Freunde des Glücksspiels haben es in Thüringen nicht leicht. Seit 2014 existieren in diesem Bundesland keine Spielbanken mehr. Jeder, der sich gern mit Freunden oder mit der Familie im Casino verabreden möchte, muss auf benachbarte Bundesländer ausweichen, bzw. sich im Internet nach einer geeigneten Online Spielbank umschauen. Auch wenn Thüringen zu den eher kleineren Ländern der BRD gehört, so gibt es doch eine stattliche Anzahl von Leuten, die einfach gern spielen.

Umsätze entsprachen nicht den Erwartungen

Online SpielbankDie letzte offizielle Spielbank Thüringens war in Erfurt beheimatet. Sie war gezwungen zu schließen, da das Land ihr die Erlaubnis zum Betrieb nicht weiter verlängerte. Experten mutmaßen zudem, dass die Umsätze nicht den Erwartungen entsprachen. Hinzu kam, dass die Spielbank hohe Abgaben zu leisten hatte und der Mietzins für die Geschäftsräume sehr hoch gewesen sei. Daher hätte sich eine Weiterführung des Betriebs nicht rentiert, argumentieren sowohl das Land Thüringen, als auch der frühere Inhaber. Von Seiten der Spieler wurde mehrfach bemängelt, dass ein Roulette Tisch im Angebot fehlte, und außerdem stieß die ehemaligen Stammgäste das konsequente Rauchverbot ab. Die Folge davon war, dass sich immer mehr Glücksspielfreunde abwandten um andere Etablissements aufzusuchen und dadurch der Umsatz rückläufig wurde. Die Schließung soll für die Mitarbeiter keine weitreichenden Konsequenzen gehabt haben, da sie Jobangebote von anderen Casinos der Unternehmensgruppe aus benachbarten Bundesländern erhielten.

Spielhallen dürfen in Thüringen weiterhin betrieben werden

Inzwischen gibt es keine offizielle Spielbank mehr in Thüringen. Spielhallen existieren hingegen weiterhin. Das Glücksspielangebot sieht dort natürlich etwas anders aus. Hinsichtlich der suchtgefährdenden Spielen in den Spielhallen wurden vom Land entsprechende Untersuchungen in Auftrag gegeben. Über präventive Maßnahmen, die Thüringen möglicherweise ergreifen will, um die Gefahr der Spielsucht einzudämmen, ist derzeit allerdings noch nichts bekannt. Klar ist lediglich, dass der Datenschutzbeauftragte des Landes in den Beschluss über mögliche Maßnahmen mit einbezogen werden soll. Auf der Grundlage des aktuell gültigen Glücksspielstaatsvertrages werden Zulassungen für reale Spielbanken vergeben. Auch im neuen Glücksspielstaatsvertrag, der voraussichtlich im Juli kommenden Jahres in Kraft treten wird, wird diesbezüglich nichts geändert. Änderungen sind in erster Linie in Bezug auf die Regulierung von Online Casinos geplant. Diese hatten auch bisher nicht allzu viel zu befürchten, da der deutschen Gesetzgebung die EU-Konformität fehlt. Das bedeutet, dass Online Casinos mit einer Lizenz aus einem anderen EU-Mitgliedstaat auch in der BRD ein Recht auf Dienstleistungsfreiheit haben. Über diesen Punkt wurde gerade in der jüngeren Vergangenheit häufig diskutiert. Wer demnach über eine EU-Konzession verfügte, musste sich um größere rechtliche Konsequenzen keine Sorgen machen, wenn er sein Glücksspielangebot auch in Deutschland offerierte. Allerdings befanden sich diese Anbieter bisher in einer Art Grauzone. Inzwischen werden sie offiziell geduldet, bis zum Inkrafttreten des neuen Glücksspielstaatsvertrags im nächsten Sommer. Dadurch steht es jedem Bundesbürger frei nach Herzenslust seine Lieblings-Slots mit den dazugehörigen Freispielen zu spielen und sich on top einen exklusiven Casino Bonus zu ergattern. Ob man nun beispielsweise Ramses Book Slot, Starburst oder Bonanza favorisiert, die Spiele von NetEnt, Play’n Go, Microgaming oder Playtech bieten für jeden Geschmack etwas Passendes.

Thüringer Landesregierung stimmte trotz Vorbehalten der Liberalisierung von Online Casinos zu

Nach langem Ringen haben die 16 deutschen Bundesländer endlich eine einheitliche Einigung hinsichtlich des Online Glücksspiels herbeigeführt. Aktuell halten sich schon jetzt viele seriöse Online Casinos an die rechtlichen Vorgaben, die ab Sommer nächsten Jahres gelten. Denn ab Juli 2021 wird es zum ersten Mal in der Geschichte der BRD möglich sein, eine Lizenz für Online Glücksspiel in Deutschland zu erhalten. Profitieren werden davon auch die Freunde des Glücksspiels in Thüringen. Eine reale Spielbank mit all dem Glamour, den rollenden Jetons und den obligatorischen Drinks wird ihnen das Online Angebot vermutlich nicht ersetzen, dafür aber mit einer ganzen Reihe von spannenden Top Spielen aufwarten. Die Landesregierung ist von der Liberalisierung der Online Casinos nicht begeistert, dennoch hat sie dem Gesetzentwurf zugestimmt, damit eine optimale Kontrolle der Online Betreiber durch den Staat gewährleistet ist, hört man aus Regierungskreisen: „Nur so kann ein besserer Schutz der Spieler sichergestellt werden.“ Eine Glücksspielbehörde wird sich in Zukunft um die Lizenzierung und die Einhaltung der neuen gesetzlichen Regeln kümmern. Sie wird konzentriert dafür sorgen, dass die einzelnen Länder diese Aufgaben nicht mehr selbst und in Eigenregie bewerkstelligen müssen. Ihr unterliegt auch die Kontrolle des Spielerschutzes. Gefährdete Gamer sollten sich allerdings nicht darauf verlassen, dass diese neue Glücksspielbehörde schon in allen Punkten für sie sorgt. Sie sollten das Ruder selbst in die Hand nehmen und eigenverantwortlich dafür Sorge tragen, verantwortungsbewusst zu spielen. Dann steht einem spannenden Online Glücksspiel-Abenteuer nichts mehr im Weg.