Die deutschen Spielbanken waren im Jahr 2019 deutlich erfolgreicher als in den Vorjahren. Das ist erstaunlich, denn zeitgleich sind auch die Online Casinos in Deutschland wesentlich populärer geworden. Aber bei einem genauen Blick gibt es gute Gründe für den Aufschwung der Spielhallen und Spielbanken. Ob es sich um einen langfristigen Trend handelt, bleibt allerdings abzuwarten.

Spielbanken legen 2019 um 25,6 Prozent beim Umsatz zu

Casino StatistikDer deutsche Spielbankenverband (DSBV) hat bekannt gegeben, dass die deutschen Spielbanken im Jahr 2019 ein deutliches Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr erzielen konnten. Immerhin konnte das Ergebnis um 95,6 Prozent gesteigert werden. Mit einem Gesamtumsatz von 860,263 Millionen Euro wurde ein respektables Ergebnis erzielt. Aus Sicht des Vorstandsvorsitzenden des DSBV, Otto Wulferding, ist das Umsatzplus vor allem dadurch zustande gekommen, dass die Spielbanken große Investitionen gemacht haben und damit attraktiver geworden sind für Glücksspiel-Fans. Ein genauerer Blick auf die Zahlen zeigt allerdings, dass die Spielbanken im Jahr 2019 in etwa das Umsatzniveau erreichen, das zwölf Jahre zuvor vermeldet wurde. Zum einen ist es positiv, dass der Abwärtstrend gestoppt werden konnte. Zum anderen wird aber auch deutlich, dass im letzten Jahrzehnt insgesamt ein Abschwung stattgefunden hat, wenn man in die aktuellen Zahlen noch die Inflation einberechnet.

Es gibt allerdings durchaus Grund für die Spielbanken-Betreiber, optimistisch in die Zukunft zu schauen. Nicht nur der Umsatz konnte gesteigert werden. Auch die Anzahl der Besucher wuchs. Im Jahr 2019 konnten die Spielbanken 6,4 Millionen Besucher begrüßen. Im Vergleich zum Vorjahr war das eine Steigerung von 13,21 Prozent. Bei einem Vergleich mit dem Umsatzplus wird deutlich, dass die Besucher in den Spielbanken mehr Geld eingesetzt haben als früher, denn sonst wäre das Umsatzplus nicht deutlich höher als die Steigerung bei den Besucherzahlen. Spannend ist zu beobachten, dass das Automatenspiel den größten Zuwachs erfährt. Bei den Automaten wurde ein Umsatzplus von 32 Prozent erzielt. Satte 700,1 Millionen Euro wurden an den Slots in den deutschen Spielbanken umgesetzt. Aber auch beim klassischen Spiel konnte eine leichte Umsatzsteigerung registriert werden. Immerhin durften sich die Spielbanken über einen Umsatz von 160,130 Millionen Euro mit Blackjack, Roulette, Poker, Baccarat und anderen Klassikern freuen. Der restliche Umsatz wurde mit Getränken und Speisen gemacht. Das Gesamtergebnis ist nicht mehr weit entfernt von der Milliardengrenze. Vielleicht gelingt es den deutschen Spielbanken, diese magische Grenze im Jahr 2020 zu übertreffen.

Spielbanken stehen in starker Konkurrenz zu Online Casinos

Früher waren die Spielbanken in Deutschland praktisch konkurrenzlos. Doch im letzten Jahrzehnt mussten die Spielbanken teilweise empfindliche Umsatzeinbußen hinnehmen, weil viele Glücksspiel-Fans mittlerweile lieber im Internet spielen. Lange Zeit wurde das vor allem beklagt, aber erst in den letzten beiden Jahren lässt sich beobachten, dass die Spielbanken-Betreiber aktiv gegen den Besucherschwund und den Umsatzrückgang vorgehen. Das Ergebnis ist, dass 2019 ein Top-Ergebnis, jedenfalls im Vergleich mit den Vorjahren, erreicht werden konnte. Gelungen ist das vor allem dadurch, dass die meisten Spielbanken-Betreiber die Konkurrenz aus dem Internet als gegeben hingenommen haben. Anstatt auf ein Verbot zu hoffen, haben viele Spielbanken das Angebot attraktiver gemacht, speziell für die Altersgruppen, die das Internet als ganz normalen Teil des Alltags wahrnehmen. Die älteren Casino-Fans gehen seit jeher bevorzugt in Spielbanken und Spielhallen. Aber die Glücksspiel-Fans, die unter 40 sind, spielen häufig online.

In Spielbanken in Deutschland ist es heute möglich, große Jackpots zu gewinnen, unterhaltsame Abendveranstaltung zu erleben und moderne Glücksspiele in vielen verschiedenen Varianten zu nutzen. Die deutschen Spielbanken haben sich überwiegend darauf konzentriert, die Kernkompetenz zu stärken. Konkret bedeutet dies zum Beispiel, dass es in vielen Spielbanken mittlerweile Pokerturniere gibt, die es in Online Casinos in dieser Form nicht geben kann. Aber auch die Slots mit Millionen-Jackpots, die in Online Casinos verfügbar sind, werden mittlerweile in ähnlicher Form auch in einigen Spielbanken angeboten. Auch die Auswahl an Spielautomaten ist deutlich gesteigert worden. Gerade im Slots-Bereich haben die deutschen Spielbanken in den letzten beiden Jahren deutlich aufgeholt. Das wird auch an den aktuellen Umsatzsteigerungen sehr deutlich. Viele Spielbanken haben es geschafft, zahlreiche Slots-Spieler wieder zurückzugewinnen. Ob dieser Trend anhält, darf aber zumindest bezweifelt werden.

Schon bald Online Casinos mit deutscher Lizenz

Die deutschen Spielbanken können bislang damit werben, dass es sich um die einzigen staatlich konzessionierten Glücksspielangebote handelt, in denen Spielautomaten und Tischspiele angeboten werden dürfen. Ob das tatsächlich so ist, oder ob die Online Casinos, die heute mit EU-Lizenz arbeiten, auch ohne deutsche Lizenz auf der juristisch sicheren Seite sind, muss wahrscheinlich nicht mehr abschließend geklärt werden. Die deutschen Bundesländer haben sich erst vor wenigen Tagen dazu bekannt, eine Lizenz für Online Casinos zu schaffen. Wenn nichts dazwischen kommt, wird es ab Mitte 2021 deswegen Casinos im Internet mit deutscher Lizenz geben. Damit entsteht zwar keine komplett neue Konkurrenz für die klassischen Spielbanken, aber der eine oder andere Glücksspiel-Fan, der bislang aufgrund der ungeklärten rechtlichen Situation auf Online-Glücksspiele verzichtet hat, wird vielleicht darüber nachdenken, in Zukunft im Internet und nicht in der nächsten Spielbank aktiv zu werden. Für die Spielbanken wird die Situation damit definitiv nicht einfacher. Aber es ist wohl auch nicht zu befürchten, dass der große Exodus aus den Spielbanken stattfinden wird, denn die klassischen Casinos haben nach wie vor einige gute Argumente auf ihrer Seite.

Spielbank-Erlebnis auch für Fans von Online-Glücksspielen interessant

In einem gewöhnlichen Online Casino gibt es deutlich mehr Glücksspiele als in jeder Spielbank in Deutschland. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern, denn es ist vergleichsweise einfach, ein riesiges Spiele-Portfolio in einem Online Casino anzubieten. Darüber hinaus können die Online Casinos mit attraktiven Bonusangeboten locken. Für neue Kunden gibt es zum Beispiel aktuell einen sehr lukrativen Sunmaker Bonus. Bonusangebote wird es wohl in absehbarer Zeit nicht in Spielbanken geben. Aber die Spielbanken können damit punkten, dass die Spiele physisch erfahrbar sind. Zudem wird eine besondere Atmosphäre geboten, die viele Glücksspiel-Fans zu schätzen wissen. Die Spielbanken-Betreiber in Deutschland haben zudem begriffen, dass für viele jüngere Glücksspiel-Fans die klassische Casino-Atmosphäre, die immer ein bisschen snobistisch daherkam, nicht mehr ganz zeitgemäß ist. Die Chancen stehen gut, dass es auch in zehn Jahren noch viele Spielbanken in Deutschland gibt. Aber klar ist auch: Das große Geschäft wird jetzt schon und auch in Zukunft in den Online Casinos gemacht. Der Trend zum Online-Glücksspiel wird weiter zunehmen, zumal viele Casino-Fans heutzutage ihre ersten Erfahrungen mit Glücksspielen im Internet machen und nicht mehr in Spielhallen und Spielbanken.