Paysafe geht davon aus, dass der neue Mobilfunkstandard 5G dazu beitragen wird, dass das mobile Sportwetten-Geschäft deutlich wachsen wird. Zu dieser Aussage kommt Paysafe durch eine aktuelle Umfrage bei Sportwetten-Fans in Großbritannien, den USA und Deutschland. Ob 5G aber wirklich am Ende dazu führen wird, dass Sportwetten per Smartphone und Tablet häufiger genutzt werden, bleibt abzuwarten. Ähnliches könnte auch für die Spiele in den Online Casinos gelten.

Paysafe macht große Umfrage zu 5G

5G in DeutschlandOhne Buchmacher wäre Paysafe in den letzten Jahren deutlich langsamer gewachsen. Es gibt viele Sportwetten-Fans in Deutschland, Großbritannien und mittlerweile auch den USA, die ihre Wetten mit einer Paysafecard oder einer anderen Zahlungsmethode der Paysafe Group bezahlen. Deswegen liegt es nahe, Marktforschung zu betreiben, um die weitere Entwicklung des Sportwetten-Marktes richtig einschätzen zu können. In der aktuellen Umfrage ging es um die Bedeutung des neuen Mobilfunkstandards 5G. Mit diesem neuen Standard werden erheblich höhere Übertragungsraten möglich. Zumindest in der Theorie sollte das dazu beitragen, dass deutlich attraktivere Angebote auf Smartphones und Tablets verfügbar sein werden, auch wenn kein WLAN genutzt werden kann. Bei der aktuellen Umfrage wurden gezielt Sportwetten-Fans gefragt, welche Veränderungen sie durch 5G erwarten. Einige Ergebnisse der Umfrage sind doch recht erstaunlich. Für Paysafe ist die entscheidende Erkenntnis, dass 49 Prozent der Buchmacher-Kunden, die regelmäßig bei einem Wettanbieter aktiv sind, die Einführung von 5G wichtig finden.

Allerdings gehen nur 42 Prozent der Befragten Sportwetten-Fans, die regelmäßig Wetten platzieren, davon aus, dass sie durch 5G mehr Livewetten nutzen werden. Nur 21 Prozent gehen davon aus, dass sich durch 5G die Anzahl ihrer Sportwetten insgesamt erhöhen wird. Erstaunlich ist, dass nur 14 Prozent der Befragten keine Bedenken haben, Livewetten zu platzieren mit Ihrem Smartphone. Etwa 22 Prozent der Befragten gaben an, dass sie Verzögerungen bei der Wettabgabe befürchten würden. Wenn man diese Zahlen sieht, ist verständlich, warum ein Teil der Sportwetten-Fans davon ausgeht, dass sich mit einem schnelleren und zuverlässigeren Mobilfunkstandard die Bereitschaft, Livewetten per Smartphone zu platzieren, ändern wird. Immerhin bevorzugen mittlerweile 37 Prozent der Sportwetten-Fans ein Smartphone oder ein Tablet, um Wetten zu platzieren. Deswegen ist es durchaus vorstellbar, dass der neue Mobilfunkstandard 5G dazu beitragen wird, dass die Anzahl der Wetten, die per Smartphone oder Tablet platziert werden, steigen wird.

Mobile Einzahlungen und Auszahlungen wichtiges Thema

Bei der aktuellen Umfrage ging es natürlich auch darum, die Bedürfnisse hinsichtlich der Einzahlungen und Auszahlungen bei Wettanbietern zu erfragen. Paysafe konnte feststellen, dass es viele Sportwetten-Fans gibt, die gerne von überall Einzahlungen und Auszahlungen machen würden. Aktuell nutzen aber nur relativ wenige Buchmacher-Kunden diese Option, auch weil nicht überall die passenden Zahlungsmethoden zur Verfügung stehen. In Deutschland gibt es zum Beispiel nicht viele Zahlungsmethoden, die für echte mobile Einzahlungen geeignet sind. Das hält viele Sportwetten-Fans davon ab, unterwegs spontan Wetten zu platzieren, da es vielen zu kompliziert erscheint, eine Einzahlung per Handy zu machen. In den letzten Jahren hat sich die Situation auch dank Anbieter wie Paysafe deutlich verbessert, aber nach wie vor gibt es viel zu tun bei den mobilen Einzahlungen und Auszahlungen im Sportwetten-Bereich. Allerdings ist es dazu nicht nötig, einen neuen Mobilfunkstandard einzuführen, denn die Technik für sichere mobile Transaktionen ist längst vorhanden und wird auch in anderen Ländern bereits intensiv genutzt.

Mobilfunkstandard 5G löst nicht alle Probleme

Grundsätzlich würde der aktuelle Mobilfunkstandard 4G völlig ausreichen, um Livewetten mit hervorragenden Livestreams anzubieten. Das Problem ist nicht der Standard, sondern die praktische Umsetzung. In Deutschland ist die Netzabdeckung in vielen Regionen nach wie vor erschreckend schlecht. In den großen Städten ist es in der Regel kein Problem, den Standard 4G komplett auszunutzen. Aber auf dem Land ist die Situation oft anders. Das ist jedoch fatal, denn natürlich gibt es viele Menschen, die mobil sind und deswegen nicht die ganze Zeit an einem Ort bleiben, der einen optimalen Empfang bietet. Gerade für Angebote wie Livewetten und Livestreams ist es aber tödlich, wenn die Verbindung zum Beispiel bei der Zugfahrt von Station zu Station schlechter wird. Deutschland ist beim Mobilfunk im internationalen Vergleich bestenfalls Mittelmaß. Wenn sich das nicht ändert, nutzt es nicht viel, einen schnelleren und besseren Standard einzuführen. Wenn das Netz nicht entsprechend ausgebaut wird, wird es auch in Zukunft Gegenden in Deutschland geben, in denen es schwierig bis unmöglich ist, Livestreams zu nutzen. Wer viel unterwegs ist, weiß aus eigener Erfahrung, dass es in manchen Ecken nicht einmal möglich ist, eine langsame Verbindung zum Internet aufzubauen.

Der Ausbau des Mobilfunknetzes wäre nicht nur für die Sportwettenanbieter in Deutschland ein großes Geschenk. Auch die zahlreichen Casino-Betreiber, die ihre Online Casinos auf mobilen Endgeräten zur Verfügung stellen, könnten erheblich davon profitieren, dass der neue Mobilfunkstandard 5G eingeführt wird. Zwar ist es aktuell auch problemlos möglich, mit einem Smartphone mobil in einem Online Casino zu spielen, aber das gilt natürlich nur dann, wenn eine gute Verbindung vorhanden ist. Speziell in Deutschland scheitern im Moment diverse Geschäftsmodelle für mobile Anbieter daran, dass das Mobilfunknetz nicht flächendeckend auf einem hohen Niveau ist. Die Politik hat diese Entwicklung jahrelang verschlafen und es deutet im Moment nicht viel darauf hin, dass das bei 5G anders sein wird als bei 4G und 3G. Aber vielleicht gibt es ja auch eine große Überraschung und demnächst können alle Menschen in Deutschland mobil all die Sachen machen, die mit dem heimischen Internetanschluss schon längst möglich sind. Allein uns fehlt der Glaube.

Livewetten mit 5G auch in Deutschland?

In Deutschland könnte durch die neue Glücksspiel-Regulierung, die ab Mitte 2021 gelten soll, eine absurde Situation entstehen. Nach den derzeitigen Plänen sieht es so aus, dass die Livewetten in Deutschland weitgehend verboten werden. Es kann also gut sein, dass demnächst 5G wunderbar überall funktioniert, aber die Buchmacher nicht mehr die passenden Angebote präsentieren können. Das wäre eine Entwicklung, die an Absurdität kaum noch zu überbieten wäre. Während die Amerikaner gerade dabei sind, die Sportwetten auf breiter Front zuzulassen, gerade auch für mobile Kunden, haben sich die Vertreter der deutschen Bundesländer überlegt, dass es eine tolle Idee sein könnte, die beliebten Livewetten komplett zu verbieten. Aber vielleicht kommt alles ganz anders und demnächst gibt es großartige Livewetten mit noch großartigeren Livestreams auf der Basis des neuen Mobilfunkstandards 5G. Oder es kommt alles ganz anders und demnächst gibt es weder Livewetten noch ein vernünftiges 5G-Netz in Deutschland. Beides wäre traurig, aber besonders überrascht wären wir nicht.