Wie schlägt sich Las Vegas 2021? Kommt es zur großen Erholung in der Hauptstadt des klassischen Glücksspiels? Für Derek Stevens, den Besitzer von immerhin drei renommierten Hotel-Casinos in Las Vegas, ist die Antwort eindeutig: Das Jahr 2021 wird das beste Jahr aller Zeiten in Las Vegas. Stevens hat einige gute Argumente, aber sicher ist die Prognose nicht. In einem aktuellen Interview erklärt Derek Stevens, der Besitzer des Circa Resort & Casino und zweier weiterer Hotel-Casinos in Las Vegas, dass er davon ausgehe, dass Las Vegas im Jahr 2021 nicht nur eine leichte Erholung erfahren werde. Vielmehr geht der bekannte CEO davon aus, dass Las Vegas ein absolutes Rekordjahr erleben wird. Das klingt sehr optimistisch, aber zumindest gibt es ein paar Gründe, die Derek Stevens anführen kann, für diese Prognose. Besonders wichtig ist natürlich, dass die Gesundheitskrise vollständig gelöst wird. Aber schon an dieser Stelle gibt es gute Argumente für Skeptiker.

Las Vegas 2021 wieder auf dem Erfolgspfad?

Linq Casino Las Vegas

Selbst wenn alles optimal laufen sollte, wird es nach dem jetzigen Kenntnisstand noch Monate dauern, bis auch in Las Vegas die Spielbanken wieder auf dem normalen Niveau ohne besondere Hygienevorschriften betrieben werden können. Wenn das Jahr 2021 neue Rekorde bringen soll, wäre es gut, wenn die Normalität nicht erst Mitte des Jahres zurückkehren würde. Allerdings geht Derek Stevens davon aus, dass es einen riesigen Nachholbedarf bei den Glücksspiel-Fans in den USA gibt. Es ist vielleicht nicht verkehrt anzunehmen, dass es viele Glücksspiel-Fans geben wird, die das Ende der Gesundheitskrise in Las Vegas feiern werden. Aber ob das ausreicht, um im zweiten Halbjahr die Verluste, die es im ersten Halbjahr wohl noch geben wird, mehr als auszugleichen, darf zumindest infrage gestellt werden. Die meisten Experten sind sich aber einig, dass das Jahr 2021 besser werden könnte als das Jahr 2020. Das ist jedoch eine komplett andere Aussage als davon auszugehen, dass das Jahr 2021 ein Rekordjahr wird.

Die Glücksspielkonzerne in Las Vegas sind insgesamt gut durch die Krise bislang gekommen. Das liegt vor allem daran, dass Las Vegas in den letzten Jahrzehnten sehr erfolgreich war. Alle großen Glücksspielkonzerne konnten viel Geld verdienen, sodass ein großes Polster vorhanden war und ist. Selbst wenn die Krise noch das ganze Jahr 2021 anhalten sollte, wird keiner der großen Glücksspielkonzerne in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten. Allerdings gibt es viele kleine und mittlere Unternehmen Las Vegas, die am Limit sind oder bereits aufgeben mussten. Deswegen könnte es eine Weile dauern, bis zum Beispiel die Restaurants und die vielen kleinen Ladengeschäfte, die auch zu Las Vegas gehören, wieder auf dem alten Level sind. Wenn Unternehmen erst einmal verschwinden, dauert es auch bei einer wirtschaftlichen Erholung eine Weile, bis die alte Struktur wieder vorhanden ist. Auch das könnte dazu beitragen, dass die Erholung in Las Vegas etwas länger dauert, als Derek Stevens im aktuellen Interview prognostiziert. Der Optimismus amerikanischer Unternehmer ist legendär. Aber niemand sollte übersehen, dass Las Vegas nicht nur die aktuelle Gesundheitskrise als Problem hat.

Derek Stevens setzt auf großes Wachstum in Las Vegas

Angesichts der aktuellen Bilder aus Las Vegas, die doch eher trostlos wirken, ist es bemerkenswert, dass ein erfolgreicher Unternehmer wie Derek Stevens, der ein hohes finanzielles Risiko mit seinen aktuellen Hotel-Casinos durch Investitionen in den letzten Jahren hat, äußerst optimistisch wirkt. Ein Grund dafür ist, dass Derek Stevens nicht nur davon ausgeht, dass das Jahr 2021 zum großen Comeback-Jahr wird. Vielmehr geht der Unternehmer davon aus, dass Las Vegas langfristig deutlich wachsen wird. Dabei könnte es allerdings durchaus sein, dass die Umsätze, die außerhalb der reinen Glücksspielangebote gemacht werden, in Zukunft wichtiger werden. In den letzten Jahren gab es in der Las Vegas bereits den Trend, dass viele Unternehmen vor allem davon profitierten, dass in normalen Jahren sehr viele Menschen nach Las Vegas kommen.

Doch auch an dieser Stelle ist eine gewisse Skepsis angebracht. Beispielsweise hat sich im Jahr 2020 bereits gezeigt, dass viele Unternehmen die ganz großen Konferenzen in Zukunft wahrscheinlich eher online als offline abhalten werden. Das berühmte Convention Center wird in Zukunft vielleicht nicht mehr ganzjährig ausgebucht sein. Das könnte ein großes Problem werden, denn viele Konferenzteilnehmer nutzen ihre Freizeit, um in den Spielbanken der Stadt Spaß zu haben. Auch der Aufstieg der Online Casinos könnte für die stationären Glücksspielanbieter mittelfristig und langfristig zu einem echten Problem werden. Es ist kein Zufall, dass die großen Glücksspielkonzerne mittlerweile viel Aufwand betreiben, um im Online-Glücksspiel in den USA nicht abgehängt zu werden. Es wird sich in diesem Jahr sehr schnell zeigen, ob Derek Stevens mit seiner Prognose richtig liegt. Nicht zuletzt gibt es immer noch die Möglichkeit, dass die Gesundheitskrise auch im Jahr 2020 nicht ausreichend gelöst wird. Das wäre dann auch ein echtes Problem für Las Vegas und die Hotel-Casinos von Derek Stevens.