Der Sportwetten-Umsatz in New York ist im Oktober deutlich gestiegen. New York gehört zu den am stärksten betroffenen Städten in der aktuellen Gesundheitskrise. Doch zumindest die Sportwetten-Branche ist mittlerweile wieder auf einem sehr guten Weg.

Sportwetten in New York wieder stark gefragt

Sportwetten OnlineIm Oktober ist der Sportwetten-Umsatz in New York im Vergleich zum Vorjahr um 18,8 Prozent gestiegen. Das ist eine erstaunliche Entwicklung, denn New York gehört nach wie vor zu den Städten, die am stärksten durch die aktuelle Gesundheitskrise beeinträchtigt sind. Zwar hat sich die Situation in vielen Bereichen halbwegs entspannt. Aber nach wie vor sind viele Einwohner von New York wirtschaftlich in einer deutlich schlechteren Situation als vor der Krise. Deswegen ist es erstaunlich, dass der Sportwetten-Umsatz deutlich gestiegen ist. In absoluten Zahlen bedeutet dies, dass der Umsatz von 2,2 Millionen Dollar auf 2,6 Millionen Dollar gewachsen ist. Und noch beeindruckender ist der Umsatzsprung im Vergleich zum September 2020. Im September wurden in New York 1,1 Millionen Dollar mit Sportwetten umgesetzt. Die Steigerung von September zu Oktober beträgt somit 76,4 Prozent. Es gab zwei wichtige Voraussetzungen dafür, dass dieser Anstieg überhaupt möglich war: Zum einen gibt es wieder viele Sportveranstaltungen, zum anderen sind auch zahlreiche Wettbüros wieder geöffnet. Das ist eine attraktive Kombination für viele Sportwetten-Fans, die im ersten Halbjahr weitgehend auf ihr Hobby verzichten mussten. Es hat lange gedauert, bis der US-Sport wieder auf einem hohen Niveau unterwegs war. Ohne NBA, NFL, NHL und MLB funktioniert das Sportwetten-Geschäft in den USA aber nicht richtig. Seit die großen Ligen wieder laufen, ist auch das Geschäft der Buchmacher wieder attraktiv. Generell lässt sich aktuell beobachten, dass der Sportwetten-Umsatz fast überall in den USA wieder mindestens auf dem alten Niveau ist. Teilweise gibt es auch neue Umsatzrekorde.

New York ist eine Sportstadt. Das war immer so und das wird immer so sein. Der Madison Square Garden ist die bekannteste Sportarena der Welt. Die New York Knicks und die New York Rangers spielen regelmäßig in dieser gigantischen Arena. Die Atmosphäre ist überragend, wenn großer Sport geboten wird. Die Sportfans in New York sind bekannt dafür, sehr fachkundig und kritisch zu sein. Aber wenn herausragende Sportler erstklassige Wettkämpfe bieten, gibt es keine bessere Stadt für die Ausrichtung als New York. Es ist kein Zufall, dass im Madison Square Garden auch viele Boxkämpfe stattgefunden haben, die heute legendär sind. Die Sportwetten-Fans in New York sind generell darauf angewiesen, dass nicht nur in der Stadt, sondern im ganzen Land viele attraktive Wettkämpfe stattfinden. Ansonsten macht es keinen Spaß, regelmäßig Wetten abzuschließen. Die amerikanischen Sportwetten-Fans sind erfahrungsgemäß nicht besonders interessiert daran, auf Sportevents außerhalb der USA Wetten zu platzieren. Eine Ausnahme sind allenfalls die Olympischen Spiele. Aber Fußball, die weltweit größte Sportart, ist für die meisten Amerikaner nach wie vor keine aufregende Sportart. Zudem finden die meisten Fußballevents für die amerikanischen Sportwetten-Fans zu ungünstigen Zeiten statt. Auch das trägt dazu bei, dass die amerikanischen Buchmacher nur dann große Erfolge feiern können, wenn der US-Sport erstklassig läuft. Insgesamt steht die Sportwetten-Branche allerdings vor einem großen Aufschwung, da sich in den letzten Jahren die gesetzliche Basis zugunsten der Branche verändert hat.

Online-Sportwetten vor dem großen Durchbruch in USA

Die guten Zahlen aus New York sind eine schöne Momentaufnahme. Aber viel wichtiger für die gesamte Sportwetten-Branche in den USA ist, dass es mittlerweile möglich ist, Online-Sportwetten in den Bundesstaaten zu legalisieren. Lange Zeit gab es rechtliche Hindernisse bei der Legalisierung von Online-Buchmachern und Online Casinos. Diese Hindernisse sind jedoch beseitigt worden, sodass es nun möglich ist, in vielen Bundesstaaten Online-Sportwetten und auch klassische Wettbüros in ähnlicher Form wie in Europa anzubieten. Noch gibt es viele Bundesstaaten, die Sportwetten nicht legalisiert haben. Aber in vielen Bundesstaaten gibt es bereits entsprechende Gesetzesinitiativen, sodass Experten davon ausgehen, dass bald ein großer Teil der US-Bundesstaaten Online-Sportwetten in irgendeiner Form zulassen wird.

Für die amerikanische Sportwetten-Branche ist die breite Legalisierung der Online-Sportwetten und der stationären Sportwetten eine riesige Chance. Schon jetzt investieren die großen Glücksspielgiganten, die auch die Spielbanken in Las Vegas betreiben, immense Summen, um ein Stück vom riesigen Sportwetten-Markt der Zukunft abzubekommen. Die beeindruckendste strategische Entscheidung war zuletzt der Kauf von William Hill durch den amerikanischen Glücksspielanbieter Caesars Entertainment. Mit diesem Kauf will Caesars Entertainment das Sportwetten-Geschäft schnell und unkompliziert ausbauen in den USA. In New Jersey gibt es bereits ein umfangreiches Sportwetten-Angebot. Auch die Sportwetten-Fans in New York können sich über attraktive Angebote freuen. Für die vielen Sportwetten-Fans in den USA stehen goldene Zeiten an. Das gesamte Online-Glücksspiel inklusive Sportwetten könnte sich in den nächsten Jahren noch deutlich schneller entwickelt als in Europa im letzten Jahrzehnt.

Hier mehr über die gestiegenen Sportwetten-Umsätze in New York lesen (auf Englisch).