In der Glücksspiel-Branche gibt es immer wieder Anlass für Spekulationen. Aktuell drehen sie sich vermehrt um die Gaming Innovation Group Inc. (GIG) mit Sitz auf Malta. Die Aktiengesellschaft, die über ihre Gaming Websites Sportwetten, Poker-Dienste und Online Casinos wie u.a. Rizk.com anbietet, kündigte soeben ein mögliches neues Online Casino für den deutschen Markt an. Konkret geht es um eine Vereinbarung, die GIG „... mit einem etablierten, nach Deutschland ausgerichteten Online Glücksspiel Betreiber“ getroffen hat. Mitte Februar wurde hierzu bereits eine Absichtserklärung veröffentlicht. Dieser Online Glücksspiel Betreiber soll den Start eines neuen Online Casinos für den Herbst dieses Jahres planen, das für Spieler aus der BRD zugelassen ist. Darüber hinaus sieht dieser Plan vor, dass die Gaming Innovation Group die Software für das künftige Online Casino liefert, und zwar für die kommenden vier Jahre. Ein Geheimnis ist jedoch aktuell noch, wer der Glücksspiel Anbieter ist, der hinter dieser angedachten Kooperation steht.

Gaming Innovation Group bald offizieller Partner für neues Online Casino in Deutschland?

GIG Comply Article Image

Das einzige, was der GIG derzeit zu entlocken ist, ist die Tatsache, dass es sich bei dem besagten Anbieter um ein Unternehmen handelt, dass zu den ersten gehörte, die im Jahre 2012 eine schleswig-holsteinische Online Glücksspiel Lizenz erhalten haben. Das heißt im Klartext: Die Spekulationen drehen sich um exakt 11 Anbieter. „Die Geschäfte unseres neuen Partners werden von einem Team aus bewährten Industrie-Veteranen betrieben, die derzeit mehrere erfolgreiche Marken führen, die auf verschiedene Märkte ausgerichtet sind. Es ist fantastisch, dass sie unsere Plattform für ihre neue nach Deutschland ausgerichtete Online Casino Marke ausgewählt haben,“ sagt der CEO von der Gaming Innovation Group, Richard Brown. Die GIG wird dem neuen Online Casino seine sogenannte „Kern-Software“ zur Verfügung stellen, die an den neuen deutschen Glücksspielstaatsvertrag angepasst werden wird. Grundsätzlich hofft die GIG auf eine Partnerschaft, die auch über die zunächst geplanten vier Jahre hinausgehen wird. Schließlich ist der bundesdeutsche Glücksspielmarkt der Gaming Innovation Group nicht fremd. Seit vielen Jahren beliefert das maltesische Unternehmen bereits international renommierte Online Casinos, die auch bei deutschen Zockern über eine enorme Popularität verfügen und regelmäßig aufgerufen werden.

In der BRD selbst waren die Produkte der GIG bisher jedoch nur in Schleswig-Holstein legal abrufbar. Die Gaming Innovation Group hat einen laufenden Kooperationsvertrag mit der Online Casino Deutschland AG. Den Angaben des schleswig-holsteinischen Landtags zufolge besitzt diese Aktiengesellschaft für insgesamt vier ihrer Marken die begehrten Online Glücksspiel Lizenzen. Das bereits eingangs erwähnte Rizk Casino ist übrigens eine dieser Marken, für die die Gaming Innovation Group bereits seine Software geliefert hat. Nun scheint das Glücksspielunternehmen aus Malta darauf zu spekulieren, zum ersten Mal auf dem bundesweiten deutschen Markt vertreten zu sein, sofern denn tatsächlich der neue Glücksspielstaatsvertrag im Juli dieses Jahres in Kraft tritt. Offensichtlich soll das ominöse neue Online Casino erstmal mit einer Lizenz aus Malta an den Start gehen, allerdings sei gewiss, dass sich der Anbieter so schnell es eben geht auch um eine Lizenz aus Deutschland bewerben wird.

GIG: Seit 13 Jahren international erfolgreicher Partner von Online Casinos

Seit 2012 existiert die Gaming Innovation Group bereits. 2008 wurde sie unter dem ursprünglichen Namen Donkr International Ltd auf Malta gegründet und verfügt aktuell über rund 700 Mitarbeiter weltweit. In dem Inselstaat hält die GIG auch nach wie vor ihren Hauptsitz. Darüber hinaus ist die Gesellschaft in den USA registriert und hat zudem Niederlassungen in Oslo, in Marbella, auf Gibraltar, in Kristiansand und in Kopenhagen. Seit 2015 ist die Gaming Innovation Group Ltd. unter dem Ticker-Symbol GIG an der Osloer Börse und unter dem Ticker-Symbol GIGSEK an der Nasdaq Stockholm doppelt notiert. Ein Jahr später übernahm GIG für insgesamt 54 Millionen Euro die Betit Group Ltd. Im März erweiterte das Unternehmen seine Partnerliste auch noch um das ebenfalls in Malta ansässige Glücksspielunternehmen DT9 Media Ltd. In dieser Kooperation geht es um die Bereitstellung des automatisierten Marketing Compliance Tools GIG Comply. Der Geschäftsführer von GIG Media, Jonas Warrer, sagt: „Wir freuen uns, mit DT9 Media LTD zusammenzuarbeiten, und freuen uns darauf, sie bei ihren Bemühungen zur Verbesserung der Compliance im Affiliate-Marketing zu unterstützen. Die wachsende Nachfrage nach GiG Comply ist ein klares Zeichen dafür, dass wir eine Compliance-Lösung entwickelt haben, die in der iGaming-Branche als das wichtigste Compliance-Tool anerkannt ist.“ Auch der Direktor der DT9 Media Ltd, Andrea Centore ist erfreut über diese Kooperationsvereinbarung und äußert sich in einer Pressemeldung: „Als Tochterunternehmen sind wir ständig bemüht, die Einhaltung unserer Affiliate-Marketing- Richtlinien zu verbessern. Wir glauben, dass GiG die perfekte Compliance-Lösung bietet, um die Marketingkampagnen unserer Partner zu verwalten und zu überwachen, und wir freuen uns, diese Partnerschaft mit ihnen zu beginnen.  

Auch in Argentinien ist die GIG mittlerweile aktiv. Gemeinsam mit der Grupo Slots arbeitet das Unternehmen an der Implementierung einer Online Gaming Plattform in Buenos Aires. Soeben wurde die offizielle Genehmigung dafür erteilt. „Die Möglichkeit, unsere Plattform in der Stadt Buenos Aires, einem frischen und dynamischen Markt, zu implementieren, ist eine Herausforderung, die einen Meilenstein für unsere Unternehmen darstellt,“ sagt Ben Clemes, Chief Commercial Officer bei GIG.