Der Markt für Handy-Spiele in Deutschland wächst seit Jahren. Trotz Krise konnten die Spielehersteller im Jahr 2020 erstaunliche 23 Prozent mehr umsetzen als im Vorjahr. Schon seit Jahren steigt das Interesse der deutschen Kundschaft an den Spiele-Apps. Im Jahr 2020 konnten Spielehersteller mit Handy-Spielen einen Umsatz von 2,264 Milliarden Euro erzielen. Das ist eine beeindruckende Zahl, wenn man sich anschaut, dass im Jahr 2017 der Umsatz noch bei beschaulichen 1,137 Milliarden Euro lag. Eine Verdopplung innerhalb einer derart kurzen Zeit ist durchaus erstaunlich, denn Handy-Spiele sind keine neue Erfindung. Schon seit vielen Jahren ist es möglich, die unterschiedlichen Spiele-Apps zu nutzen. Doch in Deutschland waren Handy-Spiele lange Zeit nicht so populär wie in vielen anderen Ländern. Das scheint sich nun zunehmend zu ändern.

Handy-Spiele sind großer Renner in Deutschland

Mobile Casino Spiele

Besonders bemerkenswert ist dabei, dass die In-App-Käufe wichtiger werden. Viele Spieler nutzen kostenlose Games und kaufen dann beim Spielen in den Spielen zusätzliche Features oder auch besondere Gegenstände, die den Spielspaß erhöhen. Es gibt viele sehr erfolgreiche Spiele, die nach diesem Muster funktionieren. Aber auch die Spiele-Apps, die von vornherein Geld kosten, laufen sehr gut. Spielehersteller sind dabei mit sehr unterschiedlichen Ansätzen erfolgreich. Es gibt einfache Quiz-Spiele, komplexe Denkspiele und auch große Abenteuerspiele, die sich fast schon wie kleine Videospiele anfühlen. Besonders erfolgreich sind auch Spiele, die an bekannte Marken geknüpft sind. Ein Spezialgebiet sind die Quiz-Spiele, die es zu den passenden Fernsehsendungen gibt. Viele Menschen nutzen Handy-Spiele, um unterwegs ein bisschen Spaß zu haben. Deswegen ist durchaus erstaunlich, dass der Umsatz im Jahr 2020 sehr stark gewachsen ist. Zahlreiche Menschen mussten im Homeoffice arbeiten. Deswegen wäre es keine große Überraschung gewesen, wenn die Spielehersteller eine Verlangsamung des Wachstums hätten melden müssen. Aber das Gegenteil ist der Fall. Handy-Spiele sind so populär wie nie und ganz offenbar nutzen auch viele Menschen diese Spiele zu Hause. Vielleicht spielt es auch eine Rolle, dass das Smartphone für viele Menschen das einzige digitale Endgerät ist.

Nicht jeder hat einen Computer oder eine Spielekonsole zu Hause. Aber das Smartphone steht immer für unterhaltsame Spiele zur Verfügung. Zudem bieten viele Handy-Spiele mittlerweile auch die Möglichkeit, online gegen andere Spieler anzutreten. Dieser soziale Faktor könnte durchaus eine Rolle gespielt haben im letzten Jahr. Wenn es schon nicht möglich ist, ganz normale Sportveranstaltungen zu erleben als Teilnehmer, ist es vielleicht eine hübsche Alternative, auf einem Handy bei einem Quiz oder einem Geschicklichkeitsspiel gegen andere Spieler zu kämpfen. Was auch immer die Gründe im Einzelnen gewesen sein mögen: Die Gesundheitskrise hat das Wachstum auf dem Markt für Handy-Spiele in Deutschland in keiner Hinsicht bremsen können.

Digitale Spiele im Jahr 2020 enorm populär

Das Jahr 2020 war in vielerlei Hinsicht denkwürdig, wenn auch nicht unbedingt im positiven Sinne. Aber für die Unternehmen, die digitale Spiele herstellen, war das Jahr 2020 in überwiegender Zahl ein Erfolgsjahr. Videospiele sind sogar noch schneller gewachsen als Handy-Spiele. Der Markt für Videospiele ist in Deutschland um 36 Prozent gestiegen. Das dürfte vor allem daran gelegen haben, dass viele Menschen unglaublich viel Freizeit hatten, die irgendwie gefüllt werden musste. Schon alleine durch die Verschiebung der Tätigkeit ins Homeoffice dürfte so mancher Arbeitnehmer durch den fehlenden Anfahrtsweg zur Arbeitsstelle deutlich mehr Zeit für Spielkonsolen gehabt haben. Auch die PC-Spiele sind besser gelaufen als in den Jahren zuvor. Videospiele sind mitten in der Gesellschaft angekommen und das war im letzten Jahr gut zu erkennen. Allerdings dürften auch viele Menschen die Gelegenheit genutzt haben, zum ersten Mal überhaupt Videospiele auszuprobieren. Wie groß die Nachfrage ist, wurde zum Jahreswechsel deutlich, als die neue Playstation 5 innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war. Mit einer derart großen Nachfrage hatte nicht einmal der Hersteller Sony gerechnet.

Auch für Glücksspiel-Fans war das Jahr 2020 in vielerlei Hinsicht bemerkenswert. Die Fans des stationären Glücksspiels mussten damit leben, dass Spielhallen und Spielbanken oft geschlossen waren. Wenn die Spielhallen und Spielbanken geöffnet hatten, gab es strenge Hygienevorschriften. Unbeschwerter Spielspaß war nur in den ersten Monaten des Jahres 2020 möglich. Seitdem wartet die Glücksspielbranche sehnsüchtig darauf, dass die Gesundheitskrise ein Ende findet. Ganz stimmt das allerdings nicht, denn die Online-Glücksspielbranche floriert in der Krise. Viele Online Casinos haben Rekordumsätze erzielen können im Jahr 2020. Die Anbieter der Online-Glücksspiele haben den Vorteil, dass jedes Smartphone mittlerweile hervorragend als Endgerät für den Besuch in einer Online-Spielbank geeignet ist. Desktop-Computer und Laptops sind ohnehin gute Endgeräte für Glücksspiel-Fans. Auch wenn niemand ahnen konnte, dass im Jahr 2020 eine Gesundheitskrise die ganze Welt in Atem halten würde, ist doch bemerkenswert, dass die Glücksspielbranche technisch und inhaltlich bestens vorbereitet war auf die Krisensituation. Generell haben die Spielehersteller in allen Sparten mit virtuellen Games im Jahr 2020 erstaunliche Erfolgsgeschichten geschrieben.