Wir alle lieben es und fürchten es: Das Internet. So viel Freude und Erleichterung es uns bringt und unsere Arbeit erleichtert, so viele Gefahren birgt es auch. Dies gilt im Besonderen für unsere persönlichen, hoch sensiblen Daten. Gerade, wer das World Wide Web für seine individuelle Freizeitgestaltung einsetzt, der sollte Vorsicht walten lassen. Um sich immer auf der sicheren Seite zu bewegen, lohnt sich daher bei allen Websites, die man hierfür nutzt, ein Blick auf die AGBs und die jeweiligen Nutzungsbedingungen. Dieser Rat gilt zwar grundsätzlich, aber insbesondere für Online Casinos.

Vorsicht vor unseriösen Anbietern

Der technische Fortschritt ist nicht mehr aufzuhalten. Er bietet uns heute Möglichkeiten, von denen niemand noch vor wenigen Jahrzehnten zu träumen wagte. Und diese Entwicklung ist keineswegs zu Ende. Was heute wie eine Sensation klingt, ist morgen schon wieder Schnee von gestern. Nehmen wir nur mal unsere Smartphones als Beispiel. Sie können alles. Sie wissen alles. Sie verbinden alles. Allerdings verbinden sie oft auch etwas Falsches. Schließlich ist das Netz deutlich mehr als nur Google und Yahoo, Facebook und Instagram oder Wikipedia und Amazon. Experten sagen, dass jede „... vierte E-Mail, die täglich durchs Internet „geistert“, einen unseriösen oder sogar betrügerischen Hintergrund hat“. Dazu gehören Klassiker wie Erpressungen, bei denen damit gedroht wird, Manuskripte oder Fotos zu veröffentlichen, bzw. Daten zu verschlüsseln, sofern der Geschädigte nicht einen Betrag X bis zu einem festgelegten Datum zahlt. Aktuell geht der Trend allerdings hin zu viel wertvolleren Informationen, wie Konto- oder Kreditkartendaten. Damit kommen Betrüger schneller an Geld. Darüber hinaus ist es sehr beliebt, wenn Internet User „freiwillig“ Geld an mysteriöse Firmen überweisen, wie es beispielsweise bei einigen „angeblichen“ Online Casinos passiert ist.

Online Casinos und Datensicherheit

In den großen Spielbanken dieser Welt sorgt gut geschultes Security Personal dafür, dass niemand betrügt und alles mit rechten Dingen zugeht. Seriöse Online Casinos müssen hingegen eine lange Reihe von Gesetzen und Regularien berücksichtigen, um einen sicheren Käufer- und Datenschutz zu gewährleisten. Landesgrenzen sind im Netz reine Nebensache, daher sollte man der Wahl eines passenden Anbieters nicht bloß auf die Spiele und die Boni schauen, sondern vor allen Dingen auf die Rechtsordnung, die dahinter steht. Schließlich unterliegt nicht jedes Online Casino, das in der Bundesrepublik betrieben wird, auch gleichzeitig deutschem Recht.

Darüber hinaus empfiehlt es sich immer auf die jeweiligen Zahlungsmethoden zu sehen. In der Regel werden Zahlungen per Kreditkarte oder Überweisung angeboten, aber auch andere Zahlungsanbieter stehen oft zur Verfügung - selbst die Zahlung per Bitcoin ist oftmals möglich. Die Sicherheitsrichtlinien und Bestimmungen variieren von Methode zu Methode und sind meist sehr umfangreich. Auch die Bestimmungen zum Datenschutz füllen bei so manchem Online Casino nicht selten viele Seiten. Allerdings sind auch die Risiken nicht zu verachten, die das Netz verbirgt. Es tummeln sich schließlich einige unseriöse Betreiber im Internet mit täuschend ähnlichen Kopien renommierter Websites. Ein weiteres Risiko birgt die Unbedarftheit vieler Menschen, die einfach leichtsinnig ihre Daten weiter- oder eingeben. Der Gesetzgeber kann im ersten Fall noch tätig werden, bei einer unbekümmerten Eingabe persönlicher Daten ist er jedoch machtlos. Daher sollte jeder für sich kritisch prüfen, welche Daten tatsächlich benötigt werden und welche man lieber für sich behält. Zum Beispiel ist es natürlich notwendig bei einem Online Casino für Ein- und Auszahlungen seine Kontodaten zu hinterlegen, allerdings muss man seine Adresse nicht nennen. Schließlich wird das entsprechende Online Casino wohl kaum dazu übergehen, Postkarten an seine Kunden zu verschicken.

Unseriöse Online Casinos sind leicht herauszufiltern

Aufgrund der rechtlichen Rahmenbedingungen stehen nicht alle Angebote überall zur Verfügung, in Österreich und Deutschland ist die Regulierung des Online Glücksspiels beispielsweise Ländersache. Das heißt: die Spieler sollten selbst ein Augenmerk auf die jeweils gültigen Regelungen legen und die Finger von Angeboten aus dem fernen Ausland lassen, da Online Casinos, die keine Lizenz aus Deutschland oder der EU besitzen, in der BRD illegal sind.

Hinweise auf seriöse, bzw. unseriöse Anbieter findet man bereits in den Datenschutzbedingungen. Sofern die Datenschutz-, Bonus-, Spiel- und Ein- und Auszahlungsbedingungen sowie die AGBs auf den Seiten eines Online Casinos leicht zu finden und darüber hinaus auch noch verständlich sind, ist man auf der sicheren Seite. Außerdem ist es natürlich wichtig, dass im Impressum der Betreiber mit vollständiger Adresse, Steuernummer, etc. auftaucht und dass das Online Casino über einen Kundenservice mit langen Geschäftszeiten verfügt. Sollte der Kundenservice mangelhaft sein, so ist von dem entsprechenden Anbieter abzuraten.

Auch sollte man darauf achten, dass nicht irgendwo der Passus „Weitergabe der Daten an Dritte“ auftaucht, ohne dass diese explizit aufgeführt werden. Außerdem sind Unstimmigkeiten bei der Auswahl der Spiele, den Zahlungsbedingungen oder bei den Algorithmen Gründe dafür, Vorsicht walten zu lassen. Um ihre hohen Sicherheitsstandards zu gewährleisten, lassen sich seriöse Online Casinos in regelmäßigen Abständen kontrollieren. Ein Beleg für diese Prüfungen sind Prüfsiegel, die auf der entsprechenden Website veröffentlicht werden.

Selbstverständlich bleibt es jedem selbst überlassen, für welchen Anbieter er sich letztendlich entscheidet. Und wer einige unserer Ratschläge beherzigt, wird voraussichtlich lange Freude an dem Online Casino seiner Wahl haben.