Weltweit bieten zahlreiche Spielbanken und Casinos mittlerweile Live Streaming an. Auch deutsche Glücksspiel-Freunde können live dabei sein. Sofern sie nur zuschauen, ist das unproblematisch. Wenn sie sich jedoch in einem Live Casino anmelden wollen, um dort zu spielen, wird es kompliziert. Diese Form des Spielspaßes ist im neuen Glücksspielstaatsvertrag, der am 1. Juli dieses Jahres in Kraft tritt, bisher noch nicht vorgesehen. Neue Online Casinos schießen wie Pilze aus dem Boden. Daher müssen sich die Anbieter schon etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um sich von der Konkurrenz abzusetzen. Einen erfolgversprechenden Ansatz sehen viele Betreiber in den sogenannten Live-Casinos. Hier wird die Atmosphäre einer realen Spielbank mit der Bequemlichkeit einer Online Glücksspiel-Plattform kombiniert. Und in diesem Bereich ist einiges los.

Das internationale Online Casino-Live-Streaming-Angebot wächst

Online Casino Spiele

Ganz oben auf der internationalen Popularitäts-Skala befinden sich aktuell die Übertragungen mit Live Dealern aus allen Kontinenten. Das bedeutet, dass beispielsweise ein Spieler, der in einem anatolischen Bergdorf lebt, von zu Hause aus um echtes Geld in den großen Casinos von Macau oder Las Vegas zocken kann, sofern er eine stabile Internet-Verbindung hat. Was allerdings für den anatolischen Bergdorf-Bewohner gelten mag, hat nicht unbedingt auch Gültigkeit für den Glücksspiel-Freund aus Hamburg oder irgendeiner anderen bundesdeutschen Stadt oder Region. Für das Klassische Tischspiel, wie Roulette, Baccarat, Black Jack und Co. gibt es keine einheitliche bundesweite Regulierung. Es bleibt jedem Bundesland selbst überlassen, wie es mit dieser Kategorie des Glücksspiels umgeht – ebenso wie mit den Live Casinos. Alle 16 Bundesländer einigten sich auf einen Gesetzentwurf, in dem dieser Bereich des Online Glücksspiels – ebenso wie Lotto – auch weiterhin den verschiedenen Länder-Kompetenzen unterworfen ist. Das heißt: jedes Land entscheidet eigenständig, ob und wenn ja, wer im eigenen Hoheitsgebiet klassische Tischspiele wie beispielsweise Black Jack anbieten darf oder nicht. Daher sind regional auch  weitreichende Verbote nicht ausgeschlossen.

Es bleibt abzuwarten, wie der Online Glücksspielmarkt darauf reagieren wird. Sicher ist jedenfalls, dass die Glücksspiel-Anbieter im Internet stets zu den ersten gehörten, die sich neueste Technologien zu eigen machten. Schon in Zeiten, als das Internet noch in den Kinderschuhen steckte, erblickte im Jahre 1994 das erste Online Casino das Licht der Welt. Die Angebote nahmen beständig zu und wurden immer vielfältiger. Kein Wunder also, dass auch die ersten Mobile Casinos nicht lange auf sich warten ließen. Ihnen folgten die Live Streaming Angebote. Zu Beginn waren es noch einfache Videokameras, die das Spielgeschehen an den Tischen verfolgten, doch in diesem Bereich hat sich Vieles weiterentwickelt, damit der User ein immer authentischeres Spielerlebnis erhält.  Per Live Stream ist es heutzutage möglich, an einem echten Spieltisch in einem speziellen Online Casino bei einem Live Dealer Spiel um richtiges Geld zu zocken. Die Übertragung des Live-Spielgeschehens läuft über mehrere HD-Kameras und wird direkt ins Netz gestellt. Dies sind besonders spezialisierte Streaming Anbieter, die nicht vergleichbar sind mit Kanälen wie beispielsweise Twitch, bei denen man lediglich zuschauen und nicht selbst spielen kann.

Online Casino Live-Streaming in Deutschland derzeit noch nicht erlaubt

Es sind in erster Linie die beliebten klassischen Tischspiele wie Roulette oder Black Jack, die in den Live Dealer Casinos angeboten werden. Allerdings ist hier der Mindesteinsatz meist sehr viel höher, als in einem herkömmlichen Online Casino. Wer den Live-Nervenkitzel liebt, der bekommt natürlich auch etwas geboten. Professionelle, reale Dealer führen die Spieler charmant durch das jeweilige Spiel und nicht selten ist es auch möglich, sich mit den Dealern während der Spielrunden zu unterhalten, bzw. zu chatten. Am spannendsten empfinden viele Spieler jedoch die Kooperation mit den großen realen Casinos dieser Welt. Weshalb diese Live-Übertragungen so lange auf sich warten ließen, liegt weniger an den technischen Herausforderungen, die es zu meistern galt, als vielmehr an juristischen Stolpersteinen, die erstmal aus dem Weg geräumt werden mussten.

Da diese Form der Live-Übertragung in den meisten Lizenzen für Online Glücksspiel nicht vorgesehen war, lag demnach auch keine Erlaubnis dafür vor. In vielen Ländern wurden diese Hürden mittlerweile genommen und die Online Spieler können an extra eingerichteten Tischen live zocken, während sie im Hintergrund den ganz normalen Casino-Spielbetrieb miterleben. Hierbei spielt natürlich auch der richtige Sound eine große Rolle. Bei den ersten Live Casinos versuchte man noch die Umgebungsgeräusche auszublenden. Mittlerweile sind ganze Sound-Ingenieur-Teams damit beschäftigt, genau diese Umgebungsgeräusche einzufangen und so authentisch wie möglich zu übermitteln. Und damit ist nicht nur das Rollen der Kugel im Roulettekessel gemeint, die bei jedem Glücksspiel-Fan für Gänsehaut sorgt. Abweisend und unnatürlich wirkt hingegen eine zu große Stille, da sie das Spielerlebnis nicht real erscheinen lässt.

Die Auswahl solcher Live Dealer Casinos ist international inzwischen sehr groß. Deutschland hinkt an diesem Punkt noch ein wenig hinterher. Da der neue Glücksspielstaatsvertrag sowie die Bestimmungen der einzelnen Bundesländern aber in Zukunft auch regelmäßig angepasst werden sollen, bleibt die Hoffnung, dass dieses Spielerlebnis bundesdeutschen Spielern nicht lange vorenthalten bleibt.