DraftKings bietet Wetten auf Drohnen-Rennen an. Die neue Sportart wird künftig eine wichtige Rolle im Portfolio des Sportwettenanbieters spielen. Durch eine Kooperation mit der Drone Racing League kann DraftKings künftig in fünf US-Bundesstaaten viele verschiedene Wetten auf die interessanten Rennen anbieten. Eine Drohne ist zunächst einmal nichts anderes als ein unbemanntes Flugobjekt. In den letzten Jahren ist die Technik, die im professionellen Bereich schon lange weit vorangeschritten ist, auch in den Hobbybereich vorgedrungen. Es gibt eine riesige Szene. Als Beispiel seien nur die zahlreichen Drohnen genannt, die für Videos und Fotos eingesetzt werden. Natürlich liegt es nahe, mit Drohnen auch Rennen zu veranstalten. Die Drone Racing League veranstaltet interessante Wettbewerbe, bei denen es richtig zur Sache geht. Für Fans von Flugwettbewerben ist ein Drohnen-Rennen eine überragende Geschichte.

DraftKings bietet Wetten auf Drohnen-Rennen an

Draft Kings Fantasy Sport

Auch mit einem überschaubaren Budget ist es durchaus möglich, in den Einstiegsklassen Spaß zu haben. Mittlerweile entwickelt sich allerdings auch schon ein fast professioneller Sport, der auch finanziell einige Anforderungen stellt. Warum hat kaum ein Wettanbieter bislang Drohnen-Rennen im Programm? Vermutlich liegt das daran, dass es sich um einen sehr jungen Sport handelt, der erst in den letzten Jahren überhaupt vernünftig organisiert worden ist. Regulierte Wettbewerbe sind aber die Voraussetzung dafür, dass Sportwettenanbieter an einem Sport interessiert sein können. Wenn keine Wettbewerbe mit klaren Regeln und Fehlentscheidung vorhanden sind, gibt es keine Basis für Sportwetten-Fans. Die Drone Racing League hat wichtige Meilensteine im jungen Sport gesetzt und deswegen ist es wichtig und richtig, dass DraftKings mit diesem Veranstalter zusammenarbeitet, um die Drohnen-Rennen auf hohem Niveau in das Sportwetten-Portfolio zu bringen.

Für Sportwetten-Fans, die zum Beispiel bei Betway aktiv sind, ist die Sache letztlich ganz einfach. Ob es bei einem Rennen um Autos, Pferde oder Drohnen geht, ist am Ende völlig egal. Wichtig ist, dass vorher unklar ist, wer das Rennen gewinnt. Bei Drohnen ist die Sache vielleicht noch ein bisschen komplexer und schwieriger, vor allem für Einsteiger, die sich noch nicht mit den Details des Sports auskennen. Aber es ist auch nicht leicht, auf Autos oder Pferde zu setzen. Letztlich handelt es sich um einen interessanten Sport, der einen hohen Unterhaltungswert hat. Die menschliche Komponente fehlt nicht, denn selbstverständlich werden die Drohnen von Menschen gesteuert. Der entscheidende Punkt ist, dass die Menschen nicht im Flugobjekt sitzen. Deswegen handelt es sich um einen völlig ungefährlichen Sport. Das ist ein wichtiger Unterschied zum Motorsport und zum Teil auch zum Pferdesport. Ob sich Drohnen-Rennen bei Buchmachern am Ende wirklich zu einem interessanten Geschäft entwickeln, hängt selbstverständlich von den Sportwetten-Fans ab. Aber es spricht einiges dafür, dass es mit ein bisschen Werbung und attraktiven Wettbewerben durchaus möglich ist, viele Sportwetten-Fans zu begeistern. Drohnen-Rennen sind in jedem Fall eine interessante neue Sache, für die sich viele Menschen interessieren dürften. Nicht zuletzt gibt es viele junge Menschen, die bereits eigene Erfahrungen mit kleinen oder großen Drohnen gesammelt haben. Auch das dürfte eine Rolle spielen bei der Popularisierung des Sports.

Werden Drohnen-Rennen das nächste große Ding?

Es ist vielleicht noch ein bisschen früh zu behaupten, dass Drohnen-Rennen das nächste große Ding werden. Aber es ist bemerkenswert, dass DraftKings bereits in Tennessee, West Virginia, New Jersey, Colorado und New Hampshire Sportwetten auf Drohnen-Rennen anbietet. Es ist davon auszugehen, dass demnächst weitere Bundesstaaten folgen werden, sodass zumindest einige Sportwetten-Fans viel Spaß haben können mit den Drohnen-Rennen. Ob die Drohnen-Rennen auch außerhalb der Sportwetten-Szene zu einem populären Angebot werden, bleibt abzuwarten. Viel wird davon abhängen, wie interessant und attraktiv der Sport im Laufe der nächsten Jahre wird. Der Esport war vor einem Jahrzehnt auch nur eine kleine Sportart für einige Enthusiasten. Mittlerweile können die Top-Stars der Esport-Szene Millionen verdienen. Davon sind die Piloten der Drohnen-Rennen natürlich noch weit entfernt. Aber es gibt keinen Grund zu glauben, dass die Drohnen-Rennen nicht auch kommerziell interessant werden könnten. Nicht zuletzt könnten auch die Drohnen-Hersteller ein großes Interesse daran haben, ihre neueste Technik in den Drohnen-Rennen zu präsentieren.

Der Motorsport lebt seit Jahrzehnten davon, dass die Autohersteller ihre Qualitäten öffentlichkeitswirksam präsentieren möchten. Warum sollten nicht demnächst auch Drohnen-Hersteller Rennserien mit ihren neuesten Geräten beliefern? Der offizielle Erfolg der Drohnen ist weltweit auf einem beeindruckenden Niveau, sodass die Drohnen-Hersteller in jedem Fall die nötigen finanziellen Möglichkeiten haben, um auch Drohnen-Rennen als Sport zu unterstützen. Am Ende wird es jedoch ganz einfach sein: Die Fans entscheiden, ob Drohnen-Rennen ein Erfolg werden. Analog dazu gilt bei den Buchmachern: Die Sportwetten-Fans sind maßgeblich für den Erfolg der Wetten auf Drohnen-Rennen. Aber es ist schön, dass wieder einmal ein neuer Sport Einzug in das Portfolio eines bekannten Buchmachers gefunden hat. Vielleicht wird es demnächst auch in Europa einige Wettanbieter geben, die Drohnen-Rennen anbieten.