Der Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V. (DAW) ist aufgrund der aktuellen Lage und der geltenden Bestimmungen weiterhin gezwungen, seine DAW-Zertifizierungs-Roadshow, die ursprünglich als regionale Veranstaltungen geplant waren, digital auszurichten. Soeben fand wieder ein entsprechendes Online Webinar statt, das ausführlich zum Thema informierte. Der Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V. (DAW) wirbt mit seiner DAW-Zertifizierungs-Roadshow dafür, dass sich Spielhallen bundesweit zertifizieren lassen, um ihr ganz persönliches „Zeichen für höchste Qualität im Glücksspiel“ zu setzen. Eine Zertifizierung zeigt, dass die Unternehmen großen Wert auf qualifiziertes Fachpersonal Wert legen und konsequenten Spielerschutz verfolgen.

Auch online erfolgreich: Die DAW-Zertifizierungs-Roadshow für Spielhallenbetreiber

Casino Spielautomaten

Nicht nur die Kunden profitieren von diesen Zertifizierungen, sondern nicht zuletzt auch die Behörden, die damit ein wichtiges Kontroll-Kriterium an die Hand bekommen. Dafür tourt das DAW-Team durch deutsche Städte und Gemeinden und stellt bei den rund zweistündigen Veranstaltungen den Ablauf einer solchen Zertifizierung vor. Begonnen wird in der Regel mit einem Get Together. Im Anschluss wird dann durch die Prüfungs-Organisationen der Prozess der Zertifizierung vorgestellt und ein Unternehmer berichtet von seinen praktischen Erfahrungen, die er mit der Zertifizierung gesammelt hat. Die Teilnehmer können nicht nur beim Get Together, sondern während der gesamten Veranstaltung Fragen an sämtliche anwesenden Experten stellen. Bei dem Online Webinar, das soeben stattgefunden hat, wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Katrin Wegener begrüßt. Sie ist die Beauftragte für Länder-Kommunikation beim Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V. (DAW). Frau Wegener machte gleich zu Beginn deutlich, dass bei der Regulierung des gewerblichen Automatenspiels zunehmend qualitative Kriterien an Bedeutung gewinnen. Sie gab allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Rat, ihre Unternehmen möglichst zeitnah zertifizieren zu lassen, da diese Zertifizierung ebenfalls zu den soeben genannten Kriterien zählt. Im Anschluss folgte ein Grußwort aus der Politik. Hierfür konnte der Landtagsabgeordnete der CDU-Fraktion im Landtag Sachsens, Jörg Markert MdL, gewonnen werden. Er machte deutlich, wie wichtig ihm „... der Austausch mit Automatenbranche ist“, damit auch deren Anregungen und Vorschläge aufgenommen werden können. Darüber hinaus kündigte er an, dass sich das Bundesland Sachsen mit dem Ausführungsgesetz zum Glücksspielstaatsvertrag im kommenden Herbst befassen wird.

Anja Bischof, die Geschäftsführerin des FORUM der Automatenunternehmer e.V. moderierte die digitale DAW-Zertifizierungs-Roadshow auch dieses Mal und führte kompetent ins Thema Spielhallen-Zertifizierung ein. Das FORUM ist ein Verband, der die Projektleitung für die DAW-Zertifizierungs-Roadshow übernommen hat. Frau Bischof unterstrich bereits eingangs, dass „...die Qualität des Angebots für Politik, Verwaltung und auch die Spielgäste zunehmend bedeutsam wird.“ Dabei verwies sie insbesondere auf den neuen Glücksspielstaatsvertrag, der am 1. Juli dieses Jahres in Kraft treten wird. In der neuen Gesetzgebung spielen erstmals auch Regulierungs-Kriterien wie Qualität im gewerblichen Automatenspiel eine herausragende Rolle. Dies bedeutet auch, dass die einzelnen Bundesländer Mehrfachkonzessionen erhalten könnten, die auf bis zu drei Spielhallen befristet sind, sofern diese eine Reihe ganz bestimmter Qualitätskriterien nachweisen.

Dazu gehört auch „die Zertifizierung durch eine akkreditierte Prüforganisation“. Anja Bischof erläuterte zudem, dass es sich aktuell abzeichnet, „... dass einige Länder diese Möglichkeit nutzen wollen.“ Außerdem stellte die FORUM-Geschäftsführerin klar, „... dass die Länder auch bei den Mindestabständen auf qualitative Kriterien setzen können“. Abschließend hatte sie für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch einen wertvollen Tipp parat. Sie wies darauf hin, dass Interessierte mit einem Selbsttest prüfen können, ob sie „... bereits gut auf eine Zertifizierung vorbereitet sind und wo noch nachgebessert werden muss.“ Sie machte darauf aufmerksam, dass man einen entsprechenden Selbsttest auf den Seiten des TÜV findet.

Die DAW-Zertifizierungs-Roadshow bald wieder als Präsenzveranstaltung möglich?

Im Anschluss fand ein Talk statt, an dem sich Alexandra Nöthen vom TÜV-Rheinland, Bettina Dzieran von MTIC Intercert sowie Martin Restle, der stellvertretende Vorsitzende von FORUM und Geschäftsführer der Admiral Entertainment beteiligten. Im Mittelpunkt standen die Prüfkriterien der zwei Prüforganisationen, der komplette Zertifizierungsablauf und die „... Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Angebote“. Dass eine gute Vorbereitung auf das sogenannte Zertifizierungsaudit nicht nur hilfreich, sondern auch notwendig ist, wurde dabei sehr deutlich. Wer sich Zeit für eine entsprechende Vorbereitung nimmt, müsse vor diesem Audit jedoch keinerlei Befürchtungen haben. Jürgen Kling, ein Automatenunternehmer aus Baden-Württemberg, teilte im abschließenden Gespräch mit Anja Bischof seine Erfahrungen mit, die er seit dem Jahre 2016 bei der Zertifizierung seiner Spielhallen gesammelt hat.

Insbesondere hob er das „Teamspirit“ hervor, das durch eine erfolgreiche Zertifizierung gestärkt wurde. „Zwar haben einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zuvor Bammel, aber wenn dann alles erfolgreich über- und bestanden ist, sind alle stolz und der Erfolg schweißt das Team noch mehr zusammen,“ sagte Jürgen Kling und führte weiter aus: „Gerade weil eine Zertifizierung, zumindest beim ersten Mal, einen hohen Aufwand bedeutet, ist sie aus meiner Sicht ein Instrument des Qualitätsmanagements, denn sie erfordert einen 360 Grad-Rundblick und eine Auseinandersetzung mit allen Prozessen im Betrieb.“ Er machte deutlich, dass die Prüforganisationen durch „... transparentes Feedback und wertvolle Hilfestellung“ behilflich sind und man dadurch „... nach der Zertifizierung auf jeden Fall einen entscheidenden Schritt“ weiter gekommen sei. Das Fazit des Automaten-Unternehmers aus Baden-Württemberg lautet: „Die Spielhallen-Zertifizierung lohnt sich und macht jeden Betreiber einfach besser.“

Die DAW-Zertifizierungs-Roadshow geht weiter, und der Dachverband hofft, dass die kommende Veranstaltung, die am 21. Juni 2021 stattfinden wird, diesmal wieder in Präsenz durchgeführt werden kann.