Der Kultfußballer Nicklas Bendtner hat einen neuen Job. Als Markenbotschafter des renommierten Online-Buchmachers ComeOn wird Bendtner in Zukunft dafür werben, dass Sportwetten-Fans genau diesen Anbieter wählen für ihre Aktivitäten. Nicklas Bendtner galt einst als großes Talent im Weltfußball. Doch Nicklas Bendtner ist es nie gelungen, sein Talent auszuschöpfen. Als Fußballer war Bendtner schon in jungen Jahren auf einem hohen Niveau. Aber es ist wohl nicht falsch zu behaupten, dass die Persönlichkeitsentwicklung mit der fußballerischen Entwicklung nicht einherging. Am Ende hat es für Nicklas Bendtner dann nur zu einer mittelmäßigen Karriere im internationalen Fußball gereicht. Unter anderem hat der dänische Nationalspieler auch eine Weile lang in Wolfsburg gespielt. Doch unabhängig von den Erfolgen im Fußball ist Nicklas Bendtner nach wie vor eine bekannte Persönlichkeit. Vor allem in den sozialen Medien ist der Ex-Fußballer mittlerweile eine echte Marke.

Starke Persönlichkeit Nicklas Bendtner als Markenbotschafter

Comeon Buchmacher Online Casino

Durch legendäre Auftritte in den sozialen Netzwerken hat sich Nicklas Bendtner den Ruf erarbeitet, unberechenbar und unterhaltsam zu sein. Ganz offensichtlich ist das genau das, was ComeOn nun haben möchte, um die eigene Sportwetten-Marke zu bewerben. In Dänemark hat Nicklas Bendtner gerade erst eine 5-Jahres-Lizenz von der Glücksspielbehörde erhalten. Auf dieser Basis wird ComeOn nun mit Nicklas Bendtner versuchen, dänische Kunden für das Angebot zu begeistern. Aber auch über Dänemark hinaus sollte es möglich sein, mit dem illustren Ex-Fußballer Aufmerksamkeit zu erzeugen. Für Nicklas Bendtner ergibt sich durch den neuen Deal die Möglichkeit, gutes Geld zu verdienen, ohne dafür Fußball zu spielen. Nach der Karriere ist eine starke Persönlichkeit fast noch wichtiger als die fußballerischen Leistungen der Vergangenheit. Viele Fußballtalente würden die Karriere von Nicklas Bendtner sofort nehmen. Immerhin hat der Ex-Stürmer es auf 80 Länderspiele und 30 Tore für Dänemark gebracht. Das ist eine respektable Leistung. Doch wenn Fußballexperten davon sprechen, dass Nicklas Bendtner sein Talent verschwendet habe, dann geht es vor allem um die Frage, was Nicklas Bendtner aus seinen Möglichkeiten gemacht hat. Ganz nüchtern betrachtet hätte Bendtner ein Weltstar werden können. Berühmt ist Nicklas Bendtner zwar in der Fußballwelt. Aber nur selten waren es fußballerische Top-Leistungen, die Aufmerksamkeit erregt haben.

Viele Schlagzeilen, die Nicklas Bendtner produziert hat, handelten von Geschehnissen außerhalb des Platzes. Frauengeschichten, seltsame Fotos in sozialen Medien und skurrile Äußerungen waren bei Nicklas Bendtner zeitweise an der Tagesordnung. Mittlerweile scheint der Ex-Fußballer etwas ruhiger geworden zu sein.  Aber das Image, das vor allem auf den Eskapaden der Vergangenheit beruht, zahlt sich nach wie vor aus. Es ist davon auszugehen, dass ComeOn Nicklas Bendtner ordentlich entlohnt für die Arbeit als Markenbotschafter. Viele Buchmacher nutzen bekannte Persönlichkeiten, um die eigene Marke medial zu platzieren. Es wird spannend sein zu sehen, in welchem Umfang sich Nicklas Bendtner tatsächlich für ComeOn engagiert. Die beiden Vertragspartner haben angekündigt, attraktive Aktionen zu starten, die ComeOn in Dänemark bekannter machen sollen.

Casino Bonus
Casino Spiele von
Lizenz

Viele Ex-Fußballer werben für Sportwetten

Die Liste der Ex-Fußballer, die Werbung für Sportwetten machen, ist mittlerweile unüberschaubar lang geworden. Nicht nur deutsche Ex-Profis haben Verträge mit Sportwettenanbietern. Auch in anderen Ländern werben viele Ex-Fußballer für Sportwetten. Aktive Profis machen in der Regel nur in Kombination mit dem Verein Werbung für Buchmacher. Individuelle Deals sind schon aus rechtlichen Gründen in der Regel nicht möglich. Warum ist das so? Wenn Bayern München zum Beispiel einen Vertrag mit Tipico hat, kann nicht irgendein Profi bei Bayern München plötzlich Werbung für einen ganz anderen Buchmacher machen. Bei Ex-Spielern gibt es dieses Problem nicht. Zudem haben die Spieler, die vor 20 oder 30 Jahren Profis waren, längst nicht so viel verdient wie die heutigen Profis. Insofern ist vielleicht auch eher die Bereitschaft ihr vorhanden, einen Deal mit einem Online-Buchmacher zu machen. Die Rechnung der Wettanbieter ist ganz einfach: Wenn ein bekannter Fußballer als Markenbotschafter auftritt, sorgt das automatisch für Aufmerksamkeit. Viel mehr es gar nicht nötig, denn am Ende geht es nur darum, dass sich die Sportwetten-Fans gegebenenfalls für diesen einen Buchmacher entscheiden.

Es gibt bei der Werbung für Sportwetten oftmals ein Missverständnis. Viele Beobachter glauben, dass es darum ginge, den Sportwetten-Markt insgesamt zu vergrößern. Aber jeder Buchmacher hat nur ein einziges Ziel: Die Sportwetten-Fans für das eigene Angebot zu begeistern. Ob der Sportwetten-Markt insgesamt wächst oder nicht, ist nur ein Nebenthema für die einzelnen Buchmacher. Ohnehin ist der Sportwetten-Markt in Europa bereits riesig. Am Beispiel von ComeOn lässt sich sehr gut sein, dass es bei der Verpflichtung von Nicklas Bendtner nicht darum geht, den Markt insgesamt zu vergrößern. Vielmehr will ComeOn in Dänemark den Bekanntheitsgrad deutlich steigern und einen ordentlichen Teil vom existierenden Markt erobern.  Es wird sich sehr schnell zeigen, ob das funktioniert. Wenn Nicklas Bendtner und ComeOn gut harmonieren, sollte der renommierte Buchmacher bald auch in Dänemark gute Umsätze erzielen.