In einem Online Casino dreht sich natürlich alles um die Spiele und ums Gewinnen. Für die Spieler stehen außerdem ganz oben im Ranking die zahlreichen Boni, die beides noch attraktiver machen. Ein Willkommensbonus für neue Kunden ist beinahe schon obligatorisch und wird von annähernd jedem seriösen Online Casino angeboten. Er ist quasi ein kleines Dankeschön dafür, dass sich der Kunde registriert hat. Doch das ist nicht alles. Ältere, bzw. die sogenannten Bestandskunden müssen ebenfalls nicht auf tolle Schnäppchen und ganz besondere Bonuscode Aktionen verzichten. Auch sie werden in regelmäßigen Abständen mit einem ausgesuchten, häufig wechselnden Bonusangebot bei der Stange gehalten. Für viele Neueinsteiger stellt sich oftmals bereits vor der Registrierung bei einem Online Anbieter die Frage, welcher Bonus-Typ denn nun der attraktivere ist: Echtgeld oder Freispiele? Es gibt Online Casinos, die Echtgeld anbieten, bei anderen heißt die Offerte Freispiele. Und dann gibt es auch noch diejenigen, bei denen man die Qual der Wahl hat, da sie beides bereitstellen. Wir haben uns beide Bonus-Typen einmal genauer angesehen. Lesen Sie hier unser Fazit.

Einschränkungen bei Freispielen beachten

Bei dem Begriff „Freispiel“ geht ja schon aus dem Namen ganz klar hervor, dass es sich hierbei eher nicht um Poker o.ä. handelt, sondern ganz klar um das Zocken an virtuellen Spielautomaten. Sofern ein Betreiber 100 Freispiele - auch Free Spins genannt - als Dank für eine Registrierung verschenkt, dann kann der Neukunde diese beliebig einlösen - allerdings meist nur an ausgewählten Slots. Es gibt allerdings auch Online Casinos, die ihren neuen Kunden uneingeschränkten Zugang zu allen Video Slots zur Verfügung stellen. Das heißt, dass der Spieler frei schalten und walten und seine Freispiele an jedem beliebigen Slot aktivieren kann. Allerdings sollte man gut aufpassen, und sich zunächst einmal die entsprechenden AGB’S des Anbieters durchlesen. Es kommt nämlich sehr häufig vor, dass Freispiele eine Reihe von Einschränkungen haben, die beispielsweise Einsatzlimits für jede Runde beinhalten können, oder sie besagen, dass ein maximales Limit für die Auszahlungen festgelegt wurde. Die jeweiligen Umsatzbedingungen können ebenfalls eine sehr große Rolle spielen. Daher ist es enorm wichtig, sich im Vorfeld alles gründlich durchzulesen, damit später nicht das böse Erwachen kommt.

Solche Einschränkungen sind für die Betreiber von Online Casinos natürlich sehr wichtig, da sie die Anbieter vor hohen Verlusten bewahren können. Beispielsweise ist es in einem Online Casino in der Regel nicht möglich einen fetten Jackpot durch Freispiele einzuheimsen. Wen wundert’s? Schließlich zockt man ja auch mit dem Geld des Betreibers. 

Echtgeld-Bonus für erfahrene Spieler

Eine weiterer beliebter Bonus-Typ bei Online Casinos ist der sogenannte Echtgeld Bonus. Hierbei bekommen die Neukunden direkt nach ihrer ersten Einzahlung einen Betrag X vom Betreiber dazu, der dann ihrem Spielerkonto gutgeschrieben wird. Bei den meisten Anbietern ist es üblich, den vom Spieler eingezahlten Betrag einfach zu verdoppeln. Es gibt allerdings auch Online Casinos, die die Summe sogar verdreifachen, auch wenn dies eher selten vorkommt. Manche Online Casinos richten sich mit ihrer Werbung ganz besonders an geübte Zocker, z.B. wenn sie einen Echtgeld Bonus von bis zu 1.000,- Euro anpreisen. Um sich für einen solchen Bonus anzumelden, ist es allerdings ratsam, einiges an Erfahrung mitzubringen. Wenn das so ist, dann kann man auch tatsächlich hohe Summen vom Anbieter erhalten. Doch auch hier sind immer wieder bestimmte AGB’s gültig, die man vorneweg kennen sollte. Oftmals müssen Gewinne, die man mit dem Bonusbetrag erzielt hat, mehrfach wieder eingesetzt werden, bevor man über die mögliche Gewinnsumme auch tatsächlich verfügen und sie sich auszahlen lassen kann. Dies kann sogar zwischen 25 und 40 Mal liegen. In ganz seltenen Fällen gibt es auch gar keine Einschränkungen.

Wie man einen Bonus ablehnt

Auch wenn es im ersten Moment absurd scheint, aber es ist durchaus möglich, den Willkommensbonus, den ein Online Casino offeriert, vollständig abzulehnen. Für den ein oder anderen mag es ausgesprochen dumm klingen, wenn man etwas ablehnt, das man doch gratis bekommen kann. Grundsätzlich stimmen wir dieser Haltung natürlich zu, doch in manchen Fällen kann es ausgesprochen sinnvoll sein, auf Gratis-Freispiele oder -Geld zu verzichten. Zum Beispiel bietet es sich für erfahrene Zocker an, einen solchen Bonus gar nicht erst anzunehmen, damit ihrer „Jagd auf den Jackpot“ nichts mehr im Weg steht. Sofern sie von Anfang an ausschließlich mit ihrem eigenen Geld spielen, brauchen sie sich keine Gedanken mehr um Umsatzbedingungen oder andere Einschränkungen zu machen. Auch ein maximales Limit für einen möglichen Gewinn existiert für sie nicht. Das heißt, dass jeder Gewinn, unabhängig von der Höhe desselben, sofort zur Auszahlung kommen kann. In diesem Fall gelten dann nur noch die jeweiligen Zahlungsoptionen, die ein Auszahlungslimit festlegen. Diese findet man in der Regel im Bereich Banking der Online Casinos.

Allerdings ist es gar nicht so einfach auf diese Geschenke der Anbieter zu verzichten. Wer sich dafür entscheidet keinen Bonus anzunehmen, der muss unmittelbar nachdem er sich registriert hat mit dem Kundendienst des entsprechenden Online Casinos in Kontakt treten und dies kundtun. Sofern man bereits eingezahlt hat, ist es in den meisten Fällen nicht mehr möglich, den Willkommensbonus auszuschlagen. Dann bleibt nur noch zu hoffen, dass das neue Online Casino der Wahl kulant ist.