GVC Holdings wird in Zukunft auf zehn Sportwetten-Plattformen die virtuellen Sportarten von Inspired Entertainment zur Verfügung stellen. Ein neuer Deal zwischen dem Glücksspielkonzern und dem Spezialisten für virtuellen Sport sorgt dafür, dass zahlreiche Buchmacher demnächst nicht nur die herkömmlichen Sportwetten im Programm haben werden. Auch der virtuelle Sport, der in den letzten Monaten sehr populär geworden ist, wird in Zukunft eine große Rolle bei GVC Holdings spielen, unter anderem auch beim beliebten Buchmacher Bwin.

Inspired Entertainment bietet virtuellen Sport auf höchstem Niveau

Inspired entertainmentIn Zukunft können sich die Kunden von GVC Holdings darüber freuen, dass es virtuellen Sport nicht nur in einer ganz neuen Bandbreite, sondern auch auf einem ganz neuen Niveau geben wird. Durch den neuen Deal mit Inspired Entertainment ist es möglich, sechs verschiedene Kanäle im Bereich des virtuellen Sports zur Verfügung zu stellen. Football, Basketball, Eishockey und Fußball gehören zu den Sportarten, die künftig verfügbar sein werden. Inspired Entertainment hat sehr aufwendig gestalteten virtuellen Sport, der unter anderem durch Lizenzverträge mit der NFL inhaltlich auf einem ganz anderen Niveau ist als das, was viele deutsche Sportwetten-Fans bisher als virtuellen Sport kennengelernt haben. Beispielsweise ist es möglich, virtuellen Sport mit zahlreichen NFL-Legenden zu erleben. Inhaltlich und technisch bietet Inspired Entertainment im Moment das Beste, was beim virtuellen Sport machbar ist. Für die vielen Sportwetten-Fans in Deutschland ist der virtuelle Sport in diesem Jahr besonders interessant geworden, als fast keine Sportveranstaltungen stattfanden. Im ersten Halbjahr 2020 hat der virtuelle Sport für hohe Umsätze bei vielen Wettanbietern gesorgt. Allerdings ist auch deutlich geworden, dass nicht nur bei GVC Holdings noch viel Luft nach oben vorhanden war. Durch den neuen Deal mit Inspired Entertainment wird es in Zukunft möglich sein, den virtuellen Sport auf einem ganz anderen Level zu erleben als bisher. GVC Holdings reagiert damit direkt auf die Krise, die in diesem Jahr dafür gesorgt hat, dass Sportwetten über einen langen Zeitraum fast keine Einnahmen gebracht haben. Mit dem modernen virtuellen Sport von Inspired Entertainment soll das in Zukunft in ähnlichen Situationen nicht mehr passieren.

GVC Holdings gehört zu den großen Glücksspielanbietern in Europa. Zum Konzern gehören unter anderem Sportingbet, Bwin, Partypoker und der CasinoClub. Der virtuelle Sport wird gleich zu Beginn bei zehn verschiedenen Buchmachern des Konzerns verfügbar sein. Auch in Deutschland können sich die Sportwetten-Fans darauf freuen, dass es in Zukunft sehr viel einfacher wird, virtuellen Sport auf Top-Niveau zu finden. Das war in der Vergangenheit immer ein Problem, denn auch wenn es viele Buchmacher gab und gibt, die virtuellen Sport im Programm haben, ist die Qualität doch meistens recht überschaubar. Beim virtuellen Sport geht es darum, computergenerierte Sportereignisse zu nutzen, um Wetten zu platzieren. Allerdings hängt die Qualität beim virtuellen Sport ganz wesentlich davon ab, dass eine hochwertige Technik vorhanden ist. Viele virtuelle Sportarten sehen aber nach wie vor so aus, als handele es sich um Konsolenspiele aus den 1980er Jahren. Bei Inspired Entertainment ist das ganz anders. Die virtuellen Sportarten orientieren sich hinsichtlich der Präsentation an modernen Videospielen. Auch inhaltlich hat sich einiges getan in den letzten Jahren. Durch die Verwendung von Lizenzen für große Ligen wie die NFL ist es möglich, echte Namen von Spielern und Teams zu verwenden. Inspired Entertainment hat in den letzten Jahren wichtige Meilensteine beim Ausbau der virtuellen Sportarten gesetzt und ist mittlerweile das Unternehmen, an dem sich andere Anbieter von virtuellen Sportarten messen lassen müssen. Die Kunden der Buchmacher von GVC Holdings können sich in Zukunft selbst davon überzeugen, dass Inspired Entertainment den virtuellen Sport auf ein ganz neues Niveau gehoben hat. Nun wird es allerdings spannend sein zu sehen, ob sich die Sportwetten-Fans auch in halbwegs normalen Zeiten für die virtuelle Option entscheiden werden.

Ständige Verfügbarkeit spricht für virtuellen Sport

Der virtuelle Sport hat einen grandiosen Vorteil gegenüber den echten Sportarten. Da es sich um computergenerierte Events handelt, ist es möglich, rund um die Uhr die Angebote im virtuellen Bereich zu nutzen. Was bedeutet das konkret? Wenn ein Sportwetten-Fan mitten in der Nacht Lust hat, auf ein paar interessante Wetten, ist es möglich, den virtuellen Sport zu nutzen. Dahingegen ist es nicht zu jeder Zeit möglich, attraktive Wetten auf echten Sport zu finden. Zwar ist das Angebot bei den modernen Online-Buchmachern riesig. Aber nicht jeder Sportwetten-Fan möchte auf irgendwelche exotischen Fußballspiele auf der anderen Seite des Planeten tippen, nur um irgendwelche Wetten platzieren zu können. Der virtuelle Sport bietet einen ganz eigenen Reiz. Der Zufallsgenerator entscheidet am Ende darüber, wie die Wetten ausgehen. Allerdings gibt es ähnlich wie bei den echten Sportarten doch wichtige Faktoren, die eine Rolle spielen für den Ausgang der Wetten. Inspired Entertainment ist bekannt dafür, sehr aufwendige Simulationen zu generieren, sodass ein erstaunlich realistisches Sportwetten-Erlebnis entsteht. Allerdings hat sich in der Vergangenheit immer wieder gezeigt, dass die meisten Sportwetten-Fans die echten Sportevents bevorzugen, wenn es um Wetten geht. Doch der virtuelle Sport ist auch gar nicht dazu gedacht, in direkte Konkurrenz mit den echten Sportarten zu treten. Vielmehr geht es darum, die Lücken, die bei den echten Sportarten entstehen, durch virtuelle Sportarten zu schließen. Es kommt hoffentlich nicht oft vor, dass wochenlang nahezu alle Sportevents ausfallen. Aber eines ist in diesem Jahr klar geworden: Die Buchmacher, die beim virtuellen Sport gut aufgestellt waren, sind besser durch die Krise gekommen.

Es ist völlig klar, dass ein ganz normaler Sportwetten-Fan am liebsten auf seinen Lieblingssport tippt. In Deutschland bedeutet dies, dass es fast immer darum geht, auf Fußball zu wetten. Aber auch wenn fast an jedem Tag irgendwo in Europa mindestens ein hochklassiges Fußballspiel stattfindet, gibt es doch selbst in der laufenden Fußballsaison viele Gelegenheiten, virtuellen Fußball zu nutzen. Die Frage ist nur, ob der virtuelle Sport die gleiche Aufregung verursacht wie der echte Sport. Das dürfte in den wenigsten Fällen wirklich so sein. Aber es ist auch immer eine Frage von Alternativen, ob der virtuelle Sport zum Einsatz kommt oder nicht. In den nächsten Monaten wird sich zeigen, ob GVC Holdings mit dem neuen Angebot höhere Umsätze mit den virtuellen Sportarten machen kann als bisher. Zuletzt hat es doch einige Anzeichen gegeben, dass sich immer mehr Sportwetten-Fans für diesen Bereich interessieren. Im Grunde genommen handelt es sich um so etwas wie ein Computerspiel mit Sportwetten. Der Vergleich hinkt ein bisschen, aber zumindest für viele Sportwetten-Fans dürfte sich der virtuelle Sport so anfühlen, als handele es sich um eine spezielle Variante des Esports. In Deutschland ist der virtuelle Sport bislang keine große Nummer. Aber in der Krise haben auch viele deutsche Sportwetten-Fans die Gelegenheit genutzt, die virtuellen Sportarten auszuprobieren. In anderen Ländern, vor allem in Großbritannien, dürfte GVC Holdings mit den virtuellen Sportarten aber mehr Erfolg haben.

Wie realistisch ist der virtuelle Sport wirklich?

Sportwetten-Fans, die sich lange nicht mehr mit den virtuellen Sportarten beschäftigt haben, werden überrascht davon sein, wie gut der virtuelle Sport bei GVC Holdings nun ist. Inspired Entertainment hat es geschafft, die Qualität dieses Sportwetten-Segments auf ein erstaunliches Niveau anzuheben. Das ist auch wichtig, denn der Spaß bei den virtuellen Sportwetten besteht darin, Tipps abzugeben und dann zuzuschauen, wie die Spiele laufen. Wenn es nur darum ginge, irgendwelche Ergebnisse zu simulieren, wäre der Spaß doch sehr begrenzt. Aber bei GVC Holdings läuft die Sache in der Regel so: Der Kunde entscheidet sich für eine Sportart und ein Event und platziert dann die gewünschten Wetten. Es gibt auch die Option, Livewetten zu platzieren. Anschließend wird dann das Spiel gezeigt, allerdings in einer verkürzten Version. Niemand möchte zum Beispiel ein virtuelles Fußballspiel über 90 Minuten schauen. Aber das ist auch gar nicht nötig, um viel Spaß zu haben mit den virtuellen Sportwetten. Der wichtigste Unterschied zwischen den virtuellen Sportarten und den echten Sportarten ist, dass bei den echten Sportarten Menschen darüber entscheiden, welche Ergebnisse entstehen.

In manchen Ländern wird der virtuelle Sport im Casino-Bereich zugerechnet, da es sich um Spiele handelt, die von einem Zufallsgenerator gesteuert werden. In Europa hat es sich aber etabliert, dass der virtuelle Sport bei Buchmachern zu finden ist. Trotzdem ist es wichtig zu wissen, was genau hinter diesen Angeboten steckt. Ob es besser oder schlechter ist, dass ein Zufallsgenerator anstelle von Menschen über die Ergebnisse entscheidet, sei dahingestellt. Aber es ist erstaunlich, dass bei der Nutzung der virtuellen Sportarten ein sehr ähnlicher Eindruck entsteht wie bei echten Sportevents. Das hat zum großen Teil auch damit zu tun, dass die Präsentation der virtuellen Sportarten mittlerweile erstaunlich detailliert ist. Die Fans von Videospielen wissen, wie gut Computersimulationen mittlerweile sind. Der virtuelle Sport macht sich die Qualität der Simulationen zunutze und würzt das Erlebnis mit den passenden Sportwetten. Ambitionierte Sportwetten-Fans sollten vielleicht nicht bis zur nächsten Krise warten, um die virtuellen Sportarten auszuprobieren. Bei den Buchmachern von GVC Holdings wird es in Zukunft rund um die Uhr möglich sein, virtuellen Sport auf herausragendem Niveau zu nutzen. Letztlich gilt wie bei allen anderen Sportarten und auch bei den Casino-Spielen, dass sich erst beim Ausprobieren zeigt, ob etwas Spaß macht oder nicht. Warum also nicht einmal die virtuellen Sportarten bei den Buchmachern von GVC Holdings testen und sich eine eigene Meinung bilden?

Hier mehr die neuen virtuellen Sportarten von Inspired Entertainment bei den Buchmachern von GVC Holdings lesen (auf Englisch).