Der direkte Vergleich zeigt, dass Online Casinos der Branchenzweig im Bereich des Online Glücksspiels sind, der in den Zeiten der weltweiten Gesundheitskrise und des damit verbundenen Lockdowns das höchste Wachstum erzielen konnte. Das ist auch kein Wunder, denn die Glücksspielunternehmen aus dem Internet präsentieren sich äußerst zukunftsorientiert, indem sie beispielsweise auf ein sogenanntes Cross Selling setzen. Für das erste Halbjahr 2020 liegen bereits erste Auswertungen vor, die einen Beweis dafür liefern, dass vielfältige Kooperationen sowie die Bereitstellung neuer Produkte und Strategien von den Wettkunden und Spielern ausgesprochen positiv angenommen wurden.

Bundesliga-Rückkehr sorgt trotz Geisterspielen für Boom bei den Sportwetten

Bundesliga SportwettenEiner der zahlreichen Bereiche, der durch den Lockdown weltweit am härtesten getroffen wurde, war der Sport. Auch in Deutschland war quasi von heute auf morgen Schluss, und das nicht nur im Breitensport. Insbesondere die Ligen waren betroffen. Wenn man sich mal die Deutsche Fußball Bundesliga anschaut, dann glichen die Gesundheitskrise und die damit verbundenen Sicherheitsmaßnahmen schlichtweg einer Katastrophe. Immerhin standen in der ersten Liga noch elf Spieltage an. Acht endlos lange Wochen wusste niemand, wie es weitergeht. Das galt für die Sportler ebenso, wie für die Fans und die Funktionäre. Erst im Mai gab es eine Lösung, und seit dem 16.5.2020 finden nun auch endlich wieder Spiele in der 1. und 2. Bundesliga statt. Damit war Deutschland die erste Nation in Europa, die ihre Profi-Fußballer wieder auf den Rasen schickte, wenn auch unter strengen Auflagen: Die Zuschauerränge müssen seither leer bleiben. Der Begriff Geisterspiel war fortan das geflügelte Wort. Letztlich war das egal, denn es konnte immerhin irgendwie weitergehen, und man hatte das Gefühl, dass damit ein erster großer Schritt aus der Krise hinaus gemacht wurde. Ein tiefes Durchatmen fand auch bei den Anbietern von Sportwetten statt, die teilweise sogar um ihre Existenz bangen mussten, da das Ende des Live Sports zwangsläufig dazu führte, dass es dafür natürlich auch keine Wettbeteiligungen mehr gab. Damit war dann ab Mitte Mai endlich Schluss und die Wettbeteiligungen stiegen von Tag zu Tag weiter an. Einige clevere Anbieter von Sportwetten hatten zwischenzeitlich umgesattelt und zusätzlich noch auf andere Alternativen gesetzt, die nicht zu den gesperrten Sportarten gehörten, wie u.a. eSport Events. Aber auch auf Ereignisse aus der Politik oder dem TV konnte plötzlich gesetzt werden. Die Wettkunden nahmen diese Alternativen dankbar an oder zogen es vor, stattdessen in seriösen Online Casinos zu zocken.

Der Live Sport ist zurück - wenn auch eingeschränkt

Einen massiven Einbruch ihrer Geschäftszahlen während des Lockdowns erlebten deutsche sowie internationale Anbieter von Sportwetten gleichermaßen. Der Grund hierfür war nicht nur der Wegfall der großen Ligen, sondern vor allen Dingen die Absagen für die Olympischen Sommerspiele und die Fußball Europameisterschaft der Herren. Einen enormen Zuwachs verzeichneten hingegen die Online Casinos. Die Menschen waren von heute auf morgen mehr oder weniger dazu gezwungen, ihre Freizeit in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Daher suchten immer mehr Personen nach einem Zeitvertreib, der auch von zu Hause aus möglich war. In dieser Zeit zockten nicht nur sogenannte Bestandskunden bei Karamba, Slotty Vegas und Co. Zahlreiche Neukunden meldeten sich in den Online Casinos an und entdeckten ihre Vorliebe für die vielen Slots oder fürs Live Casino.   

Seit Anfang Juli finden nun auch wieder erste Veranstaltungen vor Publikum statt. Es bleibt zu hoffen, dass auch nicht mehr allzu viel Zeit ins Land streicht, bis sich die Fußballstadien ihren Zuschauern öffnen und der berühmte „zwölfte Mann“ endlich wieder „mitspielen“ darf.   

Nachdem der Live Sport inzwischen zu großen Teilen wieder stattfinden darf, haben nun auch wieder die Sportwetten zugenommen. Wer jetzt denkt, dass sich dadurch die Besuche in neuen Online Casinos auf dem Abwärtstrend befinden, der irrt gewaltig. Derzeit ist lediglich ein kleiner Rückgang spürbar, der sich logischerweise damit erklärt, dass viele Menschen wieder an ihre Arbeitsplätze zurückgekehrt sind und folglich weniger Zeit zu Hause verbringen. Die Branche der Anbieter von Sportwetten ist dennoch in Alarmbereitschaft und ständig auf der Suche nach alternativen Wetten, die unabhängig von den Live Sportarten sind. Dazu gehört in erster Linie der Bereich eSport, ein Branchenzweig, dem eine große Zukunft prophezeit und der stetig ausgebaut wird. Bereits heutzutage existieren zahlreiche internationale Turniere, wie beispielsweise CS:GO (Counter Strike: Global Offensive), bei dem jeweils fünf Spieler in zwei Mannschaften gegeneinander antreten. Auch League of Legends - kurz LoL - gehört dazu. Hierbei handelt es sich um Echtzeit-Strategiespiel, bei dem ebenfalls zwei Mannschaften gegeneinander kämpfen und versuchen die gegnerische Basis einzunehmen. Hinzu kommen noch zahlreiche virtuelle Sportarten, wie Hunde- und Pferderennen oder auch digitale Fußballspiele.

Synergieeffekte zwischen Online Casinos und Anbietern von Sportwetten eher gering

Um die vielen Online Casinos ist es dennoch nicht schlecht bestellt. Auch schon vor der Zeit der weltweiten Gesundheitskrise befanden sie sich auf dem Vormarsch. Sie gehören zwar nicht zu den Top Gewinnern der Krise, aber sie haben die Zeit sehr gut überstanden und konnten viele neue Spieler für das Zocken im Internet begeistern. Besonders beliebt waren und sind nach wie vor die Freispiele ohne Einzahlung oder der sogenannte Online Casino Bonus ohne Einzahlung, bzw. der Casino Echtgeld Bonus ohne Einzahlung. Laut einer Umfrage des International Journal of Mental Health and Addiction konnte in Zahlen belegt werden, dass die Kunden von Sportwetten nicht generell dazu tendieren, sich ersatzweise in einem Online Casino anzumelden. Das heißt: in diesen beiden Glücksspielbereichen sind die Synergieeffekte eher gering. Diese Erkenntnis ist natürlich sowohl für die Anbieter von Sportwetten, als auch für die Online Casino Betreiber ausgesprochen wertvoll und wird für die Zukunft einen maßgeblichen Anteil an der weiteren Entwicklung der beiden Branchen haben. Sofern es nicht zu drastischen finanziellen Engpässen kommt, ist aktuell davon auszugehen, dass die Nachfrage für Online Casinos weiter ansteigen wird. Dazu wird auch die im Januar beschlossene bundesweite Legalisierung des Online Glücksspiels beitragen, die im Sommer 2021 in Kraft treten soll. Wir können uns demnach weiterhin auf interessante und spannende Angebote, tolle neue Spiele und Sportbegegnungen freuen - sowohl live als auch virtuell.