad Homburg nachgesagt – jedenfalls zum Teil. Von Anfang an verzichteten die Zwillingsbrüder Francois und Louis Blanc, die die Betreiber der Spielbank in dem illustren hessischen Kurort waren, darauf mit einer Doppelnull zu spielen, wie es beim amerikanischen Roulette Gang und Gebe ist.

Heutzutage findet man in modernen neuen Casinos häufig beide Versionen. Das populäre Online Casino Karamba verfügt zum Beispiel über beide Varianten des Online Roulette. Für Rückfragen steht jedem Interessenten ein professioneller Kundenservice zur Seite, der an sieben Wochentagen in der Zeit von 8.00 bis 00.00 Uhr verfügbar ist. In Bad Homburg vor der Höhe bleibt man allerdings ausschließlich bei der alteingesessenen französischen Regel. Frei nach dem Motto: Was in Monte Carlo gespielt wird bleibt eben auch für Bad Homburg perfekt. Immerhin gehört die Spielbank Bad Homburg zu den ältesten und berühmtesten Casinos in ganz Europa und zählt in Deutschland zu den Top 5.

Erst Bad Homburg, dann Monte Carlo

Nachdem Francois Blanc in dem beliebten Kurort Bad Homburg vor der Höhe ein Casino gegründet hatte, zog er 1863 weiter nach Monte Carlo, um auch dort eine Spielbank aufzubauen. Der Erfolg war ihm sicher. Das Casino in Monte Carlo gehört seither zu den mondänsten und legendärsten Spielbanken der Welt. Der Grund für seinen Wechsel nach Monaco lag in den geänderten deutschen Gesetzen, die den Spielbetrieb enorm einschränkten und den Bürgern das Glücksspiel generell verbot. Die Spielbank musste schließen, konnte einige Jahre später erneut öffnen, um dann kurz darauf wieder geschlossen zu werden. Dieses Auf und Ab hielt bis zum Jahre 1949 an. Erst am 7. April des gleichen Jahres feierte die Spielbank Bad Homburg ihre große Wiedereröffnung und ist seither ein fester Bestandteil des Kurparks.

Inzwischen zieren zahlreiche Spielautomaten die Hallen und an den Tischen finden die sogenannten großen Spiele statt. Der Ort, der so eng mit der Tradition des europäischen Roulettes verbunden ist, bietet auch heute noch an auf schwarz, rot, ungerade und gerade zu setzen.  

Natürlich ist Bad Homburg vor der Höhe nicht die einzige Kurstadt in der BRD, die auch über ein Spielcasino verfügt. Hinzu kommen einige Seebäder an Nord- und Ostsee und nicht zu vergessen: Baden-Baden. Aber auch die Spielbanken in Bad Ems, in Bad Dürkheim und in Bad Neuenahr blicken auf eine traditionsreiche Geschichte zurück. Selbstverständlich ist es kein Zufall, dass sich so viele alteingesessene Spielbanken gerade in Bädern angesiedelt haben. Man darf nicht vergessen, dass der Betrieb von Heilbädern mit etlichen Kosten verbunden war und ist, die eine kleine Stadt nicht so ohne weiteres und schon gar nicht ohne fremde Hilfe aufbringen konnte. Zusätzliche Einnahmen über die erhobenen Glücksspielsteuern kamen den Stadtvätern demnach von sehr recht. Darüber hinaus waren die Spielbanken eine zusätzliche Attraktion am Ort, die einer attraktiven nachmittäglichen oder abendlichen Unterhaltung dienten.

In ganz Deutschland haben Spielbanken eine lange Tradition und es ist davon auszugehen, dass diese Tradition so schnell nicht aussterben wird und sich heute noch in der Online Welt mit exklusiven Willkommensbonus Angeboten anbrundet.