Spiel: Schweden – Slowakei
Spielplan: 2. Spieltag der Gruppe E
Datum: 18. Juni 2021
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Spielort: Gazprom Arena in Sankt Petersburg

Hier geht es zu unserem kompletten EM-Kalender

Das Spiel Schweden gegen Slowakei am zweiten Spieltag der Vorrunde der Gruppe E bei der Europameisterschaft 2021 kann sehr spannend werden. Beide Teams haben am ersten Spieltag überrascht und dadurch eine gute Ausgangsposition vor dieser Partie.

Schweden: kollektive Spielverweigerungsmaschine

Schweden EM 2021

Schweden ist keine besonders kreative Mannschaft. Aber das Kollektiv funktioniert herausragend und die Defensivtaktik ist beeindruckend. Die spanischen Angreifer haben wahrscheinlich immer noch Albträume vom Spiel gegen Schweden. Der schwedische Trainer Janne Andersson hat mit dem Unentschieden gegen Spanien einen ersten wichtigen Erfolg bei der EM 2021 erzielt. Nun geht es im Spiel gegen die Slowakei darum, diesen Erfolg zu veredeln. Ein Sieg gegen die Slowakei wäre eine großartige Basis für den Einzug in das Achtelfinale. Aber auch ein Unentschieden könnte Schweden am Ende genügen. Dann müsste Schweden allerdings am letzten Spieltag wahrscheinlich gegen Polen gewinnen. Grundsätzlich ist Schweden weit mehr als eine gute Defensivmaschine. Gegen Spanien wirkt es oft so, als sei Schweden überhaupt nicht darin interessiert, am Spiel teilzunehmen.

Aber gegen Slowakei könnte Schweden ein anderes Gesicht zeigen. Mit Spielern wie Dejan Kulusevski, Emil Forsberg und Alexander Isak hat Schweden auch in der Offensive durchaus Potenzial. Ob dieses Potenzial ausreicht, um die Slowakei spielerisch zu dominieren, muss sich erst noch zeigen. Aber Schweden wird sich nicht allein darauf verlassen können, mit einer starken Defensive den Gegner aufzuhalten. Irgendwann muss Schweden auch einmal ein Tor schießen, um bei der Europameisterschaft 2021 das Achtelfinale zu erreichen. Gegen Spanien hatte Schweden wenige, dafür aber hochkarätige Chancen. Vielleicht wird sich Schweden auch gegen die Slowakei darauf verlassen, dass früher oder später durch die starken Angreifer Chancen entstehen werden.

Slowakei: mutiges Team ohne große Stars

Die Slowakei hat im ersten Spiel gegen Polen überrascht. Der Sieg gegen Polen verleiht der slowakischen Mannschaft Rückenwind. Allerdings hat Polen viel dazu beigetragen, dass die Slowakei überhaupt die Gelegenheit hatte, das Spiel zu gewinnen. Vor allem durch einen Platzverweis gegen Polen konnte die Slowakei am Ende das Spiel für sich entscheiden. Aber das soll die Leistung der Slowakei nicht schmälern. Das Team ist mutig aufgetreten und hat Polen mit dem Weltstar Robert Lewandowski besiegt. Für das Schweden-Spiel bedeutet dies, dass die Slowakei in einer guten Ausgangsposition ist. Ein Sieg wäre gleichbedeutend mit der Qualifikation für das Achtelfinale. Auch ein Unentschieden könnte schon reichen, um selbst bei einer Niederlage am dritten Spieltag gegen Spanien die nächste Runde zu erreichen. Die Slowakei hat sich durch den Sieg gegen Polen in eine vorzügliche Position gebracht. Nun gilt es, gegen Schweden diese Basis zu nutzen, um das Achtelfinale zu erreichen. Allerdings sollte auch klar sein, dass eine Niederlage gegen Schweden dazu führen würde, dass die Chancen auf das Achtelfinale deutlich sinken.

Für Trainer Stefan Tarkovic ist es nach dem Sieg gegen Polen deutlich einfacher geworden, sein Team auf das Spiel gegen Schweden vorzubereiten. Besonders hilfreich ist dabei, dass die Slowakei spielerisch überzeugt hat. Robert Mak hat einige großartige Szenen gehabt und auch Ondrej Duda war in der Offensive auffällig. Martin Dubravka konnte im Tor durchaus überzeugen. Auch erfahrene Spieler wie Peter Pekarik und Marek Hamšik haben ihre Leistung gebracht. Gegen Schweden steht die Slowakei allerdings einer ganz anderen Herausforderung als gegen Polen. Polen hatte den Anspruch, das Spiel zu dominieren gegen die Slowakei. Schweden ist es hingegen völlig egal, wo der Ball ist, solange er nicht im schwedischen Tor liegt. Ob die Slowakei genügend Substanz hat, um gegen Schweden spielerische Lösungen zu finden, muss sich erst noch zeigen. Aber der ganz große Druck ist nicht vorhanden, denn ein Unentschieden wurde schon genügen. Vielleicht wird sich die Slowakei darauf verlegen, eine stabile Defensive zu betonen, um die Schweden aus der Reserve zu locken.

Mein Wett-Tipp: Schweden entnervt Slowakei und gewinnt knapp

Der schwedische Spielstil ist nicht schön anzuschauen. Mein Fußballerherz leidet, wenn Schweden im einförmigen Galopp die Defensive in Richtung Ball verschiebt. Aber das System funktioniert großartig und die Slowakei hat nicht die Mittel, um Schweden auseinander zu spielen. Wenn das nicht einmal Spanien gelingt, was soll dann erst die Slowakei machen? Die Slowakei ist defensiv aber längst nicht so gut aufgestellt wie Spanien. Deswegen glaube ich, dass die schwedische Offensive mehr zum Zug kommen wird. Irgendwann wird Schweden absichtlich oder versehentlich ein Tor schießen. Und dann könnte das Spiel noch anstrengend werden, denn anschließend nach einem Torerfolg werden alle elf Schweden das eigene Tor wie Wikinger verteidigen.

Hier ist mein Wett-Tipp: Schweden – Slowakei: 1:0

Eine lukrative Wettquote ist wichtig, um aus dem richtigen Tipp einen fetten Gewinn zu machen. Bei Betandyou, Betinia und Betsson gibt es aktuell die besten Quoten für dieses Spiel. Wer optimal abräumen möchte, sollte darüber hinaus noch einen Willkommensbonus nutzen bei einem dieser drei Anbieter. Der Dreiklang aus Top-Quote, Top-Bonus und dem richtigen Wett-Tipp kann auch ein Spiel wie Schweden gegen Slowakei zu einem Highlight bei der EM 2021 machen.

Herzlichst Ihr
Engelbert Breitner