MGM Resorts hat angekündigt, auch das letzte der geschlossenen Casinos in Las Vegas wiederzueröffnen. Ab Mitte/Ende Oktober wird das Park MGM Casino wieder Besucher empfangen. Das ist eine wichtige Nachricht für die vielen Casino-Fans, die mittlerweile wieder in Las Vegas aktiv sind. Aber die Nachricht ist auch gut für den Glücksspielkonzern MGM Resorts, der in den letzten Monaten einige herbe Rückschläge hinnehmen musste.

Bald alle Casinos von MGM Resorts wieder geöffnet

MGM Hotel Las VegasFür die vielen Fans von Las Vegas gibt es eine weitere gute Nachricht. Der renommierte Glücksspielkonzern MGM Resorts hat die Wiedereröffnung des Park MGM Casinos angekündigt. In der zweiten Oktoberhälfte soll das Casino wieder Besucher empfangen können. Das ist ein wichtiger Meilenstein für MGM Resorts, nachdem in den letzten Monaten alle Casinos in Las Vegas geschlossen werden mussten. Alle anderen Casinos von MGM Resorts empfangen bereits wieder Besucher. Besonders wichtig sind die beiden Flaggschiff-Casinos, das MGM Grand und das Bellagio. Aber auch die anderen Casinos von MGM Resorts sind ein fester Bestandteil des Las Vegas Strips. Für MGM Resorts ist es wichtig, wieder halbwegs zur Normalität zurückzukehren, auch um weitere Entlassungen zu vermeiden. Der amerikanische Konzern hat erst kürzlich bekannt gegeben, dass 18.000 von 68.000 Mitarbeiter entlassen werden mussten. Es ist völlig unklar, ob und wann MGM Resorts wieder den Personalbestand erhöhen kann. Aktuell deutet vieles darauf hin, dass die Krise in den USA noch einige Monate andauern wird. Es ist nicht ausgeschlossen, dass es noch bis 2023 dauern wird, bis die Casinos in Las Vegas wieder auf dem alten Level sind. Vielleicht wird es sogar länger dauern, bis sich die Situation für die Casinos wieder normalisiert hat. Neben den Hygienevorschriften, der geringeren Reiseaktivität und diversen anderen Einschränkungen dürfte es langfristig auch eine Rolle spielen, dass viele Menschen durch die aktuelle Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind oder geraten werden. Deswegen wird bei dem einen oder anderen Glücksspiel-Fan das Geld nicht so locker sitzen wie vor der Krise. Aber zumindest scheint es im Moment wieder möglich zu sein, die Casinos in Las Vegas so zu betreiben, dass zumindest die Kosten halbwegs gedeckt werden.

Das Park MGM Casino gehört nicht zu den bekanntesten Casinos in Las Vegas. Aber das Casino ist ein wichtiger Bestandteil des Portfolios von MGM Resorts. Die Wiedereröffnung hat lange auf sich warten lassen. Das dürfte vor allem damit zusammenhängen, dass in den letzten Wochen erst langsam klar geworden ist, dass überhaupt wieder Besucher in ausreichender Anzahl nach Las Vegas kommen. Zuletzt sind viele Casinos wiedereröffnet worden. Besonders viel Aufmerksamkeit hat zum Beispiel die Wiedereröffnung des Mirage Casinos produziert. Die Wiedereröffnung des Park MGM Casinos ist medial interessant, weil einer der großen Glücksspielkonzerne nun wieder mit der vollen Kapelle in Las Vegas unterwegs ist. Alle Casinos von MGM Resorts empfangen Besucher, wenn auch nicht im gewohnten Umfang. Die aktuellen Hygienevorschriften machen es unmöglich, die Casinos zu füllen. Allerdings gibt es im Moment auch gar nicht die passende Nachfrage, um sämtliche Casinos im gewohnten Umfang zu nutzen. Das spiegelt sich nicht zuletzt an der hohen Anzahl von Entlassungen in Las Vegas nieder. MGM Resorts hat zwar mit den 18.000 Entlassungen besonders große Schlagzeilen gemacht. Aber viele andere Casino-Betreiber sahen sich ebenfalls gezwungen, Personal abzubauen. Die Hoffnung vieler Casino-Angestellter, die ihren Job verloren haben, ist, dass die Casino-Betreiber relativ schnell wieder Personal einstellen werden, wenn sich die Situation normalisiert. Für viele Menschen wird sich aber in den nächsten Monaten die Frage stellen, wie die Zeit bis dahin überbrückt werden kann. Zudem gibt es keine Garantie, dass Las Vegas überhaupt wieder auf dem alten Niveau landen wird. Wohl kaum jemand hätte sich vorstellen können, dass gerade die großen Casinos in Las Vegas einmal ohne einen großen Krieg in eine heftige Krise rutschen könnten. Doch die Krise ist da und die Konzerne und Unternehmen der Glücksspielindustrie stehen vor großen Herausforderungen.

Las Vegas und Nevada besonders hart getroffen von Krise

Es gibt viele Branchen und Industrien, die von der aktuellen Krise stark getroffen worden sind. Beispielsweise wird die Gastronomie erhebliche Schäden erleiden und wahrscheinlich lange brauchen für eine vollständige Erholung. Aber auch die Glücksspielindustrie gehört zu den Branchen, die von der aktuellen Krise heftig getroffen werden. Das gilt jedenfalls für die landbasierten Angebote. Die Casinos in Las Vegas sind das Paradebeispiel für Beton-Casinos, die seit Jahrzehnten sehr erfolgreich betrieben werden. Las Vegas setzt Milliarden um und viele Unternehmen und Konzerne haben gigantische Gewinne eingefahren in den letzten Jahrzehnten. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Zeitweise mussten fast alle Casinos schließen, auch sämtliche Casinos von MGM Resorts. Doch auch nach der Wiedereröffnung ist Las Vegas weit weg von der üblichen Normalität. Die Casino-Betreiber müssen deswegen mit niedrigeren Umsätzen als üblich kalkulieren. Noch schlimmer ist vielleicht die Ungewissheit für die Casino-Betreiber. Niemand kann genau vorhersagen, wann die Situation sich wieder normalisieren wird. Das Horrorszenario: Vielleicht kommt es gar nicht mehr zu einer Normalisierung und in Las Vegas werden die streng Hygienevorschriften in Zukunft Standard bleiben. Das wäre ein heftiger Schlag für alle Casino-Betreiber, denn dann wäre es wahrscheinlich nicht möglich, jemals wieder das alte Niveau zu erreichen. Aber es gibt viele Optimisten, die davon ausgehen, dass die aktuelle Krise vollständig gelöst wird. Das wäre die entscheidende Voraussetzung dafür, dass Las Vegas wieder in alte Sphären vordringen kann.

Nicht nur für die Stadt Las Vegas ist es ein großes Drama, dass die Umsätze mit Glücksspiel deutlich in den Keller gegangen sind. Auch für Nevada ist das aktuelle Jahr schwierig. Ein beträchtlicher Teil des Staatshaushaltes wird mit Glücksspiel erwirtschaftet. Nicht nur in Las Vegas gibt es erstklassige Casinos, die riesige Umsätze machen. Nevada ist bekannt für eine sehr liberale Glücksspiel-Gesetzgebung, sodass auch jenseits des Las Vegas Strips viele Glücksspielanbieter zu finden sind. In diesem Jahr werden alle Casinos deutlich niedrigere Einnahmen machen als im letzten Jahr. Das bedeutet auch, dass deutlich weniger Steuern an den Staat schließen. Zudem gibt es zusätzliche Belastungen durch die zahlreichen Entlastungen, die nicht nur bei MGM Resorts bereits stattgefunden haben. Weitere Entlassungen können im Laufe des Jahres noch hinzukommen. Die finanzielle Belastung für Nevada ist beträchtlich in diesem Jahr und es ist noch nicht ganz klar, wie der Bundesstaat mit dieser Herausforderung umgehen wird. Wahrscheinlich wird es darauf hinauslaufen, dass viele Sozialleistungen gekürzt werden und zusätzliche Schulden aufgenommen werden. Vor allem die Kürzung der ohnehin schon spärlichen Sozialleistungen könnte zu weiteren Verwerfungen führen. Im günstigsten Fall kommt Las Vegas wieder auf die Beine und dann kann auch Nevada wieder im gewohnten Umfang Steuergelder ausgeben. Aber aktuell müssen nicht nur die Casino-Treiber, sondern auch der Bundesstaat Nevada mit unterschiedlichen Szenarien kalkulieren.

Sind die goldenen Zeiten für MGM Resorts schon vorbei?

Bei MGM Resorts und vielen anderen Konzernen stellen sich im Moment viele Menschen die Frage, ob die goldene Ära der Beton-Casinos vielleicht schon vorbei ist. Die aktuelle Krise könnte einen Abstieg einleiten, mit dem in dieser Form niemand gerechnet hat. Ein genauer Blick auf die Zahlen der letzten Jahre zeigt, dass speziell Las Vegas sehr erfolgreich war. Die großen Casino-Standorte von Macau über Monte Carlo bis hin zu Las Vegas sind generell gut gelaufen. Allerdings ist Las Vegas immer mehr zu einem großen Unterhaltungszentrum geworden, in dem die Casinos auch wirtschaftlich nicht mehr die erste Geige spielen. Das ist eine bemerkenswerte Entwicklung, die sich aber vor allem dadurch erklären lässt, dass die zusätzlichen Angebote in Form von Konzerten und Events deutlich gewachsen sind. Die Casinos sind nach wie vor der Hauptgrund, warum Menschen nach Las Vegas kommen und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Es gibt zwar viele gute Gründe anzunehmen, dass das landbasierte Glücksspiel langfristig schrumpfen wird. Aber ob gerade die großen Casino-Zentren wie Las Vegas oder Macau vor dieser Entwicklung besonders betroffen sein werden, darf doch bezweifelt werden. Für viele Menschen ist ein Besuch im Las Vegas das Highlight des Jahres.

Die große Konkurrenz für die Beton-Casinos kommt aus dem Internet. In den USA findet gerade eine Entwicklung statt, die Europa in den letzten zwei Jahrzehnten bereits durchlaufen hat. Die Online Casinos sind auf dem Vormarsch und das wird auch die Beton-Casinos nicht unberührt lassen. In der aktuellen Krise hat sich gezeigt, dass die Bundesstaaten, die Online Casinos bereits legalisiert haben, einen klaren wirtschaftlichen Vorteil haben. In New Jersey sind beispielsweise die Umsätze der Glücksspielindustrie nicht so stark gesunken wie in anderen Bundesstaaten, in denen es keine Online Casinos gibt. Nun denken bereits viele Führungskräfte in den großen Konzernen darüber nach, auch in Nevada das Online-Glücksspiel durchzusetzen. Die Bereitschaft dafür ist nach der aktuellen Krise wahrscheinlich sehr hoch. Auch Nevada könnte erheblich profitieren von einem Ausbau des Online-Glücksspiels. Falls wieder einmal eine ähnliche Krise kommen sollte, könnten die Glücksspiel-Fans im Internet ihre Aktivitäten fortsetzen, während die landbasierten Casinos geschlossen sind. Fast in allen Ländern auf der Welt, die Online Casinos haben, hat sich im ersten Halbjahr 2020 gezeigt, dass genau dieser Effekt vorhanden ist. Die landbasierten Casinos sind nicht krisenfest. Das ist die wichtigste Erkenntnis des Jahres 2020 für die Glücksspielindustrie. Die spannende Frage wird nun sein, wie die Unternehmen und Konzerne reagieren. MGM Resorts hat mit der Wiedereröffnung des Park MGM Casinos in Las Vegas einen wichtigen Meilenstein erreicht. Aber für die kommenden Jahre muss sich der Glücksspielkonzern einiges mehr einfallen lassen, um besser gewappnet zu sein für die nächste Krise. Denn eines ist sicher: Die nächste Krise kommt.

Hier mehr über die Wiedereröffnung des Park MGM Casinos in Las Vegas lesen (auf Englisch).