Play‘n GO hat den Einstieg auf dem Schweizer Glücksspielmarkt bekannt gegeben. Der renommierte Spielehersteller möchte in Zukunft die Schweizer Online Casinos mit hochwertigen Games beliefern. Play‘n GO hat sich einen Namen gemacht als innovativer Slots-Entwickler. Zum Portfolio gehört zum Beispiel Book of Dead. Dieser populäre Slot ist auch in Deutschland in vielen Casinos verfügbar, unter anderem im beliebten Casumo Casino. Seit der Einführung der neuen Glücksspiel-Regulierung in der Schweiz ist die Qualität der Online Casinos deutlich nach unten gegangen. Der Hintergrund ist leicht erklärt: In der Schweiz sind nur noch Online Casinos zulässig, die von Spielbanken in der Schweiz betrieben werden. Internationale Casino-Betreiber haben keine Chance, eine Lizenz für ein Online Casino zu bekommen.

Schweizer Glücksspiel-Fans bekommen Top-Spiele

PlaynGoDas klingt in der Theorie vielleicht gar nicht so schlecht, jedenfalls für einen kleinen Markt wie die Schweiz. Aber das Problem ist, dass die Betreiber der Spielbanken bei der Umstellung der Glücksspiel-Regulierung überhaupt keine Erfahrung mit Online Casinos hatten. Deswegen waren die ersten Online Casinos, die von Spielbanken betrieben wurden, nicht besonders attraktiv. Mittlerweile ist die Qualität der Angebote etwas besser geworden, aber im internationalen Vergleich allenfalls unterer Durchschnitt. Ein Stück weit wird sich das durch den Markteinstieg von Play‘n GO ändern. Der Spielehersteller hat sich in den letzten Jahren als einer der kreativsten Anbieter auf dem Markt einen Namen gemacht. Zudem hat Play‘n GO viele populäre Spielautomaten im Programm, die auch in der Schweiz einen hohen Bekanntheitsgrad unter Glücksspiel-Fans haben. Immerhin gibt es die neue Glücksspiel-Regulierung, die internationale Anbieter ausschließt, noch nicht lange. Für viele Glücksspiel-Fans ist es ein großes Highlight, dass Play‘n GO auch in der Schweiz wieder Spiele zur Verfügung stellen will. Nun stellt sich nur die Frage, wie lange es dauern wird, bis die schweizerischen Online Casinos auf die Spiele von Play‘n GO zurückgreifen werden. In jedem Fall ist ein gutes Zeichen, dass ein renommierter Anbieter wie Play‘n GO auch die Schweiz als attraktiven Markt für sich entdeckt.

Play‘n GO hat das große Ziel, möglichst viele Jurisdiktionen mit nationaler Glücksspiel-Regulierung in Europa zu bedienen. Dazu betreibt Play‘n GO viel Aufwand, denn jede Glücksspiel-Regulierung ist mit individuellen Vorgaben ausgestattet. Die Unterschiede zwischen den Regulierungen können zum Teil erheblich sein. Beispielsweise müssen die Anbieter in Schweden ganz andere Vorgaben erfüllen als in Malta. Aber grundsätzlich ist es nachvollziehbar, dass Play‘n GO langfristig möglichst in ganz Europa vertreten sein möchte, denn der europäische Markt ist attraktiv und letztlich gibt es keinen Weg an den Glücksspiel-Regulierungen vorbei. Mittlerweile gibt es nicht mehr viele Länder in Europa, die keine Regulierung des Online-Glücksspiels haben oder planen. Auch in Deutschland wird demnächst das Online-Glücksspiel unter einer deutschen Regulierung geben. Aktuell können die deutschen Glücksspiel-Fans allerdings ohne Probleme zahlreiche Online Casinos mit Spielen von Play‘n GO nutzen. Diese Casinos werden mit EU-Lizenz betrieben. Das ist eine Option, die es für die schweizerischen Glücksspiel-Fans nicht gibt. Die Schweizer Behörden schließen die nicht zugelassenen Casinos relativ konsequent über Internetsperren aus. Zudem nehmen viele Glücksspielanbieter seit der Einführung der neuen Glücksspiel-Regulierung in der Schweiz keine Kunden mehr mit dem Wohnsitz Schweiz. Dadurch ist der Markt für die schweizerischen Glücksspiel-Fans neben der offiziellen Regulierung sehr klein geworden.

Nicht das ganze Portfolio von Play‘n GO in der Schweiz

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es für die Glücksspiel-Fans in der Schweiz allerdings trotz der guten Nachrichten von Play‘n GO. Der Spielehersteller wird nicht mit dem kompletten Portfolio in der Schweiz antreten. Der Hintergrund ist wahrscheinlich, dass es nicht möglich wäre, die Compliance-Regeln der Schweizer Glücksspielbehörde einzuhalten. Aber auch wirtschaftliche Erwägungen könnten eine Rolle spielen. Immerhin hat Play‘n GO durchaus Erfahrung mit dem schweizerischen Markt. Wahrscheinlich wird sich das Unternehmen zumindest am Anfang auf die Spielautomaten konzentrieren, die in der Vergangenheit schon gut bei schweizerischen Kunden angekommen sind. Zudem werden wohl auch die neuen Top-Slots den schweizerischen Casinos angeboten werden. Wie sich die Situation für Play‘n GO in der Schweiz entwickeln wird, lässt sich im Moment nicht sicher abschätzen. Der Markt ist relativ klein, aber Play‘n GO ist aufgrund der hohen Qualität der Spiele ein erstklassiger Kooperationspartner für die Schweizer Spielbanken. Die Integration der Spiele von Play‘n GO könnte eine Weile in Anspruch nehmen, da die Casino-Plattformen der schweizerischen Online Casinos nicht durchweg auf dem modernsten Stand sind. Aber letztlich sollte es für die Spezialisten von Play‘n GO kein Problem darstellen, sämtliche Spiele in allen derzeit verfügbaren Online Casinos in der Schweiz unterbringen. Die Frage ist nur, welcher Anbieter eine Kooperation mit Play‘n GO eingehen möchte. Es ist eher unwahrscheinlich, dass Play‘n GO einen exklusiven Vertrag mit einem Anbieter abschließen wird. Aber auch das ist nicht völlig ausgeschlossen, wenn die finanzielle Seite passt.

Die Schweiz ist nicht Mitglied der Europäischen Union und deswegen ein Sonderfall in Europa, auch für Spielehersteller wie Play‘n GO. Anders als in Deutschland genügt es in der Schweiz nicht, die EU-Vorgabe einzuhalten. Der Aufwand für eine Zulassung in der Schweiz dürfte deswegen im Verhältnis zum potenziellen Gewinn in einem etwas ungünstigeren Verhältnis stehen als in vielen anderen europäischen Ländern. Aber wenn am Ende für Play‘n GO ein positives Gesamtergebnis herauskommt, ist das wahrscheinlich gar nicht so wichtig. Aus strategischen Gründen möchte Play‘n GO möglichst viele Länder bedienen und sich damit auch ein Stück weit gegen Änderungen der unterschiedlichen Glücksspiel-Regulierungen absichern. Unter versorgt Play‘n GO zum Beispiel auch die Märkte in Kroatien, Litauen und Lettland. Diese Märkte sind relativ klein, aber am Ende ist entscheidend, dass eine positive Bilanz möglich ist. Für viele Spielehersteller sind in Europa vor allem der britische Markt und der deutsche Markt interessant, schon aufgrund der schieren Größe. Aber gerade Großbritannien hat sich in den letzten Jahren immer wieder gezeigt, dass die Spielehersteller damit leben müssen, dass sich die Regulierung sehr schnell ändern kann. Das führt dann unter Umständen dazu, dass der Gewinn sich auch verändert, nicht immer in die gewünschte Richtung. Es wird nie möglich sein, alle Schwankungen auszutarieren, aber auch in der aktuellen Krise zeigt sich, dass die Unternehmen und Konzerne, die breit aufgestellt sind, in der Regel besser zurechtkommen. Für Play‘n GO bedeutet dies, die Spiele in möglichst vielen Ländern verfügbar zu machen.

  • Slot
  • Hersteller
  • RTP
  • Bonus Features

Play‘n GO demnächst auch in Deutschland?

Es ist davon auszugehen, dass Play‘n GO auch auf dem neu regulierten Glücksspielmarkt in Deutschland ab Mitte 2021 vertreten sein wird. Der eine oder andere Glücksspiel-Fan wird vielleicht an dieser Stelle stutzen? Gibt es nichts schon jetzt zahlreiche Online Casinos mit Spielen von Play‘n GO? Das stimmt, aber diese Spiele laufen unter EU-Lizenzen. Diese Lizenzen werden von Glücksspielbehörden außerhalb Deutschlands ausgestellt. Doch ab Mitte 2021 soll eine deutsche Glücksspielbehörde deutsche Lizenzen ausstellen für Online Casinos. Für Play‘n GO wird es dann wohl ein großes Ziel sein, zumindest einige dieser Casinos mit Spielen zu beliefern. Für die deutschen Glücksspiel-Fans ist das wichtig, denn Play‘n GO hat einige der populärsten Spielautomaten der letzten Jahre im Programm. Es wäre ein großer Verlust, wenn sich Play‘n GO aufgrund der neuen Glücksspiel-Regulierung vom deutschen Markt verabschieden würde. Dafür gibt es im Moment aber keine Anzeichen. Es deutet eher alles darauf hin, dass Play‘n GO schon frühzeitig darauf hinarbeiten wird, vom ersten Tag an auch innerhalb der neuen deutschen Glücksspiel-Regulierung in den seriösen Online Casinos vertreten zu sein. Wie die genauen Spielregeln am Ende in Deutschland lauten werden für Spielehersteller und Online Casinos, ist noch nicht ganz klar. Aber es spricht alles dafür, dass die Regeln deutlich strenger werden mit der neuen Glücksspiel-Regulierung. Play‘n GO zeigt gerade in der Schweiz, dass der Spielehersteller auch dazu in der Lage ist, mit einer sehr strengen Regulierung zurechtzukommen. Das könnte sich in Deutschland noch zu einem Wettbewerbsvorteil entwickeln.

Die Schweiz ist für Play‘n GO nur ein kleiner Mosaikstein in der Firmenstrategie. Viel spannender ist für Play‘n GO, dass sich aktuell einiges auf dem US-Markt entwickelt. Die ersten Online Casinos sind bereits in den USA verfügbar und auch Play‘n GO hat schon erste Schritte auf dem wichtigen US-Markt unternommen. Play‘n GO hat gute Chancen, auch in den USA zu einem populären Spielehersteller zu werden. Doch aktuell gibt es bereits einen riesigen Konkurrenzkampf, denn nahezu alle führenden Glücksspielkonzerne und Spielehersteller aus Europa versuchen, den bislang noch recht überschaubaren Glücksspielmarkt in den USA zu erobern. Die Hoffnung, die hinter diesen Anstrengungen steht, ist, dass sich in naher Zukunft viele weitere Bundesstaaten für das Online-Glücksspiel öffnen werden. Dann wäre für Firmen wie Play‘n GO ein riesiges Wachstumspotenzial vorhanden. Im Moment spricht vieles dafür, dass sich diese Hoffnung erfüllen wird. Auch in Südamerika ist Play‘n GO bereits in einigen Ländern vertreten. Der südamerikanische Markt ist noch längst nicht so gut erschlossen wie zum Beispiel der europäische oder der asiatische Markt. Aber gerade deswegen sieht Play‘n GO auch in Südamerika noch viel Wachstumspotenzial. In der Bilanz des Unternehmens wird die Schweiz wahrscheinlich keine große Rolle spielen. Aber es ist schön zu sehen, dass Play‘n GO den Anspruch hat, möglichst viele Länder, die das Online-Glücksspiel regulieren, mit hochwertigen Spielautomaten zu beliefern.