Zu den ersten, die unter den neuen deutschen Regulierungsbestimmungen einen offiziellen Lizenzantrag eingereicht haben, gehört das junge Unternehmen HPYBET. Der aufstrebende Sportwettanbieter bezeichnet seinen Antrag selbst als einen „Meilenstein“. Damit erkennt er die strengen Vorgaben hinsichtlich Compliance und den neuen Standards zum Spielerschutz sowie die künftigen „marktgerechten“ Regulierungsrichtlinien an. 

HPYBETs Lizenzantrag liegt Behörden vor

hpybet sportwettenSämtliche Unterlagen, die für den Lizenzantrag notwendig sind, hat der Sportwettanbieter HPYBET bereits zusammengetragen, ausgefüllt und bei der zuständigen Behörde eingereicht. Als noch junger Teilnehmer am Markt bezeichnet das Unternehmen diese Lizensierung als einen großen Schritt vorwärts, der nun endlich einen „... fairen Wettbewerb mit klaren Spielregeln“ und darüber hinaus deutlich mehr Planungs- und Rechtssicherheit bietet. Michael Lessing ist einer der drei der CEOs von HPYBET Deutschland. Er sagt dazu wörtlich: „Das ist ein großer Meilenstein in unserer noch jungen Unternehmensgeschichte. Wir freuen uns auf ein reguliertes Marktumfeld und einen fairen Wettbewerb mit klaren Spielregeln. Wir bekennen uns zu umfassenden Compliance-Vorgaben und hohen Spielerschutz-Standards. Ganz wichtig ist aber, dass die künftige Regulierung auch marktgerecht ist, damit wir weiterhin zeitgemäße und attraktive Angebote für unsere Kunden ermöglichen können.“ Auf die Frage nach dem angestrebten Wachstum des Unternehmens ergänzt er: „Wir sind mit der Aufbauarbeit bei HPYBET sehr zufrieden, werden weiterhin unseren Weg gehen und angreifen. Mit dem Lizenzantrag haben wir den nächsten Schritt getan und auch ein wichtiges Zeichen an unsere Partner gesetzt, die wir durch Unterstützungspakete bestens vorbereiten und supporten werden. Compliance und Verantwortungsbewusstsein sind wichtige strategische Säulen bei HPYBET. Es gilt allerdings auch, Überregulierung zu verhindern, weil es zu einer Abwanderung in die Illegalität führt. Wir sind aber optimistisch, dass es zu einer solchen Lose-Lose-Situation nicht kommen wird“, ergänzt der zweite CEO Andreas Köberl. „HPYBET ist für weiteres Wachstum bestens gerüstet – mit einer innovativen Produkt-Pipeline, einem schlagkräftigen Team und einem starken Konzern im Rücken.“ 

Fakten rund um HPYBET

HPYBET ist eine Marke der Firma Trinity Bet Operations Ltd. mit Hauptsitz in Malta, von wo aus der Anbieter europaweit agiert. Eine maltesische Lizenz der Malta Gaming Authority (MAG) ermöglicht HPYBET auch das Angebot von Glücksspielen im Internet. Darüber hinaus gehört HPYBET zur internationalen Playtech-Gruppe. Erst seit 2017 existiert HPYBET als Marke und ist mit seinem Sportwettprogramm vorwiegend in Deutschland und Österreich aktiv. In diesen beiden Ländern gibt es inzwischen mehr als 500 landbasierte Standorte. Das Online Geschäft ist weiteres Standbein der jungen Firma. „Jung! Frech! Nahbar!“ Das ist die Marketingparole, mit der sich der Anbieter mittlerweile fest etabliert hat. Von Anfang an verfolgte das Unternehmen sehr ambitionierte Ziele. Obwohl der neue Gesetzentwurf zum Glücksspielstaatsänderungsvertrag noch in weiter Ferne lag, verkündete Dr. Peter Reinhard, zweiter Geschäftsführer des CEO-Triumvirats, bereits im Juni 2019: „Wir gehen von einer weiteren Konsolidierung des Sportwettenmarkts aus und streben mittelfristig an, uns mindestens unter den Top-Zwei der Anbieter wiederzufinden.” HPYBET versteht sich als verantwortungsbewusster Sportwettanbieter und ist sehr engagiert im Bereich des Sponsorings. In Deutschland ist das Unternehmen u.a. ein wichtiger Kooperationspartner für Schalke 04 geworden. In Österreich unterstützt die Firma aktuell als Premium Partner den SK Rapid Wien sowie die 2. Bundesliga als sogenannter Bewerbssponsor. Außerdem profitieren von HPYBET in Österreich auch noch der SV Ried und der Grazer AK. Aber nicht nur die Top-Vereine der einzelnen Ligen sind im Fokus des Unternehmens, auch im Amateurfußball sowie in anderen regionalen Vereinen engagiert sich der junge Sportwettanbieter. 

HPYBET machte bereits mehrfach auf sich aufmerksam

Im vergangenen Jahr machte HPYBET mehrfach von sich reden (Casinobonus360.de berichtete). Unter anderem präsentierte das Unternehmen im Rahmen des in Berlin stattfindenden Kongresses „Digital Sports and Entertainment“ eine Weltneuheit: HPYTRD – ein neues, innovatives digitales Wettprodukt, dessen Entwicklung in Partnerschaft mit dem österreichischen Rekordmeister im Fußball, SK Rapid Wien, entstand. „Wir wollen Sponsoring neu denken und vor allem im digitalen Bereich Innovationen setzen. Mit HPYTRD haben wir mit Rapid gemeinsam als Technologie-Partner ein neuartiges Produkt im Bereich der Sportwetten entwickelt, mit dem Fans zu Investoren werden. So entsteht aus Sponsoring Partnerschaft“, sagte damals CEO Andreas Köberl und ergänzte: „In einem großen und homogenen Sportwetten-Markt, in dem zahlreiche Anbieter mehr oder weniger dasselbe verkaufen, wollen wir uns mit digitalen, innovativen Ansätzen vom Wettbewerb abheben. Das kann man nicht zuletzt an unserem gemeinsam mit Specter Berlin, den Rappern Olexesh, Crackaveli und Booz sowie Schauspieler Arnel Taci produzierten TV-Spot sehen.“ (Casinobonus360.de berichtete)

HPYTRD bietet beispielsweise Fußball-Fans ganz neue Möglichkeiten. Die Fans setzen „auf einen aus Langzeitwetten bestehenden Index ihres Klubs“. Damit steigt dieser Index an und die Fans profitieren mit. Der Index eines Vereins setzt sich aus mehreren Bausteinen zusammen und geht mit den jeweiligen sportlichen Erfolgen einher, auf die „in Form von Langzeitwetten der verschiedenen Bereiche, wie u.a. Liga, nationale und internationale Wettbewerbe“ gesetzt wird. Der Kurs steigt, wenn sich die „Ergebnisse eines Vereins im Vergleich zum Start der Saison“ überdurchschnittlich entwickeln, beziehungsweise, wenn diese Ergebnisse „über den Erwartungen“ liegen. Über eine Download-App ist es möglich, „in Echtzeit“ den aktuellen Index seines favorisierten Clubs zu verfolgen.