Wie wird sich der Glücksspielmarkt 2021 in Europa und den USA entwickeln? Bertie Berger von Hudson Sandler hat eine interessante Analyse veröffentlicht, die gute Antworten auf wichtige Fragen enthält. Das Jahr 2021 ist schon ein paar Monate alt. Mittlerweile lässt sich gut beobachten, wie sich der Glücksspielmarkt entwickelt. In den USA hat sich einiges getan in den letzten Monaten. Zuletzt haben Wyoming und Massachusetts Online-Sportwetten legalisiert. Texas ist dabei, eine gesetzliche Basis für Online-Sportwetten zu schaffen. Die Gesundheitskrise beschleunigt den Ausbau des Online-Glücksspiels. Auch die Anzahl der Staaten, die Online Casinos zulassen, wächst beständig. Das wachsende Angebot trifft auf eine rasant steigende Nachfrage. Viele amerikanische Glücksspiel- und Sportwetten-Fans mussten in den letzten zwölf Monaten auf viel verzichten. Deswegen gibt es einen großen Nachholbedarf, der sich im Moment am einfachsten online bedienen lässt.

USA wird wichtigster Markt für Glücksspielbranche 2021

Online Spielbank

Auch wenn die großen Spielbanken wieder uneingeschränkt Besucher einfangen können, dürfte das Online-Glücksspiel inklusive der Online-Sportwetten in diesem Jahr viele neue Rekorde produzieren. Die amerikanische Wirtschaft ist gut aufgestellt und kommt wahrscheinlich schneller aus der Krise heraus als die europäische Wirtschaft. Auch das könnte eine wichtige Rolle spielen für die Entwicklung des Glücksspielmarkt 2021. In den USA gibt es auf dem Glücksspielmarkt eine echte Aufbruchsstimmung. Alle großen amerikanischen Glücksspielkonzerne sind mittlerweile damit beschäftigt, in den neu entstehenden Markt zu investieren. Da es möglich ist, Milliarden umzusetzen in naher Zukunft, ergeben sich spannende Wachstumsmöglichkeiten für Konzerne, die in den USA in den letzten Jahren kein großes Wachstum mehr erreichen konnten. Doch nicht nur die amerikanischen Glücksspielanbieter sind in einem Goldrausch. Auch viele europäische Glücksspielanbieter möchten davon profitieren, dass in den USA ein ganz neuer Markt auf einem hohen Niveau entsteht. Interessanterweise sind die europäischen Glücksspielanbieter sogar besser aufgestellt als die amerikanische Konkurrenz. Das gilt zumindest für die inhaltliche Seite.

In Europa ist das Online-Glücksspiel schon seit vielen Jahren etabliert. Entsprechend gibt es viele Unternehmen und Konzerne, die sich bestens mit dem Online-Glücksspiel auskennen. In den letzten Jahren gibt es deswegen die Tendenz, dass europäische Glücksspielanbieter den Sprung über den großen Teich wagen. In einigen Fällen sind Joint Ventures zwischen amerikanischen und europäischen Glücksspielanbietern entstanden. Das bekannteste Beispiel ist vielleicht BetMGM, ein Joint Venture von MGM Resorts und Entain. In den nächsten Jahren wird der amerikanische Markt für viele europäische Glücksspielanbieter wichtiger sein als der heimische Markt.

Europäische Glücksspielanbieter mit Dollarzeichen in den Augen

Der europäische Glücksspielmarkt ist in den letzten beiden Jahrzehnten in einem beeindruckenden Tempo gewachsen. Mittlerweile ist der Markt so relevant geworden, dass sogar Deutschland eine Glücksspielregulierung für Online-Anbieter beschlossen hat. Der neue Glücksspielstaatsvertrag tritt in diesem Jahr in Kraft und markiert einen wichtigen Meilenstein. Das ganz große Wachstum wird es weder in Deutschland noch in anderen europäischen Ländern in den nächsten Jahren geben. Teilweise liegt das daran, dass die Länder dazu übergehen, nationale Gesetze zu schaffen, um das Glücksspiel zu regulieren. Mit EU-Lizenzen war es für die Glücksspielanbieter in den letzten Jahren vergleichsweise einfach, schnell und unkompliziert zu wachsen. Doch die nationalen Regulierungen sind in der Regel strenger, sodass durch die strengeren Rahmenbedingungen das Wachstum ein Stück weit gebremst wird. Doch noch wichtiger ist, dass der Markt in Europa bereits eine gewisse Sättigungsgrenze erreicht hat. Zwar gibt es nach wie vor Wachstum bei Online-Sportwetten und Online-Glücksspielen. Aber die Wachstumsraten der vergangenen Jahre wird Europa nicht dauerhaft halten können. Im Moment gibt es noch eine Ausnahmesituation, weil die Spielhallen und Spielbanken in den meisten Ländern nicht im Normalbetrieb sind. Dementsprechend haben es die Anbieter von Online-Glücksspielen leichter, Kunden zu gewinnen. Aber das wird sich mittelfristig ändern und dann wird das Wachstum des Online-Glücksspiels wieder normale Raten erreichen.

Viele europäische Glücksspielanbieter sehen die nahe Zukunft auf dem amerikanischen Markt. Was bedeutet das? Nicht nur die europäischen Glücksspielkonzerne, sondern auch viele kleine und mittlere Unternehmen versuchen im Moment, in den USA durch Kooperationen oder auch durch eigene Angebote Fuß zu fassen. Viele europäische Glücksspielanbieter werden in den nächsten Jahren vor allem in den USA erheblich wachsen können, während in Europa die Wachstumsraten auf einem beschaulichen Niveau stagnieren werden. Einen umgekehrten Effekt gibt es nicht. Abgesehen von wenigen Einzelfällen bleiben die amerikanischen Glücksspielanbieter auf dem amerikanischen Markt. Das ist auch nachvollziehbar, denn selbst für die großen Konzerne ist es im Moment eine Herausforderung, die nötigen finanziellen Mittel aufzubringen, um große Investitionen in den entstehenden US-Markt für Sportwetten und Glücksspiel im Internet aufzubringen. Es wird eine Weile dauern, bis sich der Markt in den USA sortiert hat. Aber einiges spricht dafür, dass vor allem aufgrund des vorhandenen Know-hows viele europäische Glücksspielanbieter ein gewichtiges Wort mitsprechen werden bei der Entstehung des amerikanischen Online-Glücksspielmarkts.