Nach einem eher traurigen Jahr für Poker-Freunde und die Veranstalter großer Live Poker Events geht es langsam wieder aufwärts. Alle Enthusiasten des Bluffens und Zockens aufgepasst: 2022 kehren endlich die Global Poker Awards zurück! Das Jahr 2020 und auch ein Großteil des Jahres 2021 gelten in zahlreichen Bereichen des Lebens als ein verlorenes Jahr. Dies gilt auch für den Sport, obgleich in den meisten Liegen nach einer kurzen bis mittellangen Pause wieder weitergespielt wurde – wenn auch ohne Zuschauer. Die ganz großen internationalen Wettbewerbe, wie Olympiade oder Fußball-Europameisterschaft der Herren fielen zwar aus, doch einige andere Turniere, wie beispielsweise die Champions League oder auch eine ganze Reihe nationaler Wettbewerbe wurden ausgetragen.

Nach einem Jahr Pause kehren die Global Poker Awards 2022 zurück

Global Poker Awards

Auch das professionelle Pokern hatte mit zahlreichen Einschränkungen, Ausfällen und Terminverschiebungen zu kämpfen. So wird es in diesem Jahr beispielsweise keine Global Poker Awards geben. 2020, noch bevor die weltweit anhaltende Gesundheitskrise ausbrach, fanden sie zum letzten Mal statt. Doch soeben meldeten die Veranstalter, dass es im kommenden Jahr zu einer Rückkehr der Global Poker Awards kommen wird – allerdings nicht ohne ein paar Neuerungen anzukündigen. Zwar wurde das Turnier in den Jahren 2019 und 2020 in den PokerGo Studios in Las Vegas ausgetragen, aber für die Preisverleihungen gab es keine festgelegte Location. Ab 2022 wird sich dies nun ändern, denn für die kommenden drei Turniere werden die PokerGO Studios auch die Gastgeber des Award-Programms sein. Bei einer Pressekonferenz erklärte Eric Danis, der Präsident des Global Poker Index der Hendon-Mob-Organisation: „Wir fühlen uns geehrt, ein Teil der Feier zu sein, die die Erfolge der bekanntesten Persönlichkeiten in der Pokerbranche ehrt." Er fügte noch hinzu: „Nachdem wir die diesjährige Zeremonie wegen der Pandemie absagen mussten, freuen wir uns sehr, die Pokerwelt im März 2022 und in den kommenden Jahren wieder bei den Global Poker Awards begrüßen zu dürfen." Zu den jährlichen Höhepunkten der Global Poker Awards gehörte immer die Auszeichnung des besten Pokerspielers des Jahres, der aus den Nominierungen des Global Poker Index ausgewählt wurde. Das wird sich auch in 2022 nicht ändern. Darüber hinaus wird auch die beste Pokerspielerin des Jahres gekrönt. Zu den anderen Auszeichnungen, die während der Feierlichkeiten vergeben werden, gehören der sogenannte Player’s Choice Award, der für den besten Allround-Pokerspieler verliehen wird, der Poker Icon Award (vergleichbar mit einer Art Lifetime Achievement Award) sowie die Wahl des besten Poker-Turniers. Mori Eskandani ist nicht nur der Präsident von PokerGO sondern wurde on top im Jahre 2018 in die Poker Hall of Fame aufgenommen. Auch er war bei der Pressekonferenz anwesend und äußerte sich dort folgendermaßen: „Die Global Poker Awards würdigen und feiern die besten Pokerspieler und bedeutenden Persönlichkeiten, die einen bemerkenswerten Unterschied in der Branche ausmachen". Außerdem machte er deutlich: „Bei PokerGO möchten wir diejenigen würdigen, die in unserem Sport für Furore sorgen. Wenn wir diese Auszeichnungen für die nächsten drei Jahre in den PokerGO Studios halten, können wir dies tun."

Im März 2022 werden die Global Poker Awards in L. A. verliehen

Erstmals wurden die Global Poker Awards im Jahre 2019 veranstaltet, nachdem die European Poker Awards mit den American Poker Awards zu einem großen über-kontinentalen Event zusammengelegt wurden. Schon 2015 waren die American Poker Awards ins Leben gerufen worden, doch sie benötigten noch vier Jahre, bis sie mit der europäischen Variante dieses Events vereint werden konnten. Die vier Jahre der American Poker Awards waren in vieler Hinsicht spektakulär, u. a. weil sie in Los Angeles stattfanden, und das auch noch meist am Wochenende der Academy Awards. Die Events wurden alle von Kara Scott moderiert, nur im vergangenen Jahr ersetzte sie Lynn Gilmartin. Im Rahmen dieser kurzen Geschichte der Awards wurden bereits einige der besten Poker-Spielerinnen und -spieler der Welt ausgezeichnet und nahmen ihre Trophäen mit nach Hause. Allein der Turnierdirektor Matt Savage kann drei der begehrten Statuen sein eigen nennen. Darüber hinaus wurden u. a. Bryn Kenney, Jason Mercier, David Peters, Byron Kaverman, Kelly Minkin Hardware und Kristen Bicknell bei den Global Poker Awards ausgezeichnet.

Die Geschichte der European Poker Awards ist deutlich schillernder und wesentlich länger, als die der amerikanischen Version. Insgesamt fand dieses Event fünfzehn Jahre lang statt. Im Jahr 2016 wurden die European Poker Awards zum letzten Mal verliehen. Bei der Abschlussveranstaltung wurden den beiden europäischen Spielern Liv Boeree und Fedor Holz die Trophäen überreicht. Darüber hinaus erhielten der kurz zuvor verstorbene John Gale sowie Adrian Mateos die begehrte Auszeichnung für ihre Leistungen an den Tischen.   

Auch wenn in diesem Jahr kein Global Poker Awards-Event stattfindet, so haben wir doch allen Grund zur Freude, denn im März kommenden Jahres kehrt er ja endlich wieder zurück: Der Global Poker Award 2022.