In der Spielbank Hohensyburg gibt es neuerdings ein Tachometer. Mit diesem ganz besonderen Hilfsmittel wird angezeigt, wie viele Gäste aktuell im Casino sind. Aufgrund der aktuellen Gesundheitskrise, die nur die Online Casinos weitgehend verschont hat, müssen Spielbanken kreativ werden, um den Geschäftsbetrieb zu ermöglichen. In den letzten Wochen haben die meisten Spielbanken in Deutschland wieder geöffnet. Auch das Casino Hohensyburg kann wieder Gäste empfangen. Allerdings gibt es strenge Vorschriften, die unter anderem vorsehen, dass nur eine bestimmte Anzahl von Gästen gleichzeitig im Casino sein kann. Für den Casino-Betreiber und die Gäste entsteht dadurch eine schwierige Situation. Insbesondere hat es sich in den ersten Tagen als Problem erwiesen, dass die Gäste überhaupt keine Vorstellung davon hatten, wie stark das Casino besucht ist. Deswegen hat die Spielbank Hohensyburg eine sehr kreative Lösung gefunden, um allen Gästen schon vor dem Besuch die Möglichkeit zu geben, die Auslastung des Casinos nachzuschauen.

Tachometer nützlich für Glücksspiel-Fans

Casino HensygurbAuf der Webseite der Spielbank Hohensyburg gibt es zwei Tachometer, mit denen angezeigt wird, wie hoch die Auslassung im klassischen Spiel und bei den Spielautomaten ist. Mit dem klassischen Spiel sind Roulette, Blackjack, Poker, Baccarat und ähnliche Spiele gemeint. Die Spielautomaten sind separat untergebracht. Das ist nicht nur in deutschen Spielbanken der Fall. Die Trennung zwischen dem Automatenspiel und den Tischspielen hat eine lange Tradition.

Wenn Casino-Besucher eintreffen und die Auslastung am Limit ist, entstehen Wartezeiten. Das ist für die Besucher unschön und auch für den Casino-Betreiber alles andere als angenehm. Doch mit den beiden Tachometern können sich die Gäste vorab informieren und ihren Besuch eventuell verschieben, falls die Auslastung sehr hoch ist. Dadurch werden unangenehme Situationen vermieden. Das Casino Hohensyburg hat eine sehr einfache und doch kreative Lösung gefunden, die es den Gästen sehr leicht macht, Wartezeiten zu vermeiden. Spätestens nach dem ersten Besuch in der Spielbank Hohensyburg weiß jeder, dass es die beiden Tachometer gibt und kann dementsprechend planen. Es wäre schön, wenn alle Spielbanken in Deutschland diese Option nutzen würden. Vielleicht wäre ein Tachometer sogar eine interessante Option für Spielhallen. Allerdings haben die meisten Spielhallen keine eigene Website, sodass zusätzlicher Aufwand nötig wäre. In Krisenzeiten müssen kreative Lösungen her und die Spielbank Hohensyburg zeigt, dass es auch unter schwierigen Bedingungen möglich ist, einen würdevollen Geschäftsbetrieb im Casino aufrechtzuerhalten. Für die vielen Glücksspiel-Fans, die gerne Casino-Spiele nutzen, ist es zudem wichtig zu sehen, dass der Spielbank-Betreiber alles tut, um auf höchstem Niveau Gesundheitsschutz zu betreiben.

Strenge Vorschriften machen Spielbank-Betrieb möglich 

Auf der ganzen Welt sind in den letzten Wochen Spielbanken und Spielhallen wieder geöffnet worden. Allerdings lässt sich überall beobachten, dass mehr oder weniger strenge Vorschriften zum Gesundheitsschutz umgesetzt werden. In der Spielbank Hohensyburg müssen die Kunden zum Beispiel einen Mindestabstand zu den Gästen und zum Personal erhalten. Zudem ist es auch erforderlich, eine Maske zu tragen. Die Beschränkung auf eine maximale Anzahl an Gästen hat auch damit zu tun, dass es bei einem vollen Casino schwierig wäre, den Mindestabstand einzuhalten. Zudem gibt es durch die neuen Vorschriften auch gar nicht die Möglichkeit, die alten Besucherzahlen zu erreichen. Beispielsweise muss an den Blackjack- und Roulette-Tischen ein Mindestabstand zwischen den Spielern eingehalten werden. Dadurch sind deutlich weniger Spiele an den Tischen möglich, sodass auch insgesamt weniger Plätze für die Tischspiele verfügbar sind. Auf der anderen Seite ist der Bedarf nach einem Besuch in einer Spielbank insgesamt auch niedriger als vor der Krise. Es gibt zwar viele Glücksspiel-Fans, die sich darüber freuen, die Spielbank Hohensyburg und andere Spielbanken wieder besuchen zu können. Aber vor allem die Gelegenheitsspieler bleiben doch überwiegend zu Hause.

Alle Branchen, die darauf angewiesen sind, dass Besucher bzw. Kunden kommen, müssen derzeit kreative Lösungen finden, um den Geschäftsbetrieb überhaupt zu ermöglichen. Das gilt für die Lebensmittelbranche genauso wie für die Glücksspielbranche. Die Glücksspielbranche hat allerdings für die Unternehmer den Nachteil, dass der Staat aus nachvollziehbaren Gründen davon ausgeht, dass die Glücksspielbranche nicht essenziell ist für die Wirtschaft. Deswegen hat es lange gedauert, bis die Spielbanken und Spielhallen überhaupt wieder öffnen durften. Viele andere Branchen durften vorher den Geschäftsbetrieb wieder aufnehmen. Doch mittlerweile gibt es eine neue Normalität, in der in den meisten Branchen zumindest ein eingeschränkter Geschäftsbetrieb wieder machbar ist. Es wird noch lange dauern, bis die Spielbanken und Spielhallen wieder zur alten Normalität zurückkehren. Bevor die Gesundheitskrise nicht komplett gelöst ist, müssen die Betreiber der Spielbank und Spielhallen damit leben, dass die Einnahmen deutlich niedriger sind als vorher. Das lässt sich auch in der Spielbank Hohensyburg nicht vermeiden. Wenn weniger Gäste kommen und die Gesamtsituation insgesamt nicht so attraktiv ist wie vorher, sinkt fast automatisch der Umsatz. Auch in vielen Spielhallen lässt sich jetzt schon beobachten, dass die wirtschaftliche Situation angespannt bleibt.

Spielbanken und Spielhallen kämpfen ums Überleben

Die meisten Spielbanken in Deutschland werden von staatlichen Unternehmen betrieben. Deswegen wird es bei den Spielbanken wohl keine Insolvenzen geben in naher Zukunft. Anders ist die Situation bei den Spielhallen, die durchweg von privaten Unternehmen betrieben werden. Schon jetzt gibt es viele Spielhallen-Betreiber, die finanziell am Limit sind. Für alle Spielhallen-Betreiber wird es in den nächsten Monaten darum gehen, kostendeckend zu arbeiten. Wenn dann auch noch ein kleiner Gewinn entsteht, ist das schön. Aber es wäre unrealistisch zu glauben, dass Spielhallen in naher Zukunft viel Geld abwerfen werden. Entscheidend dürfte für die meisten Spielhallen-Betreiber sein, dass die Miete und das Personal zahlt werden können. Zudem sollte allerdings auch ein ausreichender Gewinn entstehen, um den eigenen Lebensunterhalt zu betreiben. Viele Spielhallen sind Einzelunternehmen, sodass durchaus wirtschaftliche Härten zu befürchten sind in zahlreichen Fällen. Wahrscheinlich werden einige große Spielhallen-Ketten am Ende profitieren, da genügend Finanzkraft vorhanden sein sollte, um die kleinen Spielhallen, die es nicht durch die Krise schaffen, aufzukaufen. Durch die Krise könnte sich die Spielhallen-Landschaft in Deutschland deutlich ändern. Bei den Spielbanken ist keine große Veränderung zu erwarten. In NRW soll sogar während der Krise die Privatisierung der Spielbanken vorangetrieben werden.

Die Glücksspielbranche hielt sich immer für krisenfest. Die Idee, dass irgendwann einmal eine Krise geben könnte, bei der die Glücksspielbranche härter getroffen wird als alle anderen Branchen, schien weltfremd. Doch aktuell zeigt sich, dass zumindest das Offline-Glücksspiel keine sicheren Einnahmen garantiert. Wenn die Gäste nicht mehr kommen können, weil es eine Gesundheitskrise gibt, bricht das gesamte Geschäft zusammen. In der Glücksspielbranche zeigt sich in der Krise noch mehr als in anderen Branchen, dass die digitalen Geschäftsmodelle mittlerweile klar im Vorteil sind. Um ein Online Casino zu betreiben, ist nicht viel technischer und personeller Aufwand nötig. Vor allem ist es aber möglich, den Geschäftsbetrieb aufrechtzuerhalten, ohne direkten Kundenkontakt zu haben. Die digitalen Geschäftsmodelle sind schon seit einigen Jahren auf dem Vormarsch. Durch die aktuelle Krise könnte es passieren, dass viele alteingesessene Offline-Anbieter nun dazu übergehen werden, zumindest einen Teil des Geschäfts online abzuwickeln, um in der nächsten Krise besser gerüstet zu sein. Das könnte insgesamt dazu führen, dass die Glücksspielbranche in den nächsten Jahren deutlich schneller digitalisiert wird als das bisher der Fall war. Das Online-Glücksspiel hat viele Vorteile und wird nach Auffassung vieler Experten langfristig das Offline-Glücksspiel größtenteils ersetzen.