Evoplay Entertainment und Pin Projekt haben sich auf eine umfangreiche Kooperation geeinigt. Der Spielehersteller und der Plattformbetreiber wollen in Zukunft in Europa gemeinsam wachsen. Zahlreiche Kunden von Online Casinos dürfen sich schon bald über die Spiele von Evoplay Entertainment freuen. Der neue Deal zwischen Evoplay Entertainment und Pin Projekt wird sehr schnell dafür sorgen, dass die Online-Spielbanken, die auf die Plattform von Pin Projekt setzen, 40 neue Games zur Verfügung haben. Der neue Deal umfasst genau diese 40 Spiele, aber wenn die Kooperation erfolgreich sein sollte, kann es gut sein, dass bald noch deutlich mehr Titel von Evoplay Entertainment zur Plattform von Pin Projekt hinzugefügt werden. Immerhin hat Evoplay Entertainment in den letzten Jahren über 100 Spiele entwickelt. Mit Highlights wie Treasure Mania, Tree of Light und Fruit Nova hat der aufstrebende Spielehersteller auch im deutschsprachigen Raum viele Glücksspiel-Fans begeistert. In letzter Zeit ist auffällig, wie aktiv Evoplay Entertainment ist.

Viele neue Top-Spiele für Pin Projekt

Evoplay Spielautomaten

Durch neue Deals in Großbritannien, Rumänien, Malta und Italien hat Evoplay Entertainment das Einzugsgebiet deutlich vergrößert. Dieser Trend wird durch den neuen Deal mit Pin Projekt noch einmal auf ein ganz neues Niveau gehoben, denn Pin Projekt bietet seine Spieleplattform in vielen verschiedenen europäischen Ländern an. Zudem hat der Plattformbetreiber den Anspruch, zu einem der führenden Anbieter in der Sparte zu werden. Das ist eine gute Voraussetzung für Evoplay Entertainment, um in den nächsten Jahren deutlich mehr Endkunden zu erreichen. Letztlich ist genau dieses Ziel ganz oben angesiedelt bei der aktuellen Strategie von Evoplay Entertainment. Durch einen Deal mit einem Plattformbetreiber wie Pin Projekt ist es für Evoplay Entertainment deutlich einfacher, die Kundenbasis zu verbreitern, als durch individuelle Deals mit Online-Spielbanken.

Evoplay Entertainment und Pin Projekt sind junge Firmen auf dem europäischen Glücksspielmarkt. Gleichwohl haben beide Firmen bereits wichtige Meilensteine gesetzt. An der Geschichte der beiden Unternehmen wird deutlich, dass es auch auf dem hart umkämpften europäischen Glücksspielmarkt durchaus möglich ist, relativ schnell Marktanteile zu erobern. Doch was ist das Geheimnis des Erfolgs? An Evoplay Entertainment und Pin Projekt lässt sich sehr schön zeigen, dass es vor allem um Qualität geht. Die Glücksspiel-Fans in Europa sind verwöhnt, da es unzählige Spielehersteller und Online-Spielbanken gibt. Wenn sich ein Spielehersteller aber durch besonders innovative Slots auszeichnet, gibt es trotzdem eine gute Chance, dass dieser Spielehersteller viele Kunden gewinnt. Die entscheidende Voraussetzung ist jedoch, dass eine gute Strategie vorhanden ist, um die Games in die Online-Spielbanken zu bringen. Evoplay Entertainment hat schon im letzten Jahr eine sehr beeindruckende Serie mit neuen Partnerschaften hingelegt. Die neue Kooperation mit Pin Projekt passt gut ins Bild. Allerdings wird es für Evoplay Entertainment erforderlich sein, viele weitere gute Deals zu machen, denn Europa ist ein großer Kontinent und es gibt in allen Ländern Glücksspiel-Fans, die auf interessante Slots warten. Durch zahlreichen neue Glücksspielregulierungen dürfte es aber für Spielehersteller wie Evoplay Entertainment und Plattformbetreiber wie Pin Projekt in Zukunft noch anspruchsvoller werden, schnell zu wachsen.

Glücksspielregulierung als Bremse für Unternehmen?

Im Grunde genommen ist es für junge Unternehmen wie Evoplay Entertainment und Pin Projekt eine gute Sache, dass es immer mehr Länder gibt, die das Online-Glücksspiel national regulieren. Auch Deutschland gehört bald zu diesen Ländern, denn mit dem Glücksspielstaatsvertrag ab Mitte 2021 eine neue Ära der Glücksspielregulierung in Deutschland beginnen. Die Übergangsregelung, die Moment von den Bundesländern umgesetzt wird, ermöglicht es aber jetzt schon Unternehmen wie Evoplay Entertainment und Pin Projekt, auch in Deutschland aktiv zu sein. Langfristig sind regulierte Märkte wahrscheinlich die beste Lösung für alle Unternehmen. Kurzfristig könnte es aber den einen oder anderen Verlierer geben, denn regulierte Märkte sind fast immer auch mit erhöhten Anforderungen verbunden. Bislang genügte es in Deutschland, eine EU-Lizenz vorzulegen. Das ändert sich jedoch gerade und deswegen werden auch Unternehmen wie Evoplay Entertainment und Pin Projekt gegebenenfalls Lizenzen in Deutschland beantragen müssen, um auch weiterhin Online-Spielbanken beliefern zu können. Der zusätzliche Aufwand ist gerade für kleine Unternehmen unter Umständen ein problematischer Kostenfaktor.

Grundsätzlich sollte sich niemand darüber beschweren, dass Länder wie Deutschland oder auch Schweden das Glücksspiel national regulieren. Beim stationären Glücksspiel ist das schon immer so. Beim Online-Glücksspiel in Europa gab es in den letzten beiden Jahrzehnten einen ungeplanten Ausnahmezustand, der aber in immer mehr Ländern beendet wird. Der große Vorteil bei regulierten Märkten ist, dass die teilnehmenden Unternehmen die Regeln kennen und einhalten können. Bei unregulierten Märkten ist das nicht der Fall und deswegen kann es unter Umständen zu Schwierigkeiten kommen. Die entscheidende Voraussetzung dafür ist allerdings, dass eine vernünftige und transparente Regulierung stattfindet. In Schweden hat sich beispielsweise in den letzten beiden Jahren gezeigt, dass eine nicht ganz optimal umgesetzte Glücksspielregulierung unter Umständen neue Probleme schaffen kann. Aber generell sind Evoplay Entertainment und Pin Projekt Unternehmen, die gut aufgestellt sind, um auch auf den neu regulierten Märkten in Europa erfolgreich zu arbeiten.