Dass gerade die Online Sportwetten boomen ist ja nun wirklich keine neue Nachricht mehr. Doch die allgegenwärtige Medienpräsenz zieht immer mehr Einsteiger an, die sich zunächst einmal auf dem weiten Feld der verschiedenen Anbieter zurechtfinden und orientieren müssen. Wenn man als Neueinsteiger die zahlreichen Sportwett-Webseiten besucht, kann es vorkommen, dass man sich regelrecht erschlagen fühlt, von den vielen Informationen und Möglichkeiten, die sich einem auf den ersten Blick bieten. Schon beim Öffnen der Seiten fallen einem verlockende Angebote zu Boni auf. Dort wird beispielsweise mit einem 100,- Euro Zusatzbonus gelockt, es wird die Verdoppelung der Wettchancen offeriert, und, und, und… Fast bekommt man den Eindruck, als würde wahllos Geld verschenkt und man müsste kein eigenes mitbringen. Dass dies nicht der Fall ist, wird wohl jedem klar sein, denn schließlich wollen die Online Buchmacher ja auch verdienen. Auf was sollte jetzt aber gerade der Einsteiger achten? Und wie und wo findet man einen fairen Sportwetten-Bonus? Wir versuchen ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.

Gute Vorbereitung ist die halbe Miete

Online Casino BonusWer auf Sportwetten setzt, möchte natürlich relativ sicher und schnell Geld verdienen. Neben dem Nervenkitzel reizt in erster Linie die Aussicht, mit wenig Einsatz einen großen Gewinn zu erzielen. Dabei sind natürlich die vielen Willkommens Boni sehr verlockend, die einem Online Casino Bonus in nichts nachstehen. Suggerieren sie doch, dass man erstmal kein Geld verlieren kann. Man setzt 100,- Euro ein und erhält einen Bonus von 100,- Euro zusätzlich. Das sieht so aus wie ein Nullsummenspiel. Aber ganz so ist es dann doch nicht. Die Anbieter setzen verschiedene Bedingungen voraus, damit der Casino Bonus überhaupt zum Tragen kommen kann. Mit einem einfachen Registrieren auf der Website – dies ist sowieso die Grundvoraussetzung zum Wetten – und dann den Bonus einstreichen, ist es nicht getan. Ein paar zusätzliche Voraussetzungen müssen schon erfüllt werden, um in den Genuss eines Bonus zu kommen. Zuallererst sollte man sich von der Seriosität des Wettanbieters überzeugen. Nur zertifizierte Wettanbieter garantieren, dass man überhaupt Geld bzw. Boni erhält und dass mögliche Gewinne auch ausgezahlt werden. In Deutschland gab es über Jahrzehnte hinweg nur einen einzigen zertifizierten Anbieter: Das staatliche Oddset. Darüber hinaus gab es aber auch viele ausländische Anbieter wie z.B. Mr. Green, Tipico, betwin, Bet365 und viele mehr, die über eine Zertifizierung aus dem europäischen Raum, zumeist Malta oder Gibraltar, verfügten und somit auch einen hohen Qualitätsstandard boten sowie eine größtmögliche Sicherheit. In diesem Jahr wurden insgesamt 18 deutsche Lizenzen für Sportwetten-Anbieter vergeben. Fehlt eine bundesdeutsche Zertifizierung oder die aus einem der EU-Mitgliedsstaaten, bzw. stammt sie aus einer dubiosen Quelle, dann sollte man unbedingt die Finger von diesem Buchmacher lassen.

Sind diese ersten Hürden einmal genommen, lohnt es sich, die Bedingungen für den jeweiligen Casino Einzahlungsbonus genauer anzuschauen. Diese machen sich meist an Umsatzbedingung, Mindestquote und einem zeitlichen Rahmen fest.

Die Umsatzbedingung legt fest, wie viel realer Umsatz getätigt werden muss, damit sich der Bonus in Echtgeld umwandelt. In der Praxis kann dies bedeuten, dass man erst einmal mit 100,- Euro wetten muss, bevor man den entsprechenden Bonus erhält, bzw. umwandeln kann. Es reicht also nicht, eine 10,- Euro Wette zu platzieren um dann 100,- Euro Bonus zu kassieren. Der Betrag des Umsatzes kann dabei von Anbieter zu Anbieter variieren und unterschiedlich hoch ausfallen, genauso wie der Bonus auch.

Die Mindestquote gibt an, welche Wettquoten auf dem Wettschein platziert werden dürfen. Nur wenn eine Wette die entsprechende Mindestquote erreicht, in der Regel ist dabei die Sportart nicht relevant, wird der getätigte Einsatz von den Umsatzbedingungen abgezogen, sodass sich diese Bonusbedingung verringert und man einer Auszahlung ein Stück näher kommt.

Auch kann man sich nicht beliebig Zeit lassen, um den Bonus zu erhalten. Oftmals muss in einem Zeitraum von 30 bis 90 Tagen eine Aktion erfolgt sein, die den Bonus aktiviert. Da der Bonus oftmals ein Neukundenbonus ist, gilt es hier, sich genau über die Zeitrahmen im Vorfeld zu informieren.

Bonus ist nicht gleich Bonus

So ist es also wichtig, bevor man die erste Wette platziert, sich über bestimmte Bedingungen genauestens zu informieren und sich nicht von vermeintlichen Angeboten blenden zu lassen. Wie im wirklichen Leben, so ist natürlich auch bei Online Sportwetten, das lauteste oder grellste Angebot nicht immer das Beste. Der Teufel liegt oftmals im Detail und im Kleingedruckten. Auch der beste Boni nutzt einem nichts, wenn die anderen Wettbedingungen nicht stimmen, d.h. die Quoten auf Wetten zum Beispiel. Auch hier lohnt sich ein genauer Blick. Wie hoch sind die Quoten auf meine Lieblingswette? Was kann ich wirklich damit verdienen, selbst wenn ich den Bonus mit einrechne? Und ein Bonus ist halt auch schnell verbraucht, und auch dann sollte man bei dem Wettanbieter noch ordentlich etwas verdienen können.