Haben Sie schon mal etwas von KYC gehört? Diese Abkürzung steht für: „Know your Client“ oder „Know your Customer“. Hierbei handelt es sich um einen Begriff, der nicht nur im Marketing immer mehr an Bedeutung gewinnt. Kundendaten sind ein ausgesprochen wertvolles Gut. Davon können auch die Anbieter von Sportwetten ein Lied singen. Die Sicherheit dieser Kundendaten stellt allerdings so manches Unternehmen vor große Herausforderungen.

Einfache KYC Prozesse sind kundenfreundlich

Know Your CustomerEingeführt haben diese KYC Richtlinien ursprünglich mal die Finanzinstitute. Dabei ging es ihnen in erster Linie darum, Geldwäsche zu verhindern. Aber auch andere Unternehmen fürchten mittlerweile einen „... potenziellen Missbrauch ihrer Dienste durch Kunden mit kriminellen Absichten“. Ganz besonders gilt dies für Transaktionen im Internet. Für zahlreiche Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen ist die Einführung von sogenannten KYZ Richtlinien inzwischen Usus – auch für eine Vielzahl von seriösen Online Casinos und Online Anbietern von Sportwetten. Normalerweise ist bereits der erste Schritt beim KYC, dass der Kunde auf der jeweiligen Plattform ein Formular zur Registrierung ausfüllt und dort Angaben zu seinem Namen, seiner Adresse und seinem Alters hinterlegt. Der nächste Schritt ist die Kontrolle der angegebenen Email-Adresse. Erst danach kann der Kunde Einzahlungen tätigen, Spielen und möglicherweise auf Freispiele oder einen Casino Bonus zugreifen, bzw. Wetten platzieren. Bevor es zu der Auszahlung von Gewinnen kommen kann, müssen sämtliche KYC Prozesse abgeschlossen sein, wozu auch die Überprüfung aller hinterlegten Angaben und Dokumente gehört. Um was für Angaben und Dokumente es sich dabei handelt ist von Land zu Land verschieden. Dieser Vorgang hängt u.a. von den gesetzlichen Anforderungen ab, die in den jeweiligen Ländern gelten und variiert mitunter auch von Anbieter zu Anbieter. Die Hemmschwelle zur Nutzung eines Online Portals ist oftmals deutlich höher, wenn im Vorfeld einer Wette oder eines Spieles viele Daten erfasst werden müssen. Für ein gezieltes Marketing sind diese Zusatzinformationen allerdings sehr von Nutzen. Um neue Kunden zu generieren sind hingegen einfache KYC Prozesse gefragt. Wie so oft in anderen Bereichen, geht es auch hier darum, den sprichwörtlichen goldenen Mittelweg zu finden.

Sportwetten-Anbieter stehen vor großen Herausforderungen

Es gibt eine Reihe von Herausforderungen, denen sich Online Casino- und Sportwetten Anbieter heutzutage stellen müssen. Unter anderem handelt es sich dabei um das Betrugs- und Geldwäsche-Risiko. So bedauerlich es auch ist, aber das Glücksspiel ist seit jeher ein Spielplatz für kriminelle Aktivitäten. Seriöse und legale Anbieter kämpfen immer wieder um das Vertrauen ihrer Kunden, damit sie nicht mit diesen sogenannten schwarzen Schafen über einen Kamm geschert werden. Gerade der Bereich Sportwetten ist ausgesprochen anfällig für Korruption, Geldwäsche und Betrug, was ein enormes Risiko für die gesamte Branche darstellt. Die Betrüger werden immer raffinierter, manipulieren Gewinnchancen oder Ergebnisse und täuschen dadurch die Buchmacher. Wer gegen die Anti-Geldwäsche-Bestimmungen verstößt, kann erhebliche Probleme mit den Aufsichtsbehörden bekommen. Darüber hinaus ist es außerordentlich Ruf schädigend und kann finanzielle Verluste mit sich bringen. On Top können von den Behörden die Wett-Lizenzen entzogen werden. Die Folgen können für die Unternehmen wie für Einzelpersonen äußerst schwerwiegend sein.

Eine weitere Herausforderung stellen die erhöhten Anforderungen an die Sicherheit dar. Die EU hat mittlerweile die vierte Geldwäscherichtlinie herausgegeben, die noch einmal ganz deutlich auf die Herausforderungen hinweist, mit denen sich auch die Anbieter von Sportwetten auseinandersetzen müssen. Dies betrifft insbesondere die „... Gewährleistung der Einhaltung von KYC in einer sich ständig weiterentwickelnden Regulierungs-Landschaft“. Gerade hinsichtlich der Datenschutzverordnung (DSGVO) werden strenge Anforderungen an die Datenspeicherung und die Datenverwaltung gestellt. Hohe Geldstrafen drohen den Unternehmen, die von diesen Anforderungen abweichen. Der Automatisierungs-Bedarf wächst, um all den regulatorischen Änderungen gerecht zu werden. Dies erfordert höhere Investitionen in eine entsprechende Technologie, die das sogenannte automatische Daten Onboarding sicher stellt. Damit ist die sichere Handhabung der Datenanreicherungs-Prozesse sowie die Verwaltung sensibler Daten gemeint. Die dritte große Herausforderung dreht sich um Software und deren Automatisierung. Aktuell scheint sich eine KYC-Software mit Risikoanalyse zu einem der wichtigsten Tools für die Kunden- und Finanzdaten-Verwaltung zu entwickeln. Risikoanalytiker und Sicherheitsmanager werden durch eine solche Software unterstützt, die hilft, potenzielle Bedrohungen zu identifizieren und nachteilige Auswirkungen zu beseitigen. Darüber hinaus ermöglicht sie den Unternehmen, viel einfacher und schneller ihre Kundendaten zu verwalten – und on top auch noch Risiko kontrollierter.  

Die Branche der Sportwetten-Anbieter befindet sich mit der zunehmenden Digitalisierung und den sich ständig ändernden Regulierungen im Wandel. Sie muss gewährleisten, dass international die Gesetze befolgt werden, dass Kunden ein einwandfreies „Onboarding Erlebnis“ haben und zu alledem muss das Ganze auch noch finanzierbar sein für die Unternehmen. Um die Kosteneffizienz, die Skalierbarkeit und die dazugehörigen Prozesse besser zu machen, ist diese zunehmende Digitalisierung jedoch notwendig.