Die E3 ist weltweit eine der wichtigsten Messen für Videospiele, und findet jedes Jahr in Los Angeles statt. Große, aber auch kleinere Publisher und Spiele Provider präsentieren auf der E3 die neuesten Konsolen und Videospiele. Die Entertainment Software Association (ESA) treibt nun die Pläne für ein digitales Event in diesem Sommer voran, dies erfordert jedoch weiterhin die Unterstützung großer Spielefirmen. Der digitale Event findet vom 15. Juni 2021 bis 17. Juni 2021 statt. 

Digitale Rückkehr der beliebtesten Gaming Messe

E3 Gaming Online Casino

Die Electronic Entertainment Expo (E3) stand jedes Jahr historisch im Mittelpunkt eines jeden Kalenders der Spielebranche. Aufgrund der aktuellen Pandemie wurden jedoch Pläne für eine physische E3 im Jahr 2020 annulliert. Als eine geplante „virtuelle“ Show für 2020 ebenfalls nicht zustande kam, versprach die ESA, dass im Juni 2021 eine überarbeitete E3 stattfinden würde. Laut E3 2021 Dokumenten, die an alle Spielehersteller gesendet wurden, hat die ESA nun ihre Vorschläge für die diesjährige Veranstaltung vorgelegt, bei der drei Tage lang Live-Streaming-Berichterstattung zu den zuvor angekündigten Terminen vom 15. bis 17. Juni stattfinden sollen. Die ESA plant, mehrere zweistündige Keynote-Sessions von Spielepartnern, eine Preisverleihung, eine Preview-Nacht am 14. Juni sowie einige weitere kleinere Streams von Influencern, Spieleherstellern und auch Medienpartnern abzuhalten. Die ESA erklärte auch, dass es den Partnerunternehmen ermöglichen wird, spielbare Demoversionen über viele geplanter Meetings mit persönlicher Unterstützung von Entwicklern aus der Ferne an die Medien zu streamen. Viele Unternehmen haben während der Pandemie bereits ähnliche Streaming-Lösungen angewendet, damit die Medien ihre Spiele zu Vorschau Zwecken aus der Ferne zeigen können.

Die Pläne für die E3 Gaming Messe 2021 bedürfen jedoch noch der Zustimmung der ESA Mitglieder, welche sich aus den größten Spielefirmen der Branche zusammensetzt und maßgeblichen Einfluss auf die Ausrichtung der gesamten Show hat. Die ESA stand bereits erheblich unter Druck, die Gaming Messe E3 neu zu erfinden, da mehrere große Verlage, darunter EA und Sony, die Veranstaltung im letzten Jahr abgesagt hatten. Ein langjähriger Mitarbeiter von E3, Geoff Keighley, der die Show letztes Jahr wegen diverser Meinungsverschiedenheiten über die Ausrichtung verließ, startete 2020 das erfolgreiche Summer Game Fest. Keighley bestätigte gegenüber der VGC, dass die Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder stattfinden würde. 

E3 2021: Welche Publisher und Entwickler sind dabei?

In einer an die VGC eingereichten Erklärung erklärte die ESA, sie werde bald genaue Details zu der diesjährigen E3-Show mitteilen und sagte, sie haben "großartige Gespräche" mit Entwicklern und Publishern geführt, jedoch könnten sie bisher noch nicht bestätigen, wer sich alles für die Veranstaltung angemeldet habe. "Wir können bestätigen, dass wir das E3-Erlebnis für 2021 verändern, und werden in Kürze genaue Details darüber mitteilen, wie wir die globale Videospiel-Community zusammenbringen werden", sagte ein ESA-Sprecher. "Wir führen auf ganzer Linie gute Gespräche mit Verlagen, Entwicklern und Unternehmen und freuen uns darauf, bald Einzelheiten über ihre Beteiligung mitzuteilen." Daher ist es also noch nicht ganz sicher, ob Branchengrößen wie Microsoft, Nintendo und Sony mit an Bord sind, denn viele der Firmen setzten in den letzten Jahren auf eigene Events. Bekannte Gesichter wie Bill Gates, Elon Musk und Steven Spielberg waren mit Gastauftritten bereits auf der Gaming Messe vor Ort. Gemäß dem Vorschlag der ESA für die E3 2021 würde an einem typischen Showtag der Live-Sendeplan von 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr EST laufen, wobei regionale Wiederholungen in Europa, im Nahen Osten und in China geplant sind. Wie aber genau der Ablauf für die beliebte Messe dieses Jahr sein wird, wird sich im Juni dann zeigen. Wie die ESA aber sagte, ist das neue Konzept in digitaler Form auf jeden Fall vielversprechend. 

Wie sieht es bei den anderen Gaming Messen für 2021 aus?

Was mit den weiteren Gaming Messen für 2021 passiert, ist noch nicht sicher. Alle Zeichen stehen dieses Jahr natürlich auf digitale Veranstaltungen. Ob z. B. die Gamescom dieses Jahr als Online Event stattfindet ist immer noch nicht ganz klar, aber die Veranstaltung findet vom 25. - 29. August statt. Einen Ticketverkauf gibt es bisher noch nicht, da erst mal geklärt werden muss wie die Auflagen sind oder sein werden.
Auch bei der EA Play, welche letztes Jahr am 18. Juni stattfand, spricht dieses Jahr alles für einen digitalen Event. Eine offizielle Bestätigung gibt es derzeit allerdings noch nicht. Die Veranstalter der kommenden Messen hoffen natürlich alle, dass die Events nicht in einer digitaler Form stattfinden müssen. Allerdings wird sich erst in den nächsten Monaten herausstellen, wie alles kommen wird. Es sind auf alle Fälle mehr als genügend Produkte, Ideen und neue Hardware am Start, um große und spannende Messen abzuhalten. 
Hoffen wir alle auf das beste.