Der österreichische Glücksspielkonzern Novomatic nimmt aktuell umfangreiche Anpassungen vor, um die Auswirkungen der Pandemie so gering wie möglich zu halten. Novomatic ist in vielerlei Hinsicht von der aktuellen Krise betroffen, da ein großer Teil des Glücksspiel-Geschäfts offline stattfindet. Die Novoline Spielautomaten von Novomatic sind nicht zuletzt auch in Deutschland sehr beliebt.

Sichere Arbeitsplätze und deutlich mehr Home-Office

In Österreich gelten strenge Vorgaben für sichere Arbeitsplätze in diesen Zeiten. Beispielsweise müssen Mindestabstände eingehalten werden zu anderen Personen. Auch Reisen sind praktisch nicht mehr möglich. Viele Geschäftsreisen, die von Unternehmen wie Novomatic eigentlich geplant waren, fallen derzeit komplett aus. Die erste wichtige Maßnahme von Novomatic war es, alle Mitarbeiter nach Hause zu schicken, die auch im Home-Office arbeiten können. Wie für viele andere Unternehmen gilt auch für Novomatic, dass in der Krise plötzlich entdeckt wurde, wie viele Menschen eigentlich auch problemlos ihren Job zu Hause machen können. Im einen oder anderen Fall gibt es mit Sicherheit ein paar Nachteile beim Home-Office. Aber generell lässt sich feststellen, dass es auch durch die Möglichkeit des Home-Office überhaupt möglich ist, einen Konzern wie Novomatic weiterhin auf einem hohen Niveau im Geschäft zu halten. Man stelle sich nur vor, wie dramatisch die Auswirkungen vor zehn oder 20 Jahren gewesen wären! Die aktuelle Krise wird hoffentlich von der Politik als Hinweis erkannt, die Internet-Infrastruktur schnell und umfassend auszubauen. Aber das ist nur ein Randthema für Konzerne wie Novomatic. Wichtig ist, dass die aktuelle Technik ausreicht, um die Mitarbeiter des Konzerns zu beschäftigen.

NovomaticEin kleiner Teil der Belegschaft kann nicht im Home-Office arbeiten. Dazu zählen zum Beispiel die Techniker, die vor Ort dafür sorgen müssen, dass alles funktioniert. Aber alle Mitarbeiter, die die nach wie vor in einem Büro oder in anderen betrieblichen Räumlichkeiten für Novomatic arbeiten, müssen strenge Sicherheitsvorkehrungen einhalten. Nur deswegen ist es überhaupt möglich, den Betrieb aufrechtzuerhalten. Schon im Interesse des Konzerns, aber natürlich auch im Interesse der Mitarbeiter ist es enorm wichtig, Sicherheitsabstände und potenzielle Infektionsherde komplett zu vermeiden. Sollte doch einmal eine Infektion bei einem Novomatic-Mitarbeiter festgestellt werden, wäre es ein riesiger Vorteil, wenn dieser Mitarbeiter dann nicht gleich ein Dutzend anderer Mitarbeiter angesteckt hätte. Derzeit läuft alles recht gut bei Novomatic, jedenfalls hinsichtlich der Mitarbeiter. Der Vorstand hat mehrfach betont, dass es das erste Ziel sei, die Gesundheit der Mitarbeiter zu erhalten. Aber für die Mitarbeiter ist es auch wichtig, dass die Jobs erhalten bleiben. Die Glücksspielbranche wird derzeit sehr hart getroffen. Nicht nur in Österreich, sondern fast in allen Ländern der Welt haben Spielhallen und Spielbanken geschlossen. Auch die Gaststätten, in denen Spielautomaten stehen, haben derzeit nicht geöffnet.

Kundenservice wird weiterhin angeboten

Novomatic hat zahlreiche Kunden in vielen unterschiedlichen Ländern. Für diese Kunden ist es enorm wichtig, dass auch in Krisenzeiten der Kundenservice aufrechterhalten wird. In manchen Ländern nutzen zum Beispiel die Partner von Novomatic aktuell die Gelegenheit, um Wartungen durchzuführen. Das Prinzip ist ganz einfach: Wenn nur ein Mitarbeiter an einem Spielautomaten arbeitet, besteht keine Ansteckungsgefahr. Deswegen gibt es im Moment durchaus einiges zu tun für Novomatic. Auch der Ersatzteil-Service ist mehr als gut beschäftigt. Es ist nicht ganz einfach, den normalen Betrieb fortzuführen. Aber einstweilen ist die Nachfrage nach den Service-Angeboten von Novomatic so hoch, dass es von entscheidender Bedeutung ist, die Arbeit fortzuführen. Ein großer Vorteil von Novomatic ist, dass vor allem der Kundenservice weitgehend über das Home-Office abgewickelt werden kann. Wenn dann Ersatzteile geliefert werden müssen, können die Sendungen genauso wie bei den großen Versandhändlern nach wie vor abgewickelt werden. In der Novomatic-Zentrale sind längst die entsprechenden Vorkehrungen getroffen worden, damit die Mitarbeiter sicher und geschützt ihrer Tätigkeit im Versand nachgehen können.

Für Novomatic ist es enorm wichtig, dass sich alle Partner darauf verlassen können, dass der Kundenservice auch in schwierigen Zeiten weiter zur Verfügung steht. Gerade jetzt zeigt sich, dass ein Konzern wie Novomatic gegebenenfalls dann doch ganz andere Möglichkeiten hat als ein kleines Unternehmen. Novomatic hat nicht nur die nötigen Strukturen, um schnelle Anpassungen vorzunehmen. Auch finanziell ist Novomatic hervorragend aufgestellt, sodass es möglich sein sollte, die Krise ohne dauerhaften Schaden zu durchstehen. Viele kleine Unternehmen, die darauf angewiesen sind, dass ständig Einnahmen generiert werden, stehen im Moment deutlich schlechter da. Novomatic muss finanzielle Reserven nutzen, um weiterhin alle Mitarbeiter zu beschäftigen. Aber zumindest gibt es im Bereich der Online-Glücksspiele auch noch Einnahmen. Die Online Casinos mit den Novoline Spielautomaten sind weiterhin verfügbar. Allerdings sind diese beliebten Slots leider nicht in Deutschland in den Online Casinos zu finden. Das könnte sich ab Mitte 2021 ändern, wenn die deutsche Casino-Lizenz zur Realität wird. Aber in der aktuellen Krise können die deutschen Glücksspiel-Fans bedauerlicherweise keine Slots von Novomatic online spielen. Das ist nicht schön, aber im Moment gibt es keine Möglichkeit, das zu ändern.

Novomatic könnte gestärkt aus Krise hervorgehen

Was wird in den nächsten Monaten passieren? Niemand weiß ganz genau, wie lange die Situation dafür sorgen wird, dass Spielbanken, Spielhallen und Gaststätten geschlossen bleiben. Es kann durchaus sein, dass dieser Zustand noch deutlich länger anhalten wird als viele glauben. Aber selbst wenn die Glücksspielanbieter wieder die Tore öffnen dürfen, heißt das noch lange nicht, dass gleich wieder die alten Umsätze gemacht werden. Es wird eher so sein, dass auch die Glücksspielbranche mit reduzierten Umsätzen rechnen muss, jedenfalls offline. Vielleicht sorgt die aktuelle Krise auch dafür, dass sich der Trend vom Offline- zum Online-Glücksspiel weiter verstärken wird. Auch in anderen Branchen lässt sich aktuell beobachten, dass die Digitalisierung ein unerwartetes Tempo aufnimmt. Gerade Deutschland blieb in den letzten Jahren bei der Digitalisierung doch oft hinter den Erwartungen der Experten zurück. Plötzlich ist die Krise da und zahlreiche Menschen sitzen zu Hause im Home-Office. Nun versteht auch der letzte Hinterbänkler im Bundestag, dass Digitalisierung das Leben vieler Menschen deutlich einfacher und besser machen kann. Nicht zuletzt hilft die Digitalisierung aktuell vielen Unternehmen dabei, überhaupt zu überleben.

Man stelle sich nur vor, die Pandemie wäre einige Jahre früher gekommen. Es ist noch nicht lange her, dass in Deutschland ein schneller DSL-Anschluss ein Luxusgut war. Derzeit bedauern wahrscheinlich viele Politiker, dass noch nicht in ganz Deutschland Glasfaser-Anschlüsse verfügbar sind. Für Novomatic ist es in der aktuellen Krise ein Vorteil, dass ein Konzern, der viele Jahre lang sehr erfolgreich gearbeitet hat, über enorme finanzielle Mittel verfügt. Novomatic wird nach der Krise zu den Glücksspielanbietern gehören, die relativ schnell wieder positive Zahlen schreiben können. Vielleicht wird die eine oder andere Anpassung innerhalb des Konzerns nötig sein, um etwas schlankere Strukturen zu schaffen. Aber wahrscheinlich wird es viele kleine Unternehmen erwischen, die nicht krisenfest sind. Die Unternehmen, die vor der Krise schon Probleme hatten, von Monat zu Monat zu bekommen, haben wahrscheinlich keine Chance, langfristig zu überleben. Die Lücken, die durch die kleinen Firmen, die in den nächsten Monaten ans Limit kommen werden, entstehen, werden Konzerne wie Novomatic schließen. Langfristig könnte es deswegen sein, dass Novomatic noch größer wird. Aber das ist kein Selbstläufer. Auch große Konzerne können in Krisenzeiten falsche strategische Entscheidungen treffen. Aktuell deutet aber einiges darauf hin, dass Novomatic die Krise insgesamt recht gut meistert.