Die Gauselmann-Gruppe hat drei neue Spielhallen in Großbritannien eröffnet und viele weitere Spielhallen sollen im Laufe des Jahres folgen. Das ist bemerkenswert, denn die britische Glücksspielindustrie ist aktuell stark angeschlagen. Zudem befürchten viele Glücksspiel-Experten, dass es schon in den nächsten Monaten zu einer deutlich strengeren Glücksspiel Regulierung in Großbritannien kommen könnte. Trotzdem arbeitet die Gauselmann-Gruppe weiter daran, die Marke Merkur in Großbritannien populär zu machen.

Merkur soll große Nummer in Großbritannien werden

Merkur GamingMerkur kennen einige Glücksspiel-Fans nur aus Online Casinos. Vor ein paar Jahren war es noch möglich, die Merkur-Slots in einigen Casinos im Internet zu spielen. Aber es gibt zumindest in Deutschland wesentlich mehr Glücksspiel-Fans, die Merkur vor allem aus Spielhallen kennen. Die berühmte Merkur-Sonne ist das Logo der erfolgreichsten Marke der Gauselmann-Gruppe. Es gab Zeiten, in denen kaum Spielhallen in Deutschland ohne Merkur-Slots existierten. Diese Zeiten sind vorbei, aber Merkur ist nach wie vor eine sehr populäre Marke unter deutschen Glücksspiel-Fans. Die Gauselmann-Gruppe hat in den letzten Jahrzehnten zudem eine internationale Expansion geschafft, die dafür gesorgt hat, dass die Merkur-Slots in vielen verschiedenen Ländern der Welt präsent sind. Auch in Großbritannien ist die Gauselmann-Gruppe schon seit vielen Jahren aktiv. Doch die aktuelle Offensive kommt etwas überraschend, da der Zeitpunkt vielleicht nicht ganz ideal wirkt. Aber vielleicht ist es genau das, was die Gauselmann-Gruppe ausnutzt. Derzeit gibt es vermutlich mehr Möglichkeiten als früher, attraktive Standorte für neue Spielhallen zu finden. In den letzten Monaten, auch schon vor der großen Krise, mussten beispielsweise viele Wettbüros schließen. Dadurch eröffnen sich gerade neue Möglichkeiten für finanzstarke Investoren. Die Gauselmann-Gruppe hat gerade in Wolverhampton, Bolton und Saltash neue Spielhallen eröffnet, in denen die Merkur-Slots prominent platziert werden. Doch das soll nur der Anfang sein. Die Gauselmann-Gruppe will in den nächsten Monaten noch viele weitere Spielhallen in Großbritannien eröffnen.

Früher waren die Merkur Slots mechanische Geräte, die einen ganz charakteristischen Sound hatten. Doch auch die Gauselmann-Gruppe ist längst mit der Zeit gegangen und bietet die modernen Merkur-Slots ausschließlich als digitale Spielgeräte an. Ein großer Vorteil der digitalen Spielautomaten ist, dass es sehr leicht möglich ist, viele verschiedene Spiele in einem einzigen Gerät unterzubringen. Zudem ist es jederzeit möglich, das Spieleangebot zu verändern, zum Beispiel wenn neue Games herausgebracht werden. Neben den Merkur-Slots will die Gauselmann-Gruppe in Großbritannien auch die Spiele von Blueprint Games auf den Spielgeräten anbieten. Dieses Unternehmen gehört zur Gauselmann-Gruppe und hat zum Teil auch die digitalen Merkur-Slots für den britischen Markt kreiert. Aber es gibt noch viele andere Spiele im Portfolio von Blueprint Games, sodass ein sehr vielfältiges Spieleangebot verfügbar ist für den britischen Markt. In der aktuellen Pressemitteilung weist die Gauselmann-Gruppe ausdrücklich darauf hin, dass es derzeit eine schwierige Situation gebe für die Glücksspielbranche, die gleichwohl aber auch viele Chancen für finanzstarke Investoren biete. Ganz ohne Risiko ist die aktuelle Spielhallen-Offensive der Gauselmann-Gruppe in Großbritannien aber nicht zu haben. Auch die Gauselmann-Gruppe weiß nicht, wie sich die Glücksspiel-Regulierung in Großbritannien in naher Zukunft verändern wird. Doch ganz offensichtlich ist man bei der Gauselmann-Gruppe davon überzeugt, dass es unabhängig von den anstehenden politischen Entscheidungen möglich sein wird, mit den Spielhallen Geld zu verdienen.

Wird Glücksspiel-Regulierung zum Problem für Merkur?

Aktuell gibt es eine große öffentliche Debatte darüber, ob das Glücksspiel in Großbritannien komplett neu reguliert werden soll. Es gibt eine motivierte Parlamentarier-Gruppe, die am liebsten die Glücksspiele komplett verbieten würde. Zumindest soll aber eine umfassende Beschränkung des Glücksspiels stattfinden. Eine schärfere Regulierung wurde auch die Merkur-Spielhallen in Großbritannien treffen. Aber bei der aktuellen Debatte über neue Regeln für die Regulierung geht es vor allem um die Online-Anbieter. Die Regeln für Spielhallen und Wettbüros sind in den letzten Jahren schon deutlich verschärft worden. Zudem kennt sich die Gauselmann-Gruppe mit strengen Regulierungen aus. Vor allem in Deutschland hat die Gauselmann-Gruppe in den letzten Jahrzehnten alle Höhen und Tiefen erlebt, die durch neue Regulierungen entstehen können. Obwohl die Spielhallen in Deutschland sehr stark reguliert sind, erwirtschaftet die Gauselmann-Gruppe nach wie vor attraktive Gewinne. Deswegen liegt es nahe zu vermuten, dass der deutsche Glücksspielkonzern auch in Großbritannien mit einer schwierigen Regulierung gut umgehen kann. Vor allem könnte es sein, dass die Gauselmann-Gruppe wesentlich besser mit einer starken Regulierung zurechtkommt als viele Wettbewerber auf den britischen Markt, die in den letzten Jahrzehnten von einer relativ lockeren Glücksspiel-Regulierung profitieren konnten. Wenn es der Gauselmann Gruppe-Gruppe gelingen sollte, den Marktanteil in Großbritannien deutlich zu erhöhen, wäre das auch langfristig ein wichtiger Erfolg.

Der aktuelle Zeitpunkt ist nicht nur hinsichtlich der Regulierung problematisch. Auch die aktuellen Hygienevorschriften in Spielhallen stellen eine besondere Herausforderung für Spielhallen-Betreiber dar. Doch an dieser Stelle kann die Gauselmann-Gruppe davon profitieren, dass in allen Spielhallen in Deutschland ebenfalls sehr strenge Hygienevorschriften gelten. Die Gauselmann-Gruppe hat die nötige Erfahrung, um auch in Großbritannien sehr schnell nach den vorgegebenen Standards zu arbeiten. Vielleicht ist es sogar teilweise möglich, entsprechende Geräte und Hilfsmittel aus Deutschland zu importieren, um die neuen Spielhallen möglichst schnell eröffnen zu können. In den letzten Jahrzehnten ist immer wieder deutlich geworden, dass die Gauselmann-Gruppe Mittel und Wege findet, um Glücksspiele so anzubieten, dass am Ende attraktive Gewinne entstehen. Die Glücksspielbranche ist hinsichtlich der Regulierung schon immer schwierig gewesen, da es je nach Regierung sehr schnell passieren kann, dass die Regulierung sich ändert. Aber die Gauselmann-Gruppe hat immer wieder die nötige Flexibilität bewiesen, um die nötigen Anpassungen an neue Regulierungen schnell und vernünftig umzusetzen. Es ist kein Zufall, dass die Gauselmann-Gruppe trotz aller Widrigkeiten seit Jahrzehnten wächst. Warum sollte es also gerade in Großbritannien Schwierigkeiten bei der Expansion geben?

Merkur-Slots auch für britische Glücksspiel-Fans attraktiv

Die Gauselmann-Gruppe verfügt über ein riesiges Spiele-Portfolio für Spielhallen. Im Laufe der letzten Jahrzehnte sind viele Klassiker entstanden, die zum Teil auch längst auf den britischen Markt verfügbar sind. Nicht zuletzt gibt es viele britische seriöse Online Casinos, die alte und neue Merkur-Klassiker im Programm haben. Das könnte am Ende dazu beitragen, dass auch die Spielhallen mit Merkur-Slots sehr schnell erfolgreich werden. Das Spieleangebot ist seit jeher ein wichtiger Erfolgsfaktor für Spielhallen. Wenn die Spielautomaten keinen hohen Unterhaltungswert haben, suchen sich selbst die eingefleischten Glücksspiel-Fans eine Alternative. Die Merkur-Slots sind überwiegend relativ einfache Spielautomaten, sodass es nicht nötig ist, viel Zeit an einem Automaten zu verbringen, um ein Spiel zu lernen. Meistens dauert es nur ein paar Runden, bis der Spieler die Grundzüge verstanden hat. In Zeiten, in denen Hersteller von Online-Slots sich gegenseitig darin überbieten, immer wieder neue Features zu kreieren, bieten die Merkur-Slots eine solide Basis mit einem attraktiven Unterhaltungswert. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Spielautomaten-Fans die einfachen Spiele von Merkur gegenüber vielen aufwendigen Slots bevorzugen. Auch in Großbritannien dürfte dieser Effekt dazu beitragen, dass die Merkur-Slots in den neuen Spielhallen sehr erfolgreich sein werden.

Ein anderer Erfolgsfaktor, den die Gauselmann-Gruppe ganz bewusst sucht, ist die Exklusivität des Standortes. Bei allen drei neuen Standorten lässt sich beobachten, dass die Spielhallen ein attraktives Einzugsgebiet haben. In der näheren Umgebung gibt es keine anderen Spielhallen und Spielbanken. Die Nachfrage nach Glücksspielen ist fast überall auf einem erstaunlich hohen Niveau, sodass schon allein aufgrund der guten Standortwahl der Erfolg der neuen Spielhallen wahrscheinlich ist. Es kann gut sein, dass das Geschäft in den nächsten Monaten nur langsam anläuft. Zum einen wird es den einen oder anderen Glücksspiel-Fan geben, der sich nicht mit den neuen Hygienevorschriften anfreunden kann. Zum anderen gibt es aber im Moment auch in England viele Menschen, die in einer wirtschaftlich schwierigen Situation sind und deswegen auf den Besuch in einer Spielhalle verzichten. Aber langfristig könnten die Standortvorteile der entscheidende Erfolgsfaktor für die neuen Spielhallen mit den Merkur-Slots in Großbritannien werden. Wir werden die Situation weiter beobachten und berichten, wenn die Gauselmann-Gruppe die nächsten Spielhallen eröffnet.