FanDuel und DraftKings sind mit ihren Sportwetten-Apps auf dem amerikanischen Markt bereits sehr erfolgreich. Aktuell werden die beiden Apps der Schwergewichte auf dem Sportwetten-Markt öfter heruntergeladen als alle anderen Sportwetten-Apps. Wenn es darum geht, den Erfolg auf dem mobilen Sportwetten-Markt zu messen, ist es eine gute Idee, auf die App-Downloads zu schauen. Im vierten Quartal 2020 waren laut Online Gambling Quarterly (OGQ) FanDuel und DraftKings mit einigem Abstand auf den ersten beiden Plätzen im Download-Ranking. Die beiden Unternehmen gehören zu den Pionieren auf dem amerikanischen Sportwetten-Markt im Internet. Deswegen ist es keine große Überraschung, dass auch die Apps gut funktionieren.

FanDuel und DraftKings dominieren mobile Sportwetten

Esport Sportwetten Online Casino

Beide Unternehmen haben allerdings auch Online Casinos, die ebenfalls über die App in den Bundesstaaten abgerufen werden können, die Online-Glücksspiele zulassen. FanDuel und DraftKings dominieren das Feld insgesamt. Aber es ist bemerkenswert, dass die beiden Unternehmen auf dem iPhone abgeschlagen auf dem neunten und zehnten Rang liegen. Für den Gesamtmarkt ist das jedoch nicht entscheidend, da die meisten Sportwetten-Fans Android als Betriebssystem nutzen. Nach FanDuel und DraftKings sind vor allem BetMGM und Barstool mit ihren Sportwetten-Apps sehr erfolgreich. Auch William Hill hat bereits gute Marktanteile auf dem mobilen Sportwetten-Markt. Aber völlig klar ist auch, dass alle Unternehmen noch deutlich zulegen müssen in den nächsten Monaten, um die Erfolge zu bestätigen. Der amerikanische Sportwetten-Markt wächst schnell und es ist keineswegs sicher, dass FanDuel und DraftKings die Spitzenpositionen dauerhaft behalten werden. Allerdings gibt es durchaus gute Gründe zu glauben, dass FanDuel und DraftKings für die nahe Zukunft als Maßstab für die restliche Konkurrenz dienen werden. Der Anteil an den Downloads bei den Sportwetten-Apps ist bei FanDuel und DraftKings derzeit noch geringer als der Marktanteil insgesamt bei den Sportwetten. Insofern spricht einiges dafür, dass FanDuel und DraftKings wahrscheinlich das Geschäft im mobilen Bereich noch ausbauen können.

Die Konkurrenz schläft aber nicht. Insbesondere BetMGM räumen viele Experten große Chancen ein. Das Joint Venture von MGM Resorts und Entain ist technisch erstklassig aufgestellt und bietet ein komplettes Programm auf höchstem Niveau an. Zudem dürfte es auf dem amerikanischen Markt langfristig ein Vorteil sein, dass MGM eine sehr bekannte Marke ist. Etwas schwerer dürfte es sein für William Hill, in den USA die absolute Top-Position zu besetzen. Auch nach dem Kauf von William Hill durch den amerikanischen Glücksspielkonzern Caesars Entertainment ist keineswegs sicher, dass William Hill zu einem der Top-Buchmacher in den USA wird. Die Chancen sind durch den Verkauf an den amerikanischen Glücksspielgiganten größer geworden. Aber die Konkurrenz von FanDuel und DraftKings ist aktuell noch deutlich besser aufgestellt. In den nächsten Jahren kann es jedoch zu einigen Verschiebungen kommen und letztlich entscheiden dann auch die Sportwetten-Fans, welcher Anbieter besonders erfolgreich ist. Auch auf dem europäischen Markt hat sich in den letzten beiden Jahrzehnten einiges bewegt.

Mobile Sportwetten sind die Zukunft

Unter Sportwetten-Experten ist es völlig unumstritten, dass die mobilen Sportwetten langfristig den Markt dominieren werden. Warum ist das so? Es gibt eine ganz einfache Antwort: Das Smartphone ist mit Abstand das wichtigste Endgerät für Internetnutzer. Viele Sportwetten-Fans haben keinen Laptop und auch keinen Desktop-Computer. Aber ein Smartphone ist immer vorhanden. Deswegen liegt es nahe, das Smartphone auch für Online-Sportwetten zu nutzen. Für die amerikanischen Online-Buchmacher ist die Situation recht einfach. Von Anfang an ist es sinnvoll, mobile Sportwetten über Apps anzubieten. Eine interessante Frage wird allerdings sein, ob die Download-Apps wirklich am Ende den Industriestandard darstellen werden. Technisch gesehen ist es längst überflüssig, Download-Apps für Sportwetten zu nutzen. Die Browsertechnologie ist so weit fortgeschritten, dass es problemlos möglich ist, sämtliche Sportwetten mit modernen Features und Wettoptionen im Browser ohne Download und Installation anzubieten. Aber die aktuellen Zahlen zu den Downloads-Apps in den USA zeigen, dass viele Sportwetten-Fans trotzdem die klassischen Downloads-Apps bevorzugen.

In Europa gibt es eher den Trend zu Webseiten, die auf allen Endgeräten gut aussehen. Eine spezielle App für mobile Sportwetten, die einen Download und eine Installation erfordert, haben längst nicht alle Sportwettenanbieter im Programm. Aber vielleicht ist es für Einsteiger und Menschen, die sich mit Technik nicht besonders gut auskennen, am Ende dann doch leichter, die üblichen Download-Apps zu nutzen. Jeder Smartphone-Nutzer kennt sich aus mit Apps, die heruntergeladen und installiert werden müssen. Zudem gibt es in den USA und auch in Deutschland mittlerweile den Vorteil, dass die Apps für Sportwetten und Glücksspiele auch im Google Play Store angeboten werden können. Dadurch ist es denkbar einfach, die Apps zu finden und zu installieren. Viele Buchmacher machen jetzt schon größere Umsätze mit mobilen Sportwetten als mit Sportwetten, die über einen herkömmlichen Computer platziert werden. Auch in den USA ist bereits erkennbar, dass die mobilen Sportwetten einen erheblichen Marktanteil haben werden.