Kommen jetzt die Kryptowährungen nach Las Vegas? Das neue Casino Resorts World Las Vegas wird auf der Basis einer Kooperation mit der Kryptobörse Gemini demnächst Kunden ermöglichen, mit Bitcoin und Co. zu spielen. Die Resorts World Las Vegas wird eines der größten Hotel-Casinos weltweit sein nach der Eröffnung im Juni. Es gibt einige Superlative, die selbst für Las Vegas spektakulär sind. Das gesamte Gebäude besteht aus drei Hilton-Hotels. Auf einer riesigen Spielfläche können sich die Glücksspiel-Fans nach Lust und Laune vergnügen. Eine besondere Attraktion hat die Resorts World Las Vegas nun schon vor der Eröffnung angekündigt.

Kryptowährungen erhalten Einzug in Las Vegas

Kryptowährungen | Online Casino

Durch eine Kooperation mit Gemini wird es möglich sein, auch Kryptowährungen im neuen Hotel-Casino zu nutzen. Die Kryptowährungen könnten sogar zum Standard werden im Casino-Bereich des neuen Anbieters. Beispielsweise wäre es durchaus denkbar, dass die zahlreichen Spielautomaten mit Kryptowährungen genutzt werden können. Geplant ist, dass alle Besucher die Möglichkeit haben, auf einfache Weise ihr Geld in Kryptowährungen umzutauschen in der Resorts World Las Vegas. Darüber hinaus wird es aber auch möglich sein, über einfache Transfers Guthaben in Kryptowährungen auf ein Spielerkonto der Resorts World Las Vegas zu verschieben. Zu Beginn werden nur wenige Spieler die Option nutzen. Aber Kryptowährungen sind vor allem in den USA doch recht beliebt mittlerweile, sodass es durchaus Möglichkeiten gibt, von diesem besonderen Trend zu profitieren. Es ist bemerkenswert, dass die Resorts World Las Vegas die Kryptowährungen vom ersten Tag an nutzen möchte. Es gibt viele Experten, die das durchaus kritisch sehen. Kryptowährungen sind umstritten, da eine fundamentale Basis für den Wert der Kryptowährungen fehlt. Letztlich entsteht der Kurs ausschließlich auf der Basis von Angebot und Nachfrage.

Anders als beim Euro oder beim Dollar gibt es keine staatliche Deckung. An dieser Stelle wollen wir nicht die Diskussion eröffnen, ob das Fiatgeld, also Währungen wie der Euro oder der Dollarm letztlich nichts anderes sind als Kryptowährungen, da es keine Golddeckung mehr gibt. Aber dieses Fass ohne Boden möchten wir nicht erkunden. Sicher ist, dass die Kryptowährungen zuletzt unter Druck geraten sind, unter anderem weil China angekündigt hat, massiv gegen die Kryptowährungen vorzugehen. Sollten sich andere Staaten anschließen, könnte das schnell zum Aus für große Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum führen. Auch für Glücksspielanbieter wie die Resorts World Las Vegas sind Kryptowährungen aufgrund der stark schwankenden Kurse mit einigen Risiken verbunden. Vermutlich geht es im Moment aber vor allem darum, eine gute Marketing-Aktion zu starten. Es ist kaum vorstellbar, dass in allzu nahe Zukunft ein großer Teil des Umsatzes in der Resorts World Las Vegas mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen gemacht wird.

Warum haben es Bitcoin-Casinos schwer?

Die Bitcoin-Casinos stehen schon lange vor dem Durchbruch, jedenfalls nach Einschätzung diverser Bitcoin-Befürworter. Fakt ist aber, dass weder online noch offline die Spielbanken mit Kryptowährungen sonderlich erfolgreich sind. Ursprünglich stand bei den Anbietern im Internet einmal das Versprechen im Raum, anonyme Glücksspiele zur Verfügung zu stellen. Da die Anonymität aber in beide Richtungen gilt, hat sich dieses Konzept in der Praxis bisher nicht bewährt. Die meisten Glücksspiel-Fans möchten am Ende dann doch lieber bei einem seriösen Anbieter mit Impressum spielen. Wer garantiert schon, dass ein Glücksspielanbieter mit Bitcoin ohne Adresse und Zugriffsmöglichkeit kleine und große Gewinne auszahlt? Bei Glücksspielanbietern, die von staatlichen Behörden, zum Beispiel der UK Gambling Commission oder der Malta Gaming Authority reguliert werden, ist die Situation völlig anders. Allerdings könnte die Resorts World Las Vegas zu einer modernen Bitcoin-Spielbank werden, die etwas anders funktioniert. Bei der Resorts World Las Vegas geht es nicht darum, Anonymität zu gewährleisten. Vielmehr möchte die Resorts World Las Vegas mit dem Angebot, Kryptowährungen zu nutzen, eine junge und moderne Klientel ansprechen, die vielleicht schon seit Jahren in den Bitcoin und andere Kryptowährungen investiert. Ob dieses Geschäftsmodell Erfolg hat, wird sich in den nächsten Jahren zeigen. Eines scheint aber sicher: Die meisten Glücksspiel-Fans werden in der Resorts World Las Vegas den Dollar als Zahlungsmittel nutzen.

Werden in Deutschland irgendwann Online Casinos mit Bitcoin verfügbar sein? Das ist eine Frage, die sich einige deutsche Glücksspiel-Fans stellen. Tatsächlich gibt es jetzt schon Glücksspielanbieter, die in Deutschland Einzahlungen und Auszahlungen mit Kryptowährungen anbieten. Auch unter der neuen deutschen Glücksspielregulierung wird es wahrscheinlich Glücksspielanbieter geben, die Kryptowährungen im Programm haben. Allerdings handelt es sich bei diesen Anbietern nicht um anonyme Bitcoin-Casinos. Vielmehr wird der Bitcoin genauso wie andere Kryptowährungen bei seriösen Glücksspielanbietern als eine von vielen Zahlungsoptionen angeboten. Allerdings hat es in Europa bislang kein seriöser Glücksspielanbieter geschafft, mit Bitcoin und Co. beeindruckende Umsätze zu erzielen. Es ist fraglich, ob sich das in den nächsten Jahren ändern wird. Die meisten Menschen, die in Bitcoin und andere Kryptowährungen investieren, machen das, um Geld zu verdienen. Als Zahlungsmittel sind die Kryptowährungen bislang nur in einigen Nischen zu finden. Angesichts des Standes der Digitalisierung wäre es eine Sensation, wenn gerade in Deutschland die Kryptowährungen den großen Durchbruch schaffen würden.