TikTok und Tundra Esports arbeiten in Zukunft zusammen. Die Kombination aus einem sozialen Netzwerk und einem Esport-Spezialisten sieht auf den ersten Blick ungewöhnlich aus. Aber es gibt gute Gründe für die neue Kooperation. Esport ist mittlerweile eine große Sache auf TikTok und davon profitiert auch Tundra Esports. Beim neuen Deal geht es vor allem um die Fußballsimulation FIFA 21.

Esport wächst in rasantem Tempo auf TikTok

FIFA eSport 2021Der Esport wächst weltweit. Davon profitieren nicht nur die Sportler, sondern auch zahlreiche Dienstleister rund um den Esport. Einen besonders spannenden Effekt gibt es in den sozialen Netzwerken, denn der Esport ist sehr präsent. TikTok ist in vielerlei Hinsicht interessant für den Esport, denn durch das starke visuelle Element ist es möglich, die wichtigen Botschaften des Esports eindrücklich zu präsentieren. Deswegen sollte es niemanden überraschen, dass TikTok und Tundra Esports beschlossen haben, eine umfassende Kooperation aufzubauen. Im Kern des aktuellen Deals steht die Fußballsimulation FIFA 21. Dieses Spiel ist einer der großen Videospiel-Klassiker im Sportbereich. Auch die 21. Auflage wird wieder viele Fußballfans auf der ganzen Welt begeistert. Aber aus Sicht von Tundra Esports ist natürlich entscheidend, dass FIFA aktuell wohl die wichtigste Sportsimulation im Esport-Bereich ist. Darüber hinaus ist FIFA aber auch ein Spiel, das von vielen Menschen in der Freizeit gespielt wird. Generell sind Sportsimulationen vielleicht sogar noch ein Stück weit beliebter als die ganz großen Esport-Titel, die vor allem in Wettkämpfen eingesetzt werden. Das Wachstum beim Esport ist seit Jahren rasant. Das liegt vor allem daran, dass jede neue Generation den Esport neu kennenlernen kann. Allerdings ist der Esport noch ein sehr junges Betätigungsfeld, sodass es noch nicht viele Generationen gibt, die den Esport für sich bereits entdecken konnten. Erst in den letzten beiden Jahrzehnten ist es überhaupt möglich, Esport zu betreiben, sodass langsam die Kinder der ersten Spielergeneration anfangen, genauso wie ihre Eltern Wettkämpfe zu betreiben. Es wird wahrscheinlich noch einmal zwei Jahrzehnte dauern, bis das gesamte Potenzial dieses Sports sich entfaltet hat. Für Unternehmen wie Tundra Esports gibt es somit ein riesiges Wachstumspotential. Schon aus diesem Grund ist Tundra Esports auch für TikTok unglaublich interessant.
Es gibt derzeit keine andere Sportart, die weltweit so viele junge Menschen begeistert. An dieser Stelle ersparen wir unseren Lesern die Diskussion, ob es sich um einen echten Sport handelt oder nicht. Fakt ist, dass es nur noch wenige junge Menschen gibt, die keine Erfahrungen mit Videospielen und damit auch mit Esport machen.

Tundra Esports ist wichtiger Werbepartner für TikTok

Ein nicht ganz unwichtiger Bestandteil der neuen Partnerschaft zwischen Tundra Esports und TikTok ist Trikotwerbung. Demnächst wird Tundra Esports auf den Trikots Werbung für TikTok machen. Das ist ein interessantes Detail, denn die zahlreichen die Teams von Tundra Esports sind in zahlreichen Medien präsent, nicht nur auf TikTok. Somit ist eine große Werbewirkung garantiert. Darüber hinaus wird Tundra Esports aber auch in unterschiedlichen Varianten Content für TikTok produzieren. Da FIFA bereits 3,3 Milliarden Aufrufe produziert hat mit vielen unterschiedlichen Videos, ist davon auszugehen, dass Tundra Esports es schaffen wird, einige populäre neue TikTok-Clips zu kreieren. Entscheidend ist dabei, dass kreative Ideen umgesetzt werden. Aber daran sollte es nicht mangeln. Tundra Esports ist ein junges Unternehmen, das in den letzten Jahren immer wieder durch interessante Werbeaktion auf sich aufmerksam gemacht hat. Für die TikTok-Nutzer könnte somit einige spannende Clips zustande kommen. Es ist von außen schwer zu beurteilen, wie lukrativ die Partnerschaft zwischen Tundra Esports und TikTok sein wird. Aber es ist auf den ersten Blick erkennbar, dass diese beiden Partner gut zueinander passen. Aber nur weil in der Theorie eine Kooperation sinnvoll ist, bedeutet das noch nicht, dass ein automatischer Erfolg entstehen wird. Doch es wird sehr schnell klar werden, ob Tundra Esports und TikTok eine Kooperation zustande bringen, die für beide Seiten nützlich ist.

Der Esport ist bislang sehr organisch gewachsen. Was bedeutet das? Es war nicht viel Werbung nötig, um den Esport populärer zu machen, denn sehr viele junge Menschen haben den Esport durch Freunde und Übertragungen im Internet kennengelernt. Doch mittlerweile ist an vielen Stellen erkennbar, dass eine Professionalisierung des gesamten Geschäfts stattfindet. Dazu gehört auch, dass Werbung einen ganz anderen Stellenwert bekommt. Bislang war es durchaus möglich, ganz ohne Werbung im Esport viel Geld zu verdienen, jedenfalls an der absoluten Spitze. Aber genauso wie bei den klassischen Sportarten wird es auch beim Esport in Zukunft darum gehen, die Vermarktung zu optimieren. Die Partnerschaft zwischen Tundra Esports und TikTok ist ein kleiner Mosaikstein in dieser großen Entwicklung. Aber es spricht einiges dafür, dass es noch viele andere Meldungen rund um die Werbung für Esport geben wird. Wie groß der Esport werden kann, wird auch davon abhängen, wie gut die Professionalisierung in der Praxis umgesetzt wird.

Hier mehr über den neuen Deal von Tundra Esports und TikTok lesen (auf Englisch).