Das war sicher kein leichter Einstieg, aber nun ist er geglückt. Der schwedische Spieleentwickler und Provider NetEnt steigt in den streng regulierten Schweizer Online Casino Markt ein. Für den Vertrieb ihrer Produkte konnten die Skandinavier das Grand Casino Luzern und das Grand Casino Baden gewinnen. Voraussetzung für diese Kooperation war die erst vor kurzem erfolgte Zertifizierung des Unternehmens mit der ISO 27001. Damit ist den Schweden ein großer Coup auf dem eidgenössischen Markt gelungen und außerdem stärkt es ihre Position als einer der führenden Spieleentwickler international.

NetEnt stärkt Position auf dem Schweizer Markt

NetEnt ConnectDas schwedische Unternehmen wurde 1997 gegründet und firmiert seit 2007 an der Stockholmer Börse. Über 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen sich neben dem Hauptsitz in Stockholm auch an Standorten in Polen, Malta, Ukraine, Gibraltar und den USA mit der Entwicklung von Online Spielautomaten und Online Casinospielen. Zu den bekanntesten Produkten gehören in Deutschland sicherlich die Online Slots Starburst, Gonzo's Quest, Dead or Alive und der Jackpot Slot Mega Fortune. Erst vor kurzem hatte das Unternehmen den Glücksspielanbieter Red Tiger übernommen und im Zuge dieser Übernahme viele Geschäftsbereiche konsolidiert. Dessen Portfolio wird nun auch den Schweizer Spielerinnen und Spielern zur Verfügung stehen. Ein wichtiges Kriterium für die Übernahmen waren die Synergieeffekte zwischen den beiden Unternehmen zur Kostendeckung zu nutzen und dies ist auch geschehen, sogar mehr als erwartet. So sollen schätzungsweise im ersten Halbjahr 2020 mehr als 13,6 Millionen Euro Einsparungen auf Cash-Flow Ebenen erreicht werden. Zwar stehen dem Kosten in Höhe von 25 Millionen Euro zur Integration gegenüber, aber dies sind einmalige Posten, die in der Zukunft in der Bilanz nicht mehr ins Gewicht fallen werden. NetEnt erläutert dazu: „Wir treten nun in die nächste Phase der Integration mit Red Tiger ein, dessen Mitglieder ebenfalls Aktionäre von NetEnt werden. Die Integration wird das volle Potenzial unserer gemeinsamen Fähigkeiten freisetzen, erhebliche Effizienzgewinne bei der Spielentwicklung schaffen und unsere Position als Marktführer im Bereich Online Casino stärken.” Zur Stärkung wird nun auch sicherlich die Kooperationen mit den Schweizer Casinos beitragen. Dass dies kein einfacher Schritt war, wird auch dadurch dokumentiert, das NetEnt nun fast alleiniger ausländischer Anbieter in der Schweiz ist. Eine Grundvoraussetzung dafür war, wie erwähnt, die erfolgreiche Zertifizierung nach ISO 27001. CEO Henrik Fagerlund sagte deshalb auch im Zuge einer jüngst einberufenen Pressekonferenz: „Die ISO 27001-Zertifizierung ist eine wichtige Anerkennung für uns und das Ergebnis der engagierten und harten Arbeit unseres Teams. Wir sind stolz darauf, ein zuverlässiger, vertrauenswürdiger und sicherer Partner für Kunden und Akteure zu sein.”

  • Slot
  • Hersteller
  • RTP
  • Bonus Features

ISO 27001 als wichtiger Meilenstein für Kooperation

Das ISO 27001 Zertifikat ist eine internationale Norm für Informationssicherheits-Managementsysteme (ISMS). Hauptkriterien der Norm sind die Abwehr von Cyber-Angriffen und die Sicherheit von vertraulichen Daten sowie die Optimierung von IT- Infrastrukturen. In mehreren Audits werden die ISMS des Unternehmens überprüft und nach erfolgreicher Zertifizierung für drei Jahre ausgestellt. Zwischendurch gibt es aber weitere Überprüfungsaudits. Zu allererst dient die Norm also dem Schutz von Spielerinnen und Spielern. 

Der Schweizer Markt ist seit der Neuregulierung im Jahr 2018 kein einfaches Pflaster für Anbieter von Online Casinos. Damals war per Volksentscheid entschieden worden, dass Online Glücksspiele nur noch von landbasierten Spielbanken angeboten werden dürfen. Netzsperren unterbinden seitdem nicht lizenzierte Marktaktivitäten, was quasi zu einem Stopp von ausländischen Anbietern geführt hat und im Zuge dessen es zu einer starken Verknappung der Angebote an attraktiven Online Spielen oder Online Spielautomaten gekommen ist. Dies hat sich zwar im Laufe der Zeit etwas verbessert, aber noch immer gibt es Lücken wie z.B. ein fehlendes Black Jack Angebot, die aber vielleicht jetzt durch die Kooperation mit NetEnt geschlossen werden können. Mycasino.ch bietet Stand heute schon über 300 Slots an und stetig werden es mehr. Auch Slots anderer Anbieter wie Book of Ra von Novomatic findet man jetzt. 

Für die Spielerinnen und Spieler in der Schweiz ist die Kooperation von NetEnt, dem Grand Casino Luzern und dem Grand Casino Baden sicherlich ein großer Zugewinn. Man nähert sich langsam einem Standard an, der in vielen anderen europäischen Ländern schon Gang und Gebe ist. Die Bestimmungen im eidgenössischen Land dienen ja in erster Linie der Sicherheit und dem Schutz. Aber dank der erfolgreichen Zertifizierung ist ein Risiko in Bezug auf Datenmissbrauch und der Gefahr von Cyber-Angriffen doch sehr minimiert worden, wenn es natürlich auch eine 100-prozentige Sicherheit nicht geben kann. NeTEnt stärkt auf alle Fälle seine Position auf dem internationalen Markt erheblich und wird diese sicherlich dazu nutzen, weitere Entwicklungen voran zu treiben. So ist man derzeit auch eine führende Kraft im Bereich der Virtual Reality Spielautomaten. Je mehr Synergieeffekte genutzt werden können, desto kostengünstiger wird auch die Entwicklung von neuen Games und anderen Applikationen. Dies kann dazu führen, dass man schneller und effektiver auf die Marktbedürfnisse reagieren kann und das Angebot anpasst. Natürlich versucht man sich als Marktführer weiter zu etablieren. Dies ist ein ganz natürlicher Vorgang. Deswegen wird auch der Zukauf von Red Tiger nicht der letzte Schritt gewesen sein. Es ist zu erwarten, dass NeTEnt den Markt weiterhin in Bezug auf attraktive Partner sondieren wird und strategische Zukäufe tätigen. 

  • Slot
  • Hersteller
  • RTP
  • Bonus Features